Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-4 von insgesamt 4.

  • Vielen Dank für die Antworten. Ich bin nun für ca. 10 Tage außerhalb meiner Wohnung; auch ein Problem, das teils notwendige gießen im Voraus... Die Holzteile habe ich nun beseitigt; soweit so gelernt... Ich hoffe nach wie vor einen Weg zu finden, die Regenration meiner geerbten und daher umso mehr geliebten Pflanzen zu fördern. Beste Wünsche an alle Pflanzen und ihre Pfleger*innen.

  • Die Pflanzen sind teilweise über 40 Jahre alt und so verzweigt, die kann ich unmöglich austopfen, oder gar deren Wurzeln angucken. Da bricht dann alles ab... Aber der Ballen ist soweit ich weiß kompakt und fällt einem nicht entgegen. Und soweit ich weiß gibt es in der Tat ordentlich Wurzeln. Und Blätter verloren haben sie immer, liegt wohl in der Natur. Allerdings sterben die neuen Blätter jetzt schon als Küken und das ist natürlich problematisch. Was kann ich tun? p.s. das mit den Hundertfuessl…

  • Danke für die Antwort. In meinem Fall ist es so, dass in mehrerer meiner Töpfe, sehr viele von diesen Tieren in der Erde leben. Mit der Hand habe ich da keine Chance. Klar, ich habe mir einen geschnappt und ein Foto gemacht. Aber da sind sehr viele und die kriechen einfach tief in die Erde rein. Und ich hätte auch nichts dagegen, würde ich wissen, dass sie die Pflanzen nicht beschädigen.Hamster, Kinder, Gold all das habe ich nicht und Sorgen darum ebenfalls nicht. Allerdings bin ich nur darauf a…

  • Hallo alle zusammen, Kennt jemand diesen Schädling und kann mir sagen wie ich ihn loswerde ohne dabei den Zimmerpflanzen zu schaden? Er sieht aus wie ein ca. 2 bis 3 cm. langer, rötlicher Wurm mit vielen Füßen (unfachmännisch ausgedrückt :- ) Möglich, dass er sich von Trauerfliegenlarven ernährt, die waren zu erst da... Vielen Dank im Voraus