Rosen-Laubzikade

    • Rosen-Laubzikade

      Ich habe an einer meiner Rosen die Zikade entdeckt. Auch Edwardsiana rosae genannt.
      Ich habe mal ihr Schadbild fotografiert.




      Die Sprenkelung entsteht durch die Saugtätigkeit der kleinen Biester. Bei den Spinnmilben sieht es ähnlich aus, aber bei der Zikade sind die Sprenkel etwas größer und an den Blattadern zentrierter, finde ich.

      Ich habe versucht eine Zikade zu knipsen, aber ersten sind sie sehr klein (1 bis 3mm) und zweitens spingen sie bei kleinen bewegungen flink davon.
      (Wer sieht den miniweißen Punkt :D )


      Ich habe mal nach der Bekämpfung gesucht. Bei starken Befall können die Blätter durchaus abfallen. Aber es scheint viele Antagonisten zu geben (Raubwanzen, Laufkäfer, Raubmilben und Spinnen) die die Zikaden dezimieren. Und ich vermute das manche Insektizide, gegen Läuse, auch die Zikade mitnehmen. Also bei kleinen Befällen muss nicht, auf Teufel komm raus, extra bhandelt werden.
    • Re: Rosen-Laubzikade

      Auf meinen Rosen fühlen sich nicht nur Schädlinge wohl ;)

      Hier ist es ein Rosenkäfer auf Fritz Nobis, den anderen Käfer konnte ich nicht identifizieren.




      Und das ist der gemeine Bienenwolf auf Rokkoko. Für Rosen auch ganz ungefährlich.



      Lieber Admiral, zeig doch auch mal ein paar Rosen aus deinem Garten ;)