Altern aufhalten - Heilen mit Pflanzen A

Wenn Pflanzen, Gemüse und Obst regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden, können sie den Alterungsprozess durchaus etwas verlangsamen. Das Altern aufhalten können aber auch die Pflanzen nicht.

Auf dieser Seite finden Sie Rezepte und Hausmittel mit Heilkräutern und Heilpflanzen um das Altern zu verlangsamen.

Die richtige Ernährung

Um den Alterungsprozess zu verlangsamen sollte man viele frische und reife Früchte, reichlich grünes Gemüse und unterschiedliche Vollkorngetreide essen.

Im besonderen sollte man seine Nahrung mit Aprikosen, Saathafer, Möhren (Karotten), frischen oder getrockneten Feigen, Orangen (Apfelsinen) und weißen und blauen Trauben bereichern.

Sanddornsaft
Die reifen Sanddornfrüchte im Oktober ernten, entsaften und die Hälfte seines Gewichtes an Zucker beifügen. Das ganze lässt man 20 Minuten kochen und füllt es luftdicht in sterile Flaschen ab. Von diesem Sanddornsaft trinkt man 3 bis 4 kleine Gläschen pro Woche.

Eschentee
Besonders wirksam gegen das Altern soll das häufige Trinken von Eschentee sein. Für einen Teeaufguß nimmt man von 40 g getrocknete Blätter auf 1 Liter kochendes Wasser. Die Heilkräuter müssen 15 Minuten ziehen. Der gesamte Tee wird über den Tag verteilt getrunken. 2 bis 3 mal wöchentlich kann man diese Teezubereitung herstellen. Zur Abwechslung trinkt man an den übrigen Tagen jeweils 1 Liter grünen Tee, vorzugsweise unbehandelt aus einem Naturkostgeschäft.

Buchempfehlungen

> Bei Amazon.de Bücher über Heilpflanzen und Heilkräuter bestellen