Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 24.

  • Hallo liebe Pflanzenfreunde! In einem Zimmer mit vielen Pflanzen habe ich die kleinen Tierchen in den Untersetzern entdeckt, die ihr in den Bildern sehen könnt. Sie sind weiß, länglich, verschieden groß und hüpfen. An meinem Philodendron Birkin sind keine weißen, aber kleine rundliche schwarze Tierchen (siehe Bild). An den Pflanzen selbst oder im Substrat hab ich nichts entdeckt, es zeigt sich auch keinerlei Schadbild. Sie sind an fast allen Töpfen, unabhängig der Pflanzenart. Lediglich meine Al…

  • Hallo liebes Forum und frohe Weihnachten Ich hab einen hübschen kleinen Steckling geschenkt bekommen, von dem ich nur weiß, dass es eine Peperomia ist. Nun habe ich Wikipedia und dergleichen durchsucht, aber keines der dort gezeigten Bildern sieht aus wie meine! Anbei seht ihr ein Foto (das lilafarbene Licht kommt von meiner LED, die Pflanze selbst ist nur grün ). Die Blätter sind sehr fest, wie bei einer Sukkulente, und erinnern mich von Form und Farbe etwas an Basilikum Vielleicht muss sie ein…

  • Hallöchen! Zumindest bei mir funktioniert der Link nicht, lad lieber mal ein Foto direkt hier hoch

  • Hallöchen! Könntest du vielleicht mal ein Bild deines Exemplares hochladen? Ich beschäftige mich auch seit einiger Zeit mit dieser Art und kann nur sagen, weniger ist mehr! Dieses Pflänzchen kommt mit sehr wenig Nährstoffen aus, was bedeutet, dass die von vornherein im Substrat und im Leitungswasser gegeben Salze schon zu viel sind. Daher wäre der erste Schritt, deine Juwelorchidee mal ordentlich in destilliertem Wasser oder sauberen Regenwasser zu tunken und ein paar Minuten wirklich schwimmen …

  • Update: Meiner Dracaena geht es so weit gut, es sind keine Schädlinge mehr aufgetreten! nach viel Sucherei tippe ich auf Wollläuse, auch wenn die typischen Wattebäusche nicht ersichtlich waren - da sieht man auf den Bildern oft genau die gleichen weißen Würmchen, die ich auf der Dracaena hatte. Ich besprühe seit der Heizungszeit meine Pflanzen täglich mehrmals mit dem Zerstäuber, vielleicht kommt es bei höherer Luftfeuchtigkeit dann nicht zu den Wattebäuschchen? Und der eigentliche Grund, aus de…

  • Hallo liebes Forum! Es ist so weit.... auch bei mir hat sich zum ersten Mal ein unbekannter Schädling breit gemacht! Bisher hatte ich nur hier und da mal Trauermücken und Spinnmilben, was immer recht fix in den Griff zu bekommen war. Tja, nun habe ich folgendes an meiner Dracaena compacta entdeckt - winzig kleine weiße Teilchen! Ich muss leider zugeben, dass die da schon mindestens einen Monat drauf sind, weil ich sie zuerst gar nicht als Schädlinge erkannt hatte. Ich hab das Pflänzchen erst vor…

  • Da hast du allerdings recht - ich hatte nicht bedacht, dass die Monkey Leaf Monstera ja nicht so groß wird... das war ein ziemlich blöder Denkfehler von mir Ich hab den Rat beherzigt und mir nochmal die verschiedenen Monstera Arten zu Gemüte geführt - und dabei hatte ich das Glück, auf einen erschwinglichen Monstera Dubia Steckling zu stoßen, die kriegt man ja nicht so einfach! Jetzt hab ich eine winzig kleine Deliciosa und eine kleine Dubia in Arbeit, in separaten Töpfen natürlich, und bin ganz…

  • Ein kurzes Update: Das Experiment ist leider missglückt. Das Stammstück fing oben an, ganz weich und ganmlig zu werden. Zuerst dachte ich, ich hätte es zu feucht gehalten, nachdem ich die Luftfeuchtigkeit zum bewurzeln recht hoch gedreht hatte - dann hab ich mir das aber mal genauer angeschaut und das ganze Stück sah nicht mehr ganz fit aus. Ich habs dann schnell entfernt, um den noch vitalen Teil des Ficus im Topf nicht zu gefährden. Und tatsächlich hatte das Stammstück unten keine Wurzeln (meh…

  • Hallo liebes Forum! Mal wieder richte ich eine Frage an euch Ich liebäugle schon länger mit der Anschaffung einer Monstera, tu mir aber so schwer bei der Entscheidung zwischen der klassischen Deliciosa und der "monkey" Art, der Monstera adansonii. Vermutlich werden also beide irgendwann hier einziehen Nun hab ich mich gefragt, ob ich nicht einfach jeweils einen Ableger von beiden Arten miteinander kultivieren kann, also beide Pflanzen in einen Topf stecken. Ich hab mal gelesen, dass sich Monster…

  • Farn kränkelt

    dieNani - - Farne

    Beitrag

    Vielen lieben Dank für die lieben Worte! Der Farn scheint ja hoffentlich kein größeres Problem zu haben, da bin ich schonmal froh! Die Lage hat sich in den letzten Tagen auch nicht geändert, sprich es kamen keine neuen trockenen Stellen dazu. Ich hab jetzt mal ein paar Schälchen mit Wasser auf die Heizung gestellt, das tut bestimmt allen Pflanzen und Menschen im Raum gut, und besprühe fleißig weiter

  • Farn kränkelt

    dieNani - - Farne

    Beitrag

    Hallo liebes Forum Mein kleiner Farn (ich denke es ist ein Schwertfarn), der noch über den Sommer gewachsen ist wie wild, wirkt seit einigen Wochen etwas unglücklich (siehe Bilder). Das Gesamtbild ist noch ganz okay, aber wenn man genauer hinsieht, erkennt man den Blattverlust am Ende seiner Wedel. Ich hab ihn nicht umgetopft noch sonst etwas verändert, lediglich das Licht wird etwas spärlicher an seinem Standort, jetzt wo es Herbst ist. Im Sommer hatte er da guten Halbschatten, der ihm sichtlic…

  • Oh vielen Dank für die Mühe! Hätte ich nicht gedacht, dass das doch keine Wald- und Wiesenpflanze ist Die Bilder zur Episcia, die ich gefunden habe, kommen von der Blattstruktur nicht ganz hin. Mein Pflänzchen hat richtige Krater und Furchen! Meine Pflanzenidentifikations-App hat sie am ehesten als "Pilea involucrata" eingeordnet, allerdings ist die App nicht immer ganz verlässlich.... Könnte das hinkommen?

  • Hallo liebes Forum! Ich hab heute eine kleine Minipflanze ergattert, nur leider ist die Info auf dem Topf nutzlos und wie das so oft ist Baumarkt ist, war weit und breit kein Mitarbeiter zu sehen. Ich hab sie in einem gängigen Baumarkt gesehen, sie kann also nichts zu exotisches sein Hier kennt sie bestimmt jemand! Vielen lieben Dank! LG Nani

  • Calathea in Seramis?

    dieNani - - Fragen über Zimmerpflanzen

    Beitrag

    Ah okay echt interessant, gerade auch wie sehr die Hersteller mit ihren Empfehlungen daneben liegen Noch kommt mir das alles wie ein Hexenwerk vor, aber wer weiß - vielleicht mische ich nächstes Jahr schon meine eigene Erde für jede Pflanze individuell zusammen und kann das Seramis sein lassen Ich wollt noch ergänzen, dass bei mir die Giesanzeiger am besten und schnellsten reagieren, wenn die Pflanze noch einen kleinen Erdballen hat und der Anzeiger da drin steckt. Ich hab auch Pflanzen ohne Erd…

  • Dracaena kürzen

    dieNani - - Palmen

    Beitrag

    Viiiiiielen Dank! Das wusste ich nicht, dass die einfach normal weiter wächst, wenn man sie kappt. Das is ja unkompliziert! Dann lass ich sie mal über den Winter einfach Pflanze sein, besorge mir so einen Kali-haltigeren Dünger und freue mich auf die Schnibbelei im Frühjahr. Dankeschön

  • Dracaena kürzen

    dieNani - - Palmen

    Beitrag

    Hallo liebes Forum! Ich hab eine Dracaena geschenkt bekommen, die von einer Bekannten gekauft und dann etwas "vergessen" wurde, u.a. war der Topf viel zu klein geworden. Deswegen sieht sie auch noch etwas mitgenommen aus. Ich hab sie in einen größeren Topf gesteckt und auf Seramis umgestellt (da scheiden sich die Geister - aber ich komm damit ganz gut zurecht), bin aber mit der Höhe nicht so zufrieden. Ich mag buschige, kompakte Pflanzen und würde die Dracaena gerne irgendwann schneiden, um neue…

  • Calathea in Seramis?

    dieNani - - Fragen über Zimmerpflanzen

    Beitrag

    Hallöchen! Ich hab auch erst seit einem Jahr meine Liebe zu Pflanzen entdeckt Und bin daher alles andere als ein Experte - allerdings gedeihen seit fast einem Jahr alle meine Pflanzen wunderbar in Seramis, gerade auch meine Calathea (ist eine ornata, siehe Fotos) und ich komme auch mit den Giesanzeigern sehr gut zurecht! Die ändern ihre Farbe bei mir ca. 2-3h nach dem Gießen. Voll blau werden sie nie, aber deutlich blauer als davor Ich hatte bisher nur einen, der sehr langsam reagiert hat - den …

  • im unteren Teil, dort aber eher seitlich. blöderweise hab ich keine Bilder gemacht Hab den ca. 15cm langen Stiel in Anzuchterde gesteckt und ein Tütchen drüber, da sind dann ganz fix neue Triebe gekommen. Nach ca 4 Wochen hab ich ihn zum ursprünglichen Stiel in den Topf gesetzt und zusammengebunden (siehe fotos). Ich erhoffe mir dadurch einen stabilen Stamm und ein buschigeres Aussehen durch mehr Triebe! Seitdem besprühe ich täglich mit entkalktem Wasser mittels Vernebler, damit er nicht austroc…

  • Falls es jemanden interessiert: hat geklappt

  • Hallo liebes Forum! Ich habe vor kurzem einen Gummibaum bekommen, der schon ziemlich hoch, aber komplett unverzweigt war und ziemlich schief stand. Daraufhin habe ich ihn gekappt und siehe da - er arbeitet schon an neuen Trieben! Die Spitze habe ich in Anzuchterde gesteckt und mit Folie abgedeckt, also einen gewöhnlichen Kopfsteckling gezogen. Nun hatte ich ziemlich viel Stamm übrig - der Kopfsteckling soll ja nicht zu lang sein und der ursprüngliche Baum soll sich tief verzweigen, es ist also e…