Cattleya Susan Ebrahim

    • Cattleya Susan Ebrahim

      die blüht bei mir gerade und ich will sie Euch zeigen.
      Es ist eine Hybride aus C.walkeriana 'Alba' X C. Peckhaviensis (C. Resplendens). Sie wurde 2003 in Deutschland von Janke bestäubt und 2010 getauft. Den Namen hat sie von einer Sängerin in der Pfalz erhalten. Sie ist trifoliat und wird temperiert kultiviert.
      Liebe Grüße
      Jürgen

      PS: das war Mist, weil ich das Foto vergessen hatte! So, nun ist's besser
    • Re: Cattleya Susan Ebrahim

      Hallo Jürgen,

      Eine wunderschöne Cat. hast du da, gefällt mir sehr gut.
      Durch die Kreuzung ist ja von den Eltern- abgesehen von der Farbe, kaum noch was mit "rübergekommen".
      Selbst das markante Labellum ist in gänze verschwunden.
      Von dieser habe ich noch gar nichts gehört. Sehr schön. Duftet sie?

      Anmerkung bzw. mein Senf: Cat. sind entweder in unifoliate oder bifoliate Gruppen eingeteilt.
      Die "trifoliate" Cat. Hybride von dir ist in die Gruppe der bifoliaten einzuordnen, da diese zuweilen die Eigenart haben
      3 statt 2 Blätter hervorzubringen. Ich habe auch eine dieser Hybriden Jackfowlieara Appleblossom 'Hihimanu' ex. "Iwanagara" Appleblossom ' Hihimanu'u.a. Das kann sich bei manchen Hybriden in der darauffolgenden Periode aber wieder ändern und es erscheinen nur 2 usw. Ebenso- aber bedeutet seltener, trifft das auch auf die unifoliaten Hybriden zu, die dann auf einmal bifoliate werden und im darauffolgenden Jahr wieder nicht......


      Ein schönes WE - vadi1
    • Re: Cattleya Susan Ebrahim

      Hallo vadi1,
      ja, die Eltern sind wirklich beide nicht mehr zu erkennen - verrückt, was da alles geht.
      Nein, sie duftet (leider) nicht.
      Zum "Senf": die Geschichte unifoliat-bifoliat ist mir bekannt, trotzdem Danke für den Hinweis. Habe den Eindruck, je älter (und mehr Biomasse) die Pflanze ist und je größer und "fetter" die Bulben werden, desto lieber macht sie drei Blätter am Neutrieb??????
      Diese Hypothese wird auch gestützt durch meine Beobachtung an einer LC, die ich habe. Der paßt meine Kultur in den letzten drei Jahren nicht mehr und sie hat von 2 Blättern auf einen Blatt umgestellt.
      Ebenfalls schönes WE
      Jürgen
    • Re: Cattleya Susan Ebrahim

      Große Freude bei Susan Ebrahim: 3 NT's in dieser Vegetationsperiode (bis jetzt), davon einer bereits ausgereift - und - ohhh Freude - eine BS mit durchscheinenden Blüten. Habe beim "Macher" dieser Hybride angerufen und er meint, daß eine zweite Blüte nach der erst im März dieses Jahres erfolgten wohl ungewöhnlich ist und dies wohl der guten Pflege zuzuschreiben ist. Stolz!!!! Das bedeutet auch, daß die beiden anderen NT's u.U. dies Jahr keine Blüten mehr bringen. Wir werden sehen und ich werde berichten.
      LG Jürgen
    • Re: Cattleya Susan Ebrahim

      Ei, was lugt denn da hervor? Eine Susanne! Und im nächsten NT (letztes Bild) ist auch schon eine BS zu sehen.
      Hab' den Züchter angerufen. Der meint, eine zweite Blüte im Jahr bei dieser Hybride ist schon ungewöhnlich.
      Allerdings: Bestäubung am 11.12.2003, Taufe 28.06.10 - also sooo viel Erfahrung kann er mit ihr auch noch nicht gesammelt haben. Jedenfalls: :D
      LG Jürgen



    • Re: Cattleya Susan Ebrahim

      Hallo vadi1,
      1. da wirst Du wohl recht haben - aber für eine Blüte nach so kurzer Zeit bin ich auch mit nur einer zufrieden.
      2. auch da hast Du recht. Guck mal oben, die Bilder sind alle richtiog beschriftet, nur im Titel ist mir das "i" abhanden gekommen.
      3. Danke für den link. Abegebildet ist neben Susan der Hr. Janke jun., der Inhaber einer Orchi-Gärtnerei hier in der Pfalz, der die Cattse "auf dem Gewissen" hat. Er betreibt eine schöne kleinere Orchi-Gärtnerei und man kann ganz alleine durch die beiden Gewächshäuser mit unterschiedlich klimatischen Bedingungen streifen.
      Grüße Jürgen
    • Re: Cattleya Susan Ebrahim

      Zeig' doch noch mal ein aktuelles Foto. Leider ist's ja augenblicklich recht kalt, sodaß die Entwicklung schon etwas langsamer abläuft. Aber vielleicht kann man ja mehr erkennen.
      Wenn es sich um eine BS handelt (die sich ja dann ganz frisch entwickelt hat) brauchst Du gar nichts zu machen. Ich erinnere jetzt nicht mehr, WANN Deine normalerweise blüht. Wenn sie aber z.B. im Früjahr blühen sollte und hat jetzt ihre BS ausgebildet und die BS sollte im Winter vertrocknen, dann kann man sie ruhig auch öffnen (es gibt im Forum darüber mehrere Beiträge - auch mit Fotos - such mal ein bißchen) und auf diese Weise Geburtshilfe leisten.
      Grüße Jürgen