Gartenbegriffe einfach erklärt
Gartenlexikon | «jäten»
Sie sind hier: Startseite > Mein schöner GartenGartenlexikon > jäten

Gartenlexikon J - jäten

Unter dem Begriff jäten versteht der Gärtner, Unkraut aus dem Boden zu entfernen. Junges Unkraut kann man aus lockeren Böden leicht herausziehen. Bei festeren Böden nimmt man die Ziehhacke zum Jäten zu Hilfe. Mit ihr trennt man die Pflanzen von ihren Wurzeln im Boden, um so das Nachwachsen des Unkrauts zu unterbinden. Dabei müssen alle grünen Teile erfasst werden.

Alle Wurzeln sorgfältig entfernen
Unkraut, aus dessen Wurzelteilen sich neue Pflanzen entwickeln, muss vollständig entfernt werden. Zu solchen Unkräutern gehört zum Beispiel die weit verbreitete Quecke. Obwohl diese im Garten eine recht lästige und schwer zu vertreibende Wildpflanze ist, findet sie doch eine breite Anwendung in der Naturheilkunde. Man lockert den Boden mit der Grabgabel und sammelt sorgfältig alle Wurzelteile heraus. Diese kommen, ebenso wie blühende oder fruchtende Teile von Unkräutern, in den Mülleimer. Noch nicht blühende Unkräuter werden auf den Komposthaufen gegeben.

Regelmäßiges Jäten des Unkrauts ist dort wichtig, wo Kulturpflanzen bedrängt werden. Diese können nur gedeihen, wenn sie genügend Raum und Nährstoffe zur Verfügung haben.