Mistelzweige

    • Misteln stellt man nicht ins Wasser, denn sie verlieren dann in kurzer Zeit ihre Beeren und Blätter.
      An der Wand oder über einer Tür aufgehängt, trocknen die Misteln langsam und schmücken noch nach Monaten.

      Die in Europa wachsenden Misteln sind häufig auf Linden, Pappeln und Apfelbäumen anzutreffen. Selten findet man Misteln auf Eichen, auf Buchen kommt die Mistel überhaupt nicht vor. Auf Tannen und Kiefern gedeihen einige besondere Unterarten der Mistel.

      Misteln werden übrigens auch als Heilpflanzen verwendet, die Pflanze wirkt abführend, blutdrucksenkend, harntreibend und krampflösend.

      Grüße von Pflanzer
      Bilder
      • mistel.jpg

        66,73 kB, 497×750, 158 mal angesehen
      • mistel-beeren.jpg

        59,38 kB, 1.000×750, 146 mal angesehen
      • mistel-wurzel.jpg

        63,44 kB, 791×575, 161 mal angesehen
    • Das Thema kam gerade passend für mich. Ich hatte mir gestern einen Bund Mistelzweige gekauft als Schmuck und in die Vase gestellt. Nach dem Lesen habe ich sie ganz schnell wieder rausgenommen und nun hängen sie über der Eingangstür zu meiner Wohnung. Nun muss nur noch jemand mich besuchen kommen, denn da gibt es doch diesen Brauch, wer sich unter dem Mistelzweig trifft, muss sich küssen? Warte ich halt ab.
    • Zum Thema Mistel möchte ich eine kleinigkeit Beitragen. Ich habe doch ein einziges mal an einer Rose eine Mistel gesehen. Nun stellt euch aber nicht so eine riesige "Kugel" vor wie sie im Baum sind. Sie wuchs an einer Rosa canina und hat ihr Leben wohl erst begonnen. Im ersten Jahr wo ich sie sah hatte sie nur 2 oder 4 Blätter. Jeder Jahr so zwei Blätter mehr. Nach drei Jahren starb aber der Rosentrieb ab und mit ihr zwangsläufig die Mistel. Der einzelne Rosentrieb ist so schon kein super langlebiges Ding und auch wenn die Mistel klein war, war die Belastung wohl zu groß.
    • Ich muss gestehen, dass ich mir immer ein paar Mistelzweige zu Weihnachten kaufe und sie über die Türen hänge. Diesen Brauch habe ich von meiner Großmutter übernommen und finde ihn ganz toll. Aber dass es auch als Heilpflanze genutzt wird, ist mir total neu.
      Nun habt ihr meine Neugierde geweckt und ich werde mich wohl etwas einlesen in die Materie.
      "Minimalismus ist der Schlüssel zu wahrer Eleganz." (Coco Chanel) :love: