Frage zu Cattleya (Name?)

    • Frage zu Cattleya (Name?)

      :?:
      Hallo an alle hier

      Habe diese Cattleya (mein Profilfoto) schon 2 Jahre und sie bekommt nur Blätter und keine Blüten. Was mach ich denn falsch? Sie steht an einem Südwest Fenster.
      Ich wäre sehr dankbar wenn mir jemand einen Tipp und Hilfe geben könnte.
      Im voraus vielen lieben Dank für eure Mühe.

      LG
      Iris
      Bilder
      • DSCF0969 (Kopie).JPG

        226,43 kB, 1.067×800, 115 mal angesehen
      • DSCF0970 (Kopie).JPG

        216,4 kB, 1.067×800, 119 mal angesehen
      • DSCF0968 (Kopie).JPG

        275,79 kB, 1.067×800, 122 mal angesehen
      • DSCF0967 (Kopie).JPG

        209,5 kB, 1.067×800, 120 mal angesehen
    • Re: Frage zu Cattleya (Name?)

      Also dehydriert würde ich nicht gleich sagen. Die neuen Bulben bekommen alles wichtige von den älteren Bulben was dann zum leichten Schrumpeln führt. Man stelle sich das wie ein aussaugen vor. :D Ich sehe auf den Bildern einen Neutrieb. Dieser wird bestimmt, bei der Anzahl an Altbulben, Blüten entwickeln. Deine Pflege ist völlig in Ordnung, ändere daran nichts! Wie alt ist die Pflanze und wann wurde sie umgetopft? Das spielt eine große Rolle. Cattleyen mögen es nicht wenn man ihnen immer wieder ins Handwerk pfuscht. Meine Blc. Pamela Hetherington 'Coronation' wird diesen Sommer das erste Mal blühen nach drei Jahren. Ich habe sie damals geteilt wovon sie sich so lange erholen musste. Cattleyen halt. :D Behalte den Neutrieb im Auge und schaue ob sich in den nächsten Wochen eine Blütenscheide ausbildet. Wenn dies der Fall ist dann hast Du gute Chancen das sie blühen wird. Anhand der Fotos kann ich Dir leider nicht sagen was Du für eine Cattleyensorte hast. Ich habe derzeit zwei Cattleyen bei denen sich die Blütenscheide zeigt. Die Freude ist groß. :dance: :rock:

      LG Werni

      PS: Tauche wenn es geht mit Regenwasser! Ist das bessere Wasser für die Pflanzen. Wenn Du hast dann nehme bei jedem zweiten Tauchen einen Dünger mit etwas höherem Phosphoranteil. Ach und bei hohen Temperaturen am Tage versuche Deine Pflanze mit Regenwasser zu besprühen. Sie wird es Dir danken. Allerdings nur leicht, nicht das das Wasser an den Blättern runterläuft. ;)
    • Re: Frage zu Cattleya (Name?)

      diese Cattleya habe ich auch, dass ist eine Cattleya Potinara Burana Beauty, eine sehr dankbare, pflegeleichte orchidee.
      werni hat dir alles erklärt was wichtig ist, dem brauche nichts mehr hinzufügen.

      manchmal brauchen orchideen eine zeitlang um sich von den strapazen zu erholen. je nachdem wie sie hochgepauert wurden kann das ziemlich lange dauern bis sie wieder blühen.

      von diesem wöchentlichen/14 tägigen tauchen halte ich nichts, die wassergaben sind sehr stark von den temperaturen und der luftfeuchtigkeit abhängig. lieber einmal mehr prüfen.


      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Frage zu Cattleya (Name?)

      lena1964 schrieb:


      diese Cattleya habe ich auch, dass ist eine Cattleya Potinara Burana Beauty, eine sehr dankbare, pflegeleichte orchidee.
      werni hat dir alles erklärt was wichtig ist, dem brauche nichts mehr hinzufügen.

      manchmal brauchen orchideen eine zeitlang um sich von den strapazen zu erholen. je nachdem wie sie hochgepauert wurden kann das ziemlich lange dauern bis sie wieder blühen.

      von diesem wöchentlichen/14 tägigen tauchen halte ich nichts, die wassergaben sind sehr stark von den temperaturen und der luftfeuchtigkeit abhängig. lieber einmal mehr prüfen.


      LG Lena

      Stimmt jetzt wo Du den Namen schreibst fällt er mir wieder ein. :blush:
    • Re: Frage zu Cattleya (Name?)

      Hallo Gemeinde,
      Hallo Iris,

      nun gebe ich auch noch meinen Senf hinzu.
      Iris, bist du dir sicher, das die abgebildete Pflanze mit der in deinem Profil identisch ist?
      Die P. Burana Beauty hat im allgemeinen etwas stärkere/kräftigere Bulben.
      Wenn es diese ist, sieht der Pflanzenkörper etwas unterernährt aus. Das Substrat scheint mir lt. deinen Fotos auch sehr grob zu sein, so das es wahrscheinlich zu schnell wieder austrocknet. Ich würde bei ihr eine Nummer feineres Rindensubstrat verwenden.
      Welchen Dünger nimmst du? Alle 2 Wochen tauchen und mit Dünger finde ich zu viel. In der Wachstumsperiode reicht es dicke, wenn du bei jedem 3-4 Tauchen eine Düngergabe beifügst.
      Ansonsten stimme ich werni zu, einen Dünger mit höheren Phosphoranteil zu benutzen.
      Was das tauchen betrifft, hat lena völlig recht.

      LG vadi1