Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Das schaut mir nach Thripsen aus. Schädlingsbekämpfung mit Stäbchen durchziehen (schauen aus wie Düngestäbchen, nur haben sie halt einen Wirkstoff gegen Beisser und Sauger). Zusätzlich Kulturbedingungen ändern/verbessern: Solche Besucher freuen sich über eine niedrige Luftfeuchte, also sollte ein bisschen Tropenklima her. Das fängt damit an, dass nicht mäßig gegossen wird. Der Topfballen muss durchdringend feucht sein, trocknen bis zu einem noch feuchten Grad und dann wieder vollgetankt werden. …

  • Das ist keine Haworthia. Man kann das verwechseln, ich hab mich auch schon verschusselt. Es sind viele neue Aloen in der Art auf dem Markt, bei denen eine Bezeichnung so leicht nicht ist. Eine Modepflanze, vermutlich wieder ein Haufen an Hybriden, keine Ahnung.

  • Unter Aloe suchen gehen. Davon gibts mittlerweile viele im Angebot. Der Neuankömmling gehört dazu

  • Der Kalk ist aber immer noch da Geh im Baumarkt destilliertes Wasser kaufen (5l kosten kaum was) und geh das mischen. 2 Drittel Leitungswasser und 1 Drittel destilliertes Wasser. Damit ist schon viel gewonnen. Wegen der Temperatur, wenn man einem die Bettdecke wegzieht und das Fenster aufreisst, dann friert man fürchterlich. Da fühlen sich 10 Grad Unterschied schon heftig an. Pflanzen, die unter 20 Grad genetisch überhaupt nicht aushalten, die sind mit einem solchen Temperatursturz überfordert. …

  • Gibts eine Ahnung über den korrekten Namen? Es braucht ein bisschen an Informationen, sonst lässt sich dazu nicht wirklich was sagen. Danke vielmals.

  • Nein, ein Pilz käme ganz anders daher und Bakteriosen sind im Privathaushalt eher selten. Ein solcher Befall kommt gar nicht erst in den Handel. Meine üblichen Fragen zum Thema: Härte Giesswasser? Temperatur Giesswasser? Ist sie nach dem Umtopfen irgendwann zu trocken gestanden? Es kann passieren, dass sich die Wurzeln mit den beigemischten Düngern versorgen und dann geht ihnen das Wasser aus. Das gibt gerne Schäden durch die Salze. Wäre eine Möglichkeit. Zum Thema Zugluft. Solche Pflanze vertra…

  • Monstera Pflege

    kuerzlich - - Fragen über Zimmerpflanzen

    Beitrag

    Zitat von seethedivide: „ Klingt das nach einer möglichen Erklärung? Oder habe ich sie einfach zu wenig gegossen?“ Na ja, ein bisschen differenzierter ist das schon. Bitte lesen: de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6stliches_Fensterblatt

  • Das ist eine Tradescantia pallida.

  • Das ist eine Dracaena fragrans. Gratuliere zur Blüte. So häufig ist das nicht und verschiedentlich wartet man ewig drauf. Im Frühjahr wäre umtopfen in ein größeres Gefäß eine Option. Langsam geht ihr bei der Größe nach unten der Platz aus. Weiterhin gutes Gelingen miteinander

  • Auf einem Foto glaube ich Reste von Blüten zu sehen. Ich denke, da ist was mitgekommen, das eigentlich nix hier zu suchen hat. Es können Spinnen sein. Wissen tu ich es nicht. Vorschlag: Die Pflanze ist leicht zu tragen? Dann ab ins Bad und spülen. Richtig abduschen und durchaus mit Wattestäbchen nachhelfen. Damit müsste sich die Geschichte schon halbwegs erledigt haben. Kontrolle nicht vergessen und gegebenfalls nochmal abduschen. Ein Drama wirds kaum sein, weil sich die Stellen an einem Ort auf…

  • Bitte ein Foto machen und einstellen. Sehen hilft hier dramatisch weiter

  • Monstera Variegata Alba

    kuerzlich - - Fragen über Zimmerpflanzen

    Beitrag

    Der Blattverlust dürfte mit der geringen Zirkulation unter der Verpackung zusammenhängen. Das letzte Blatt hat wohl auch noch Kontakt zu Schimmelsporen erlebt und zeigt das jetzt. Ist die massive Feuchte weg, es müsste sich stabilisieren und nicht schlimmer werden. Pilze brauchen es feucht, sonst können sie nicht leben. Hier also bitte Geduld. Die Pflanze möglichst hell stellen, wir haben November, da ist jede Minute an viel Licht enorm wichtig und bitte für Luftbewegung sorgen. Stehende Luft is…

  • Für ungeübte Pflanzenbesitzer empfehle ich gerne die Übung tauchen. Genügend großes Gefäß mit angewärmtem Wasser füllen, Topfballen darin versenken und den Luftblasen die volle Aufmerksamkeit schenken. Hören die auf zu blubbern, dann ist voll. Abtropfen lassen und fertig. Dieses Gewicht hat dann der Topf, wenn er wirklich gründlich gegossen worden ist. Ein größerer Topf kann bei einigermaßen Trockenheit einen halben Liter Wasser ziehen. Daher bin ich bei 150ml skeptisch. Das bitte mal versuchen …

  • Ja, das kann sein. Verschiedene Pflanzen entwickeln solche Stellen bei kalkhaltigem Wasser. Wie wird gegossen? Oder eher wieviel? Sie sollte gleichmäßig feucht stehen, Trockenheit kann sie nicht. Sprühen würde ich deutlich warm, das Wasser muss verdunsten um die Pflanze drumrum. Soll heissen, bisschen besprühen und alles ist gut, das klappt nicht. Da muss eine gewissen Konstanz her, die dauerhaft über den Tag greift und nicht nur 10 Minuten. Gefäße mit heissem Wasser auf die Heizkörper in Pflanz…

  • Wie hart ist das Wasser? Wie warm wird es gesprüht? Volle Sonne wäre momentan kein Thema, das Licht hat keine Kraft mehr.

  • Wo Nachwuchs ist, da sind auch die Eltern. Gibts irgendwie sichtbaren Besuch in der Wohnung? Oder hats ihn gegeben? Feuchte geht nicht einfach durch eine Drainage weg. Wenn das nach unten verdichtet ist, dann sieht man das nicht und es ist eben feucht. Wenn das so ist ist, dann kommt es zu einem Sauerstoffmangel und die Wurzeln kriegen Probleme. Mir machen eher die gelben Stellen an den Blättern Sorge, weil das auf einen Mangel hindeutet. Wasser auf weich umstellen, Substrat locker halten und St…

  • Ok. Ich bin da überfragt. Schicke das Foto an einen botanischen Garten mit Tropenhaus. Die können ganz sicher genaue Details dazu geben. Viel Erfolg und sag hinterher bescheid. Ich möchte das auch gerne wissen.

  • Milben haben 8 Beine. Daher meine Frage. Es hängt sicher nicht an der Pflanzerde, ordentlich erhitzt ist alles an Substanz tot. Daher denke ich, dass ein Rest an Tieren zwischen den Wurzeln sitzt. Ich hab ja geschrieben, wurzelnackt. Das muss alles komplett sauber sein. Im Zweifelsfall nochmal fotografieren und das bitte möglichst im Detail und an einen botanischen Garten schicken. Die kennen sich mit der Bestimmung aus. Ich mag hier nicht im Nebel stochern und nachher ist es doch was ganz ander…

  • Muss nicht. Deswegen hab ich nach dem Staub gefragt. Und sowieso nach dem Allgemeinzustand. Pfeift da kalte Luft an die Schefflera? Fehlt ihr was? Wasser? Wärme? Ich brauch dazu Informationen, dann lässt sich das einkreisen und sicher auch finden.

  • So eine Laus ist unter der Verpackung nicht zu finden. Also drunter hockt die Laus und über sich hat sie einen riesigen Schlafsack geworfen. Abwischen geht natürlich auch, benutzen lässt sich auch eine Sprühflasche, da würd ich aber Handtücher auslegen. Ist nachher leichter mit putzen. Nicht verzweifeln, es gibt schlimmeres