Crassula Ovata kränkelt, Hilfe

    • Crassula Ovata kränkelt, Hilfe

      Hallo liebe Community,


      ich wende mich an euch mit einer große Bitte. Meine Crassula ovata kränkelt seit einiger Zeit und irgendwie nimmt es kein Ende. ´Zu allererst hat meine Nachbarin es gut gemeint als ich im Urlaub war und sie maßlos übergossen. Diesen Schaden konnte ich Gott sei dank och bewältigen. Danach bemerkte ich Schildläuse, die ich dank ein paar Hausmittelchen los wurde. Aktuell kämpfe ich mit Thripsen..., die ich leider nicht mehr mit Hausmitteln los wurde. Ich habe Lizetan Combistäbchen eingesetzt. Nun bemerkte ich folgende Veränderung an den Blättern und am Stamm...und weiß mir nicht mehr zu helfen. Bin ich einfach schon überempfindlich oder ist diese veränderung Grund (weiße Punkte; schwarze Punkte; "mehr" Rinde, auch an den Blättern) zur Sorge. Was kann ich tun? Ich bin dankbar für jeden Tipp, das Pflänzchen hängt mir nämlich sehr am Herzen

      .



    • Das können geplatzte Zellwände sein.
      Sukkulenten brauchen nur wenig Dünger und sollten nicht chemisch behandelt und gleichzeitig gedüngt werden. Das ist zuviel des Guten.
      Thripse kann man loswerden, indem man die Pflanzen über die warme Zeit an der frischen Luft kultiviert. Irgendein Fensterbrett wird sich schon finden und schon sind die Viecher kein Thema mehr. Thripse sind Kulturfehlern geschuldet, stellt man die ab, es braucht keine Chemie, auf die Sukkulenten gerne sowieso empfindlich reagieren.
      Ich würde die Stäbchen entfernen und beobachten.