Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 33.

  • Für den Müll ist diese Gerbera doch viel zu schade.

  • sieht mir jedenfalls ziemlich gestresst aus. Wenn nicht Sonnenbrand, dann könnten auch trockene Winde oder allgemein zu hohe Temperaturen zum Zustand beigetragen haben. Erdbeeren sind ja eigentlich Waldrandpflanzen. Etwas Sonneneinstrahlung/Hitze können sie also schon aushalten, wenn sie mal daran gewöhnt sind. Hingegen tolerieren sie Feuchtigkeit gut. Die lästigen Schnecken sind für die Pflanzen selbst ein geringes Problem. Um die Umstellung etwas zu erleichtern kann man ab und zu am frühen Mor…

  • eine Kalanchoe in einem feuchten Terrarium? ob das gut geht? Kalanchoe sind eher für wenig luftfeuchte Standorte zu empfehlen. Die Pflanze auf der rechten Seite im Bild sieht aber eher wie eine Peperomia aus.

  • Palmkernöl hat einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren und eine hohen Schmelzpunkt. Von da her wäre es am ehesten mit Rindertalg zu ersetzen. Zur Herstellung einer Creme ist es aber weniger wichtig, wie hoch der Schmelzpunkt des Fettes ist, da die Konsistenz des Produktes auch durch andere Zutaten erhöht werden kann. Interessant wird es in unseren Breitengraden allenfalls bei Fetten mit einem Schmelzpunkt zwischen Raumtemperatur und Körpertemperatur, wie etwa Kakaobutter. Bei Seifen sehe ic…

  • Palmöl ist billig, aber es ginge tatsächlich oft auch anders. Bestimmt liessen sich z.B. Seifen auch mit aus Schlachtabfällen gewonnenen Fetten herstellen. Zur Hautpflege muss den meisten Fetten/Ölen aber ein sogenannter Emulgator beigemischt werden, da sie sich ansonsten nur schlecht oder gar nicht mit dem Schutzfilm der Haut verbinden können. Aloe-Vera gehört zu den wässrigen Substanzen, weshalb dies ein Fett nicht ersetzen kann. Für die afrikanische Küche ist Palmöl allerdings durch nichts zu…

  • Kohldistel - Cirsium oleraceum

    ChineseDragon - - Ziergarten

    Beitrag

    in meinem Garten geht es der Kohldistel ausgezeichnet und konkurrenziert gar meine Beerensträucher ernsthaft. Es bleibt mir also nichts anderes übrig, als gelegentlich mit dem Freischneider alles abzurasieren. Auch noch nach Jahren seit der letzten Jauchebehandlung durch den Vorbesitzer scheint es noch reichlich Nährstoffe im Boden zu haben. Das feuchte Klima in meinem Garten passt diesem Gewächs perfekt und auch kein noch so harter Winter kann etwas gegen dieses Biest ausrichten. Nicht dass es …

  • zwar ist dies ein ganz und gar wild wachsendes Kräutlein in meinem Garten und noch dazu muss man schon zur rechten Zeit und ganz genau hinschauen, damit einem das Moschuskraut auffällt. Genau dies habe ich zufällig getan letzten April. Hätte ich einen Monat später hingeschaut, wär da vielleicht schon wieder nix gewesen, denn im Mai/Juni zieht sich das Moschuskraut wieder zurück. Das Moschuskraut soll nach Moschus riechen wenn es verwelkt. P4152357.JPG P4152359.JPG P4152361.JPG P4152364.JPG P4152…

  • Hoya kerrii

    ChineseDragon - - Zimmerpflanzen im Portrait

    Beitrag

    Was mal ein winziger Trieb mit 2 Blättern war, ist zu einer stattlichen und sehr zähen Pflanze herangewachsen. Sie bildet inzwischen jedes Jahr mehrere Blütenstände. Mit den Schwankungen in Luftfeucheund Temperatur sowie mit temporärer Trockenheit kommt sie bestens zurecht. Viel Licht mag sie gerne, aber direkt ans Südfenster würde ich sie nicht platzieren.. P3032962.JPG P3032963.JPG P6182531.JPG P6182521.JPG P6182532.JPG P6182519.JPG P6182529.JPG P6182528.JPG P6210588.JPG

  • Balkonkistchen mit Kakteen

    ChineseDragon - - Bilder und Fotos

    Beitrag

    die obersten gut 5 Zentimeter sind reiner Kies. Darunter eine Mischung aus Balkonerde, Perlit und Sand zu etwa gleichen Teilen Darunter ein Stück Stoff als Trennschicht zur Drainageschicht Die Drainageschicht besteht aus Tonscherben.

  • Balkonkistchen mit Kakteen

    ChineseDragon - - Bilder und Fotos

    Beitrag

    pflanzenfreunde.com/foren/atta…cfc91f4b763b001e3b1f7a747 Selbstverständlich sind das alles winterharte Kakteen. Nach innen hängt das Kistchen, damit die Kakteen etwas weniger Regen abkriegen. Das Problem bei winterharten Kakteen ist nämlich nicht so sehr die Kälte, sondern es ist eher zuviel Feuchtigkeit, die zum Tod führen kann.

  • Säge gegen Baum

    ChineseDragon - - Gartenarbeiten, Technik

    Beitrag

    Eine Erle weniger in meinem Garten. Mit meiner Einschätzung der voraussichtlichen Fallrichtung des Baums lag ich genau richtig. Ein kleinerer Nachbarbaum wurde etwas verbogen aber das wars dann auch schon. Nun sind beide Akkus leer und ich darf sie wieder aufladen.

  • Säge gegen Baum

    ChineseDragon - - Gartenarbeiten, Technik

    Beitrag

    Da mein Garten an einen Fluss grenzt, muss ich mich auch um den Baumbestand auf der Uferböschung kümmern. Ab und zu muss ein Baum raus, sei es weil er krank ist, oder sei es weil der Bestand zu dicht ist oder ich etwas mehr Licht möchte. Auch mit der Handsäge lässt sich ein Baum fällen, aber eine Motorsäge kann das definitiv besser. Da ich ja nicht Kopf und Kragen riskieren will, habe ich mir natürlich auch die passende Schutzausrüstung besorgt. Die Handsäge ist trotzdem nicht arbeitslos, denn s…

  • Pflanzen aus dem Regenwald können meist auch schlecht mit Zugluft und Luftfeuchte-/Temperaturschwankungen umgehen. Sollte dies das Problem sein, müsste die Pflanze transparent eingepackt werden und/oder weiter weg von der Frischluftzufuhr. Wobei beide Massnahmen allerdings die Lichtmenge reduzieren. Zu vermeiden ist jedenfalls sehr langes und starkes Lüften besonders bei tiefen Temperaturen. Solche Empfindlichkeit in Kombination mit den starken Schwankungen des etwas voralpinen Klimas sind übrig…

  • Begonia bipinnatifida

    ChineseDragon - - Zimmerpflanzen im Portrait

    Beitrag

    hier bedeutet der Name nichts anderes als "doppelt gefiedert". Und das stimmt allerdings.

  • Begonia acida

    ChineseDragon - - Zimmerpflanzen im Portrait

    Beitrag

    Begonia acida mag hohe Luftfeuchte, sie muss aber nicht unbedingt in den 100%-Bereich, sondern es darf auch ein 90%-Bereich sein. Sie benötigt genügend Wärme. Sie braucht eine mittlere Menge an diffusem Licht. Bei künstlicher Beleuchtung kann ein einfaches rot-blau-Spektrum verwendet werden. Die Erde soll leicht sauer und leicht sein. Der Blattfärbung nach zu urteilen, müsste ich meine Pflanze wieder mal etwas düngen. PA082871.JPG PA082872.JPG

  • Begonia blancii

    ChineseDragon - - Zimmerpflanzen im Portrait

    Beitrag

    Begonia blancii braucht eine hohe Luftfeuchte, ist unter den Begonien fürs Terrarium eine der toleranteren Arten. Sie wächst bei mir denn auch in mehreren Luftfeuchtebereichen und in unterschiedlichen Lichtverhältnissen. von viel bis wenig diffusem Licht und in Luftfeuchtebereichen um 100% mit Kondensatbildung aber auch in 90% Bereich mit deutlich sichtbaren Schwankungen gemäss Datenlogger. Sie braucht viel Wärme und ebenfalls einen leicht sauren und leichten Boden. Sparsam düngen. Diese Begonie…

  • Die Begonia bipinnatifida ist nichts für Anfänger, denn sie braucht nicht nur eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit, sondern auch viel Wärme und dazu eine mittlere Menge an diffusem Licht. Schwankungen bei Luftfeuchte und Wärme werden sehr schlecht ertragen. Die Wurzeln brauchen trotzdem genügend Luft und ertragen absolut keine Staunässe. Kondensatbildung wird hingegen meistens gut ertragen. Die Erde muss leicht sauer und leicht sein. Die Töpfe sollen flach und nicht zu gross sein. Sparsam düngen. PA0…

  • Begonia manicata

    ChineseDragon - - Zimmerpflanzen im Portrait

    Beitrag

    Die abgebildete Begonia manicata wächst hier zwar in einem Gewächshaus, aber sie gedeiht nicht selten auch im Wohnraum ohne spezielle Massnahmen. Falls das nicht geht, so erhöhe man die Luftfeuchte nicht zu stark, denn diese Begonie hat auch eine Obergrenze bei der Luftfeuchte. Sie braucht zwar Wärme, aber normale Zimmertemperatur reicht in der Regel. Beim Düngen soll man es auch bei dieser Begonie nicht übertreiben und wie die meisten Begonien soll die Erde leicht sauer und leicht sein. Sie ben…

  • Begonia rajah

    ChineseDragon - - Zimmerpflanzen im Portrait

    Beitrag

    Sie bleibt stets relativ flach. Wenn man sie lässt kann sie sich aber über eine grössere Fläche ausbreiten. Ich teile die Pflanze jeweils, wenn sie die Grösse eines Esstellers überschreitet.

  • Das Gras ist erledigt, ich auch Der erste Eindruck hat sich bestätigt. Es läuft und läuft und läuft und das sehr ruhig, präzise und sparsam. Nun habe ich halt einen "Garten-Mercedes".