Orchideenjungpflanzen im Aquarium

    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      hallo tina,
      du musst aufpassen, dass du dieses aquarium nicht "ueberbevoelkerst". ich habe auf einer flaeche, vergleichbar mit deinem aquarium 60x30, max. 2 pflanzen. du musst auch daran denken, wie sie die pflanze von der groesse her entwickeln werden.
      ausserdem, wenn die pflanzen zu eng beieinander sind, uebertragen sich krankheiten ganz schnell.
      die Sophronitis cernua ist eine epiphyte, die in suedamerika ( brasilien, paraguay und argentinien ) beheimatet ist. sie liebt luftfeuchtigkeit um die 50% bis 60%. es gibt sehr viele hybrids aus dieser art, relativ leicht zu produzieren.
      es.wikipedia.org/wiki/Sophronitis
      bei meinen reisen nach suedamerika habe ich sie haeufig gesehen. in brasilien werden sie auf baeumen in gaerten kultiviert. sie kosten dort nur wenig geld.
      hier ist die spezies so gut wie unbekannt. die art wird aber auch hier fuer die generierung von hybrids verwandt.
      liebe gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      hallo lieber wolfgang
      war heut nicht da habe heut ein wenig orchideen schau gemacht und auch welche abgestaubt
      habe mir heut auch eine andere röhre gekauft
      ist eine flora glo mit 15 watt optimiert das pflanenwachstum
      ist das die richtige habe exta den verkäufer gefragt der hat mir die röhre empfohlen
      sie hat eine photosynthese spektrum

      denke beim luefter einsatz, das du die luftfeuchtigkeit weiter gut kontrollierst.<<<<was meinst du damit???
      lg tina
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      hallo tina,
      der luefter wird die aufsteigende feuchte luft ( kommt aus dem substrat und der drainage - restwasser ) aus dem aquarium heraus wirbeln. sollte die luft dann zu trocken werden, leiden die pflanzen. vielleicht kannst du ein kleines hygrometer an die aquariumwand haengen. sobald dann die 50% luftfeuchtigkeitunterschritten werden, schaltest du den ventilator ab.
      liebe gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      Hallo Tina,

      ich möchte dir einen Tipp bezüglich der Beleuchtung geben, denn eine normale Neonlampe erscheint mir nicht besonders sinnvoll.
      Also; es gibt spezielle Flouraröhren, Vollspektrumröhren, Daylight-öhren.
      Man nimmt entweder einen Mix aus eben Floura- und Daylight-Röhren oder Vollspektrumrähre. Das Ganze gibt es in T8 oder auch T5.
      Aber wenn du mit der jetzigen Beleuchtung zufrieden bist . . :hmm Ich bin nur gespannt wie es sich auf Dauer auswirken wird, ich hoffe du wirst noch darüber berichten und deine Erfolge, wie auch Mißerfolge schildern.

      Elli
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      Hallo Tina, da wäre noch was; du kannst alle Elektrogeräte die du für dein umgestaltetes Aquarium benötigst, an einen aut. Hygrometer anschl.-es funktioniert einwandfrei und spart deine Zeit!
      Ich selber habe eine 140x80x60cm-Orchideenvitrine die auf genau dieselbe Art funktioniert.
      Lüfter (Ab-Zuluft & Luftumwälzung), Nebelanlage, Beregnungsanlage sind bei mir an dieses Gerät angeschlossen, die Röhren und Strahler an die Zeitschaltuhren.
      Ich hoffe, dass ich dir etwas helfen konnte.
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      Hallo liebe elli
      Ich habe mir eine floura roehre gekauft gehabt und die funktioniert sehr sehr gut
      Die temperatur und die luftfeuchte sind auch super
      Und die pflanzen sowie die wurzeln und die blaetter sehen gut aus
      Habe mal ein bild mit rein gemacht
      Bilder
      • IMG00004-20100917-0803.jpg

        262,36 kB, 1.600×1.200, 374 mal angesehen
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      :clapping: Hallo Tina,

      das sieht ja richtig gut aus, ich gratuliere dir :clapping
      Hast du am Bodengrund Kokoshumus und Rindenmulch drauf?
      Ich habe mittlerweile ganz schön viele Pflanzen drinnen und muss sagen, dass es sich mit der Luftfeuchtigkeit auch gleich erledigt hat, da die Pflanzen ja schon von allein daür sorgen. Leider habe ich bisschen +bertrieben, denn schließlich wachsen die Pflanzen ja und das bedachte ich nicht. Tja, jetzt muss ich schauen, dass es nicht zu eng wird.
      Dein Orchidarium sieht echt total lieb aus.
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      Hallo elli
      Schoen das es dir gefaellt
      Viele sagen eine drainage waere angebracht aber das halte ich fuer uebertrieben aus dem grund ich bespruehe sie nur und naesse sie nicht
      Meine luft feuchte liegt bei ca 70und 80 prozent
      Was meinst du damit das es sich erledigt hat mit der lf
      Was hast du fuer orchis drin
      Kannst du auch mal ein bild hochladen von deinen
      Lg
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      Hallo Tina,

      was ich damit meinte ist, umso mehr Orchideen umso höher ist auch die Luftfeuchte. Natürlcih sollten sie auch nicht zu eng reingequetscht werden, denn auf diese Art ersticken sie noch womöglich.
      Aber die Pflanzen sorgen automatisch für höhere Luftfeuchte. Ich habe zuallererst eine Bullbo. fascinator drinnen gehabt und es folgten weitere Bullbos.;Maxilaria´s, Promenaea´s, Agraceum, Minicattleya´s, Paphinia herreare, Chilochista Vivridiflora, KKingid. Philipinese, Hareella´s u s w-alles aufzuzählen wäre echt viel.
      Aber es befindet sich wirklich alles mögliche drinnen, laute schöne Orchideen ;)



      Wenn ich die ganze Vitrine fotografieren möchte, könnte man nicht viel nach innen sehen, deshalb habe ich sie in 2 Hälften geteilt.
      Bilder
      • DSC00493.jpg

        304,15 kB, 640×480, 210 mal angesehen
      • DSC00527.jpg

        274,81 kB, 640×480, 192 mal angesehen
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      SORRY, ich ahbe einen oder auch 2 Fehler gemacht und anstatt 2 versch. Hälften 3 gleiche hohgeladen.Schande über mein Haupt javascript:add(' :D ');
      Ich hoffe man kann es löschen?
      Und hier ist also der obere Bereich ;






      EINE BLÜHENDE HARAELLA ODORATA
      Bilder
      • DSC00415.jpg

        305,84 kB, 640×480, 194 mal angesehen
      • DSC00406.jpg

        287,4 kB, 640×480, 183 mal angesehen
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      ....ich habe so um die 70 Pflanzen drinnen. . . . selbstverständlich "einen" Ventilator drinnen - 5 die für Luftumwälzung sorgen und 2 die die Frischluft ansaugen wie auch nach außen absaugen.
      Natürlich senkt das die Luftfeuchtigkeit, doch dafür ist ja mein Nebler im Einsatz der an den aut. Hygrometer angeschl. ist-Ich stelle dieLuftfeuchte auf 60-80 % und sobald die Luftfeuchte sinkt, schaltet sich der Benebler an und sorgt dafür, dass die angegebene Feuchtigkeit wie angegeben hält.
      Deshalb habe ich dir schon heute früh davon berichtet. Es ist wirklich sehr, sehr praktisch
    • Re: Orchideenjungpflanzen im Aquarium

      Hm, wie kam ich auf die Vitrine . . . ich wollte schon immer ein riesen-grosses Gewächshaus . . . da es aber aus platzlichen Gründen nicht möglich ist, habe ich mich halt für die kleinere Variante entschieden.
      Und es ist sehr viel Spass dabei, aber umsomehr arbeit die die ganze Pflegeschon allein verlangt
      Wichtig ist aber nicht nur die Luftfeuchte, zwar auch aber das Wichtigste ist wirklich die Luftumwälzung, bzw. Frischluft die wir möglichst" reinpusten" sollten: Denk bitte daran, denn auf diese Weise ersparst du dir so einige Unannehmlichkeiten