suche "kletternde, öfter-blühende" Nostalgische Rose

    • suche "kletternde, öfter-blühende" Nostalgische Rose

      Hallo,

      ich suche für meinen Garten passende Rosen und evtl.
      hat ja jemand eine Empfehlung, meine Suche war bislang nicht erfolgreich.

      Gesucht wird auf jeden Fall eine

      - "Nostalgische Rose"
      - möglichst stark gefüllt
      - öfter-blühend / lang-blühend

      farblich in die Richtung Violett - lavendelblau oder vergleichbar.

      z.B. folgende Rosen habe ich in meiner Auswahl

      Lavender Ice ® (Patiorose)
      rose the generous gardener
      Nostalgische Rose 'Novalis®'
      Cardinal de Richelieu

      Der Garten liegt in Westrichtung, leicht nach Süden.
      Die Rosen sollten kletternd wachsen.

      Einmal soll ein "einfacher Bogen" ca. 1,5 m hoch und ca. 3,0 m breit von beiden Seiten bepflanzt werden (Südausrichtung /ganztägig Sonne).
      Und eine weitere Pflanze soll am Terrassenende ein "Wandspalier" in 1,5 bis 2,0 m Höhe bewachsen (Nordwestausrichtung / Nachmittag-Abendsonne).

      Hat jemand Erfahrung mit meiner Vorstellung oder Hinweise ?

      Viele Grüße
      HARA
    • Re: suche "kletternde, öfter-blühende" Nostalgische Rose

      Hallo HARA,

      herzlich willkommen im Forum.

      Da hast du aber Anforderungen. Die von dir rausgesuchten sind ja schöne Sorten, aber nicht die Kletterer wie du haben möchtest.
      Meinst du mit Nostalgisch Historische Rosen? Wenn ja wäre das -kein direkter- aber so ein bisschen ein Widerspruch zu öfter blühend.

      Ich mach mir mal ein paar Gedanken.
    • Re: suche "kletternde, öfter-blühende" Nostalgische Rose

      Mein Kommentar gibt natürlich nur meine persönliche Anschauung wider und erhebt keinerlei Anspruch auf Allgemeingültigkeit, aber ich empfehle Dir für das niedrige Spalier (also die Füße des Bogens):

      Ghislaine de Féligonde:




      und für das hohe (d.h. um des weiten Bogen schnell und üppig zum Erblühen zu bringen):

      Kir Royal:



      Da bist Du im zartrosa bis zartbernsteinfarbigem Bereich mit der erwünschten Wirkung! -LILA KANNST VERGESSEN - ;)




      Eine Rose pflanzen heißt eine Freundschaft für's Leben knüpfen.
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: suche "kletternde, öfter-blühende" Nostalgische Rose

      HAHA

      Man(n) kann nicht alles haben,
      aber es versuchen :D

      Für die Seiten habe ich jetzt Jasmina (violett-rosa) genommen.
      Die habe ich nach grandioser Beratung zu sehr fairem Preis vor Ort bei einem wahrscheinlich recht bekannten Rosenzüchter in Klein Offenseth-Sparrieshoop gekauft.
      Schon der Besuch und die Auswahl war toll.

      Für die letzte Aktion ca. 3m lang und 1,5 - 2,0m hoch suche ich noch weiter.

      Bisherige Auswahl (was gefällt)
      und nun noch
      volle Blüten oder "nostalgisch"
      klettern muss
      möglichst lange blüht
      wäre...

      'Lavender Ice'® (Patiorose) <----HAMMER
      rose the generous gardener
      Nostalgische Rose 'Novalis®'
      Cardinal de Richelieu
      Kletterrose Azubis ®
      Kletterrose "Lawinia" ®
      Kletterrose 'Giardina' ®

      suchende Grüße
      HARA
    • Re: suche "kletternde, öfter-blühende" Nostalgische Rose

      Hallo,

      zur kletternden Jasmina habe ich ein paar Fragen :huh:

      Kletterrosen sollen "horizontal" gebunden werden, damit sie Blütentriebe entwickel.
      Nicht stumpf senkrecht nach oben...

      Bei mir soll sie schmal (ca. 0,5- 1,0m) nach oben auf eine Höhe von ca. 1,5 - 2,0 m wachsen und dann (oben) nach links die Wand entlang (da dort keine Pflanzmöglichkeit ist).
      So weit wie es realisierbar ist (Platz wäre 3m), aber 1-2m wäre schon völlig ok.

      Ich denke es könnte ca. 3-5 Triebe nach oben gehen.

      Wie binde ich jetzt die Triebe zu Anfang ???

      Die 3 stärksten Triebe senkrecht nach oben und dann rüber, oder müssen die senkrechten Triebe schon im Steigen "horizontale Kurven" machen ?

      Das wäre ohne zu Kreuzen schwierig.
      Oder ist kreuzen bei meinem Vorhaben sinnvoll ?

      Natürlich sollen die nach oben wachsenden Triebe später auch schöne Blüten haben, aber die "Hauptfläche" wäre in der Höhe - und da wachsen sie ja horizontal...

      Da blicke ich gerade nicht durch und möchte nichts im Anfangsstadium "vermasseln" :D

      Danke für hilfreiche Unterstützung
      HARA

      PS: bekomme das Bild leider nur als Anhang - nicht als Vorschau
      Dateien
      • Jasmina02.jpg

        (2,64 MB, 85 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Re: suche "kletternde, öfter-blühende" Nostalgische Rose

      Ich würde die Triebe am Anfang stur nach oben binden. Wenn du noch einige Meter nach links willst wäre es auch quatsch unten Trieb durch hin und her schlängeln zu verschwenden.
      Ich kenne es auch das man nicht nur nach oben binden soll sondern breit gefächert. Ich kenne es vor allem das die Triebe dann nicht so schnell verkahlen sollen. Aber mal ehrlich, das grüne bunte Leben spielt sich bei den jungen Trieben ab nicht am alten Holz (und das ist nun mal unten). Interessant werden Blüten einer Kletterrose ab Augenhöhe und höher.
      Wenn du mal verjüngst ist es auch leichter wenn die Triebe nicht ineinander geschlungen sind raus zu schneiden.
      (Ich stelle es mit auch schwierig vor einen aufstrebenden Trieb hin und her zu schlängeln. Nun gut bei Wichuranahybriden mag das gehen.)

      Ps. google mal ob dir die Sorte Sabrina gefällt.