Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-17 von insgesamt 17.

  • Und einmal vergrünt bedeutet auch, dass die weiteren Blätter grün bleiben und die Panaschierung weg ist, oder? Danke für die Infos!

  • Das Thema interessiert mich auch, da meine Monstera auch von Blatt zu Blatt weniger weiße Flecken hatte und jetzt beim vierten eigentlich ganz grün ist. Ich habe im Netz gelesen: "Sollte sie Triebe mit ausschließlich grünen Blättern bilden, wird empfohlen, diese frühzeitig abzuschneiden." Weiß jemand, was es damit auf sich hat? Bringt das etwas?

  • Hatte auch im Herbst einen irren Thrips-Befall, die sind so nervig weil man sie halt kaum sieht. Ich hab' sie damals viel ageduscht aber vor allem auch mit Neem-Öl abgespritzt. Damit hat es dann geklappt. @kuerzlich wie stehst du in dem Fall zu Neem Öl?

  • Damit nicht immer nur verzweifelte Fragen hier gepostet werden, jetzt mal eine sehr positive Nachricht Wollte meine Monstera herzeigen, die nach den tollen Tipps mittlerweile zwei neue Blätter hat und das dritte zeigt sich auch schon!

  • Danke! Habe nach deinem Posting jetzt nochmal nachgegossen und hoffe. Habe auf deine Antwort gehofft, da du mir im Herbst mit meiner Monstera Variegata schon so gute Tipps gegeben hast und sie so gedeiht! ☺️

  • Hallo ihr Lieben, ich leide gerade ein bisschen mit meiner Maracuja. Ich habe sie letztes Jahr aus den Kernen einer Maracuja gezogen, es sind drei Pflänzchen geworden und es ist ihnen sehr gut bei uns gegangen. Vor zwei Tagen haben wir zwei von ihnen in einen großen Kübel umgesetzt, weil die Wurzeln aus den alten Töpfen gewachsen sind. Die größere der beiden hat sich schon ein bisschen festgerankt und schaut gesund aus, die kleinere lässt seit gestern alles hängen. Sie zieht ihre Ranken auch nic…

  • Ein Gläschen Wein zur Beruhigung

    sloope - - Offene Plauderecke

    Beitrag

    Damianiakraut und Passionsblumenkraut helfen - gibt es beide unkompliziert in der Apotheke als Kraut um Tee zu machen. Stimmungsaufhellende ätherische Öle in eine Duftlampe, zB Zitrusfrüchte. Und bei mir am Abend vor dem Schlafen und fürs Durchschlafen CBD Öl

  • Ihr Lieben, eine Luftwurzel-Frage Nachdem die Monstera eine Trauermücken-Invasion überlebt hat (die Erde, in die ich sie damals eingesetzt hab, war anscheinend kontaminiert) - ich sie umgesetzt und entdeckt habe, dass die Wurzeln toll gedeiht sind, bin ich mir bei einer Wurzel jetzt total unsicher, ob es eine normale Wurzel oder eine Luftwurzel ist. Das Foto ist mittlerweile schon wieder etwa 3 Wochen alt, aber die dickere Wurzel ganz oben am Bild, hat sich dann irgendwie so im Topf durchgewursc…

  • Soo, mittlerweile habe ich leider an fast all meinen Pflanzen diese beweglichen "Striche" entdeckt (vom Monstera-Foto) und versuche, alle zu retten. Gleichzeitig habe ich an einer neuen Calathea White Star zwe i Wolläuse entdeckt. Habe ich jetzt "nur" eine Schädlingsart, oder sind das mehrere Varianten? Spannend wäre für mich auch, ob sie am Verfall meiner Maranta leuconeura schuld trägt. Ich habe wieder mal einen Screenshot angehängt. Das erste Bild ist Mitte Juli, als ich den Ableger gekauft h…

  • Aaalso so probiert und dann wieder erinnert dass die Wurzeln an dem entstanden sind, was ich als Luftwurzel verkannt habe. Eigentlich ist dann ja gar keine dran, oder? Also alles wieder unter die Erde

  • Dann muss ich sie, glaub ich, nochmal anders einsetzen... die Luftwurzel war so nah an den Wurzeln, dass ich das Gefühl hatte, ich krieg sie gar nicht aus der Erde raus, wenn die Wurzeln in die Erde müssen - ohne dass alles sofort umkippt.. Wie problematisch ist das für sie, wenn ich sie jetzt nochmal raushole?

  • Nachdem ich die Monstera vor ein paar Tagen nach deiner Anweisung eingetopft habe, bin ich mir jetzt noch etwas unsicher, ob ich sie jetzt etwas zu weit in die Erde eingesetzt habe Foto anbei - man sieht, dass nur der Trieb aus der Erde schaut und das kleine Stammstück und Luftwurzel in der Erde sitzen. Schaut das so gut und richtig aus?

  • Ihr Lieben, im Moment welkt mein grüner Daumen und ich habe zwei Schädlingsprobleme: 1. Goldfruchtpalme - seit dem Frühjahr ärgern wir uns über wahrscheinlich falsch erkannte Läuse. Vielleicht erkennt jemand, was es wirklich ist. Schmierläuse? Oder Schildläuse? 2. Weiße, irrsinnig kleine Schädlinge - wir hatten auf einer Schefflera schon ähnliche, die haben wir vor kurzem entsorgt. Nun habe ich auf unserer neuen Monstera deliciosa (in einem anderen Raum stehend) auch sowas entdeckt. Es ist wirkl…

  • Man muss auch mal Lob aussprechen (wird eh zu viel gemeckert, finde ich Also vielen Dank, dann werde ich mich heute zum Gartencenter aufmachen und neue Erde kaufen, damit die Gute heute noch ein neues Zuhause bekommt. Spannung pur!

  • DANKE, du bist ein hit, DANKE! Wirklich, große Hilfe! Jetzt verstehe ich den Unterschied auch - dachte, allein im Blähton könnte es schon Hydro sein. Aber das macht Sinn, wie du es erklärst! Weil du schon so tolle und wirklich nach viel Erfahrung klingende Tipps gibst: Substrat - da habe ich auch schon so viel gelesen. Torffreie Zimmerpflanzenerde ist das Richtige, oder was meinst du? Und eben den Blähton dazumischen (auch unten als Drainage?) - Perlite habe ich auch noch daheim... Habe auch dav…

  • Danke für deine schnelle Antwort! Wie kann ich das denn unterscheiden? Blöde Frage vielleicht, aber ich kenne mich mit Hydro wirklich nicht aus. Meine Freundin, von der ich die Pflanze bekommen habe, hat von der ursprünglichen Besitzerin nur die Info bekommen "In Ruhe lassen, nicht gießen, nur schenken". Ich habe jetzt mal ein Foto gemacht, wie sie im Glas sitzt.

  • Hallo ihr Lieben, ich habe zum Geburtstag einen Ableger einer lang gewünschten Monstera variegata bekommen. Bin jetzt leider etwas unsicher: Sie steckt in einem Glas mit Blähton und ist recht gut verwurzelt. Ich kenne mich mit Blähton / Hydo überhaupt nicht aus und kenne generell nur die Variante mit Ableger im Wasser wurzeln lassen und dann in geeignetes Substrat umsetzen. Ich bin jetzt unsicher, ob ich sie jetzt generell in Blähton lassen soll oder wie gewohnt in einen Topf mit Erde-etc-Substr…