Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Avocados und Mangos

    kuerzlich - - Tipps für Pflanzenfreunde

    Beitrag

    Was passiert dann mit den größeren Pflanzen? Weil ewig zum Spass vermehren heisst irgendwann auch wieder in den Kompost, oder nicht? Wenn ein Sämling seinen Samen aufgebraucht hat, dann gehts um die Statik. Wer verholzt, der muss sich einrichten für einen sicheren und stabilen Stand. Es geht nicht nur um die Ernährung. Heisst, wo deutlich Wurzeln, da muss eine wurzelfähige Unterlage her. Es spricht nichts gegen eine schon im Vorfeld vorbereitete Unterlage mit wenigen Zentimetern Auflage. Das ist…

  • Ich sehe da nix von Dramatik, ausser einem trockenen Topfballen. Gibt es regelmäig genügend Wasser und ist immer eine Grundfeuchte da? Das ist wichtig für eine Monstera, weil die Trockenheit nicht kennt und auch immer eine gewissen Luftfeuchte haben sollte. Ist zu wenig Feuchtigkeit im Topf, dann ist das schon kritisch, weil in die Aussenluft halt auch nicht verdunstet werden kann. Und mit einem solchen Ungleichgewicht entsteht Stress, damit kommen verschiedene innere Prozesse in Gang und der ei…

  • Hier eine kleine Lektüre zu den wahrscheinlichsten Schädlingen: loewenzahn.at/magazin/schaedlinge-erkennen/ Bitte abspeichern und bei Bedarf lesen. Viel Vergnügen.

  • Gibts schon neuen Nachwuchs in den Startlöchern? Wenn es da keine Auffälligkeiten gibt, dann einfach unter Merkwürdigkeit verbuchen und nicht weiter Kopfkino haben

  • Ich hätte vorbeugend alle Pflanzen so geduscht. Man kann es nicht sicher kontrollieren, dass keine Thripse von Zimmer zu Zimmer mitwandern. Die können sich auch an der Kleidung transportieren lassen und dann bringt man den einen da hin und den anderen zurück. Eventuell die Pflanzen auch über die Nacht im Bad lassen und am nächsten Tag nochmal spülen. Das ist so ein bisschen wie eine Vorbereitung auf eine OP. Patienten vorbereitet und den OP-Raum gründlich säubern. Das hört sich schlimmer an als …

  • Das dürften Thripse sein. Alles an Pflanzen ins Bad schaffen und jede einzelne penibelst von oben und ganz wichtig, Blattunterseiten, abspülen. Das bitte mehrmals in der Woche so tun, irgendwas bleibt immer am Leben und vermehrt sich weiter. An den Stellplätzen alles feucht und großflächig aufwischen. Auch Fenster, Regale, Möbel, alles. Zusätzlich kontrollieren, wie stehen die Pflanzen (hell genug und lange genug hell?)? Sind sie ausreichend gedüngt? Ist das Substrat noch in Ordnung? Ihren Bedür…

  • Wintergartenpflanze lausfrei

    kuerzlich - - Tipps für Pflanzenfreunde

    Beitrag

    Jede Pflanze kann von Läusen erobert werden, eine wehrhafte Pflanze wird sich nicht finden lassen. Ich würde im Vorfeld gezielt gegen die Läuse behandeln (und wenns mit der Bürste ist) und den Bestand an Pflanzen stärken (heisst düngen bei Bedarf, Bodenverbesserungen, Wellness wo immer nötig) und so die Anfälligkeit zu reduzieren. Die Läuse scheinen sich ja wohlzufühlen und genau das sollte man ihnen vermiesen. Ich kenne das Klima und den Zustand im Wintergarten natürlich nicht, aber irgendwo ha…

  • Ein Putzeimer vielleicht? Manchmal braucht es halt ein bisschen Erfindungsreichtum für solche Geschichten

  • Aha. Also wirklich untertauchen? Nicht nur ins Wasser stellen? Dann behaupte ich, der Topf ist voll und sollte daher eher nicht noch zusätzlich gegossen werden. In einigen Tagen müsste sich das eingependelt haben und die momentanen Startschwierigkeiten weg sein.

  • Wie schwer ist der Topf aktuell? So vom Gefühl her. Schwerer als nach der Umtopferei? Im Zweifelsfall nochmal raus aus dem Topf und Sichtkontrolle. Sollte das im Moment nicht wirklich gleichmäßig feucht sein, bitte einmal tauchen. Großes Gefäß nehmen, zur Hälfte mit warmem Wasser anfüllen, Topf in dieses Wasser stellen und den Rest bis kurz über dem Rand mit mehr warmem Wasser anfüllen. Topf festhalten. Es wird blubbern. Hört das wieder auf, Topf voll. Abtropfen lassen. Fertig. Das ist dann das …

  • Wie hell stehen die Pflanzen aktuell? Es kann sein, dass da eine Schieflage zwischen brauchbarem Licht und Topffeuchte ist. Also zu wenig hell/feucht um zu trocknen und dann zeigen sich Nässeschäden. Kann das hinkommen?

  • Thripse Invasion

    kuerzlich - - Pflanzendoktor - kranke Zimmerpflanze

    Beitrag

    Ja, der Schimmer zeigt durch die Bisse zerstörten Zellen. Sprühen hat den Vorteil, dass man mit entsprechend Druck die Thripse von den Blättern schiessen kann. Hinterher muss halt die Umgebung gewischt werden. Sonst marschieren die zurück. In der Dusche spült man alles gleich in den Abfluss und weg sind sie. Die Monstera kann natürlich (an ihrem Platz) regelmäßig nass abgewischt werden, das muss ja alles nicht zu einer sportlichen Schikane werden Raubmilben kann man nicht überdosieren. Die fress…

  • Da dürfte einfach in der Anlage oder Entwicklung was in die falsche Richtung gelaufen sein. Ich würde das, sollte das ein einmaliger Ausrutscher sein, nicht überbewerten.

  • Ich würde eine Pflanze nicht drehen. Hilft nicht, weil ausreichend Licht von allen Seiten genug für die Wüchsigkeit tut. Gibts zu wenig Licht, man dreht und dreht und besser wirds trotzdem nicht. Noch dazu ist eine Monstera irgendwann mal so groß und schwer, dass sie gar nicht mehr zu drehen ist. Ich empfehle auch jetzt schon ein ausreichend großes Rankgerüst und das durchaus in Trapezform. Also ca. 2m hoch und in den Topf gesteckt, so dass die nächsten Jahre gefädelt und befestigt werden kann. …

  • Bitte Foto machen und einstellen. Das machts leichter

  • Thripse Invasion

    kuerzlich - - Pflanzendoktor - kranke Zimmerpflanze

    Beitrag

    Ich kann mitfühlen, mein Philodendron plagt sich seit Monaten damit Das ist eine ewige Geschichte mit den Thripsen, so auf die Schnelle kriegt man die nicht weg. Also bitte Geduld und Konsequenz. Das heisst, immer wieder abspülen (durchaus mit der Sprühflasche bei der Monstera), die Umgebung feucht wischen und ja nicht nachlassen. Wenn es gar nicht anders geht, dann Spritzmittel ansetzen und nach Angabe anwenden. Kinder und Haustiere bitte nicht in die Nähe lassen, das ist kein Spass und sollte …

  • Frage bitte

    kuerzlich - - Tipps für Gartenfreunde

    Beitrag

    Das müsste in Thailand auch funktionieren. Die Pflanzen sind auch im asiatischen Raum beheimatet, daran wirds also nicht zwingend scheitern. Ich würde versuchen, die Ansaat anders aufzubauen und dann halt warten. Auch wenn es Wochen dauert. Hier bitte nicht aufgeben. de.wikipedia.org/wiki/Sommerflieder ............ hier findet sich Korea, Nepal, China usw.

  • Frage bitte

    kuerzlich - - Tipps für Gartenfreunde

    Beitrag

    Da gehen im Moment Gräser auf, Flieder sind nicht dabei. Soll das ein Sommerflieder oder ein üblicher Flieder sein? Ich würde auf Anfang gehen und alles frisch aufbauen. Die Samen liegen viel zu dicht, zu hoch und zu trocken. Bitte nach Möglichkeit flache Schalen nehmen (5cm Höhe reichen aus), Substrat locker und nicht gedüngt und das dann feucht halten. Grob sind 1cm² pro Samenkorn das Ziel. Nach der Ansaat mit einem passenden Brett o.ä. andrücken und giessen. Austrocknen darf das dann nicht me…

  • Probleme mit Kentia

    kuerzlich - - Palmen

    Beitrag

    Das geht so: Kategorie aussuchen und anklicken. Beispiel Pflanzendoktor. Seite geht auf, oben rechts steht "neues Thema erstellen". Viel Erfolg

  • Hoya Ableger Pflege

    kuerzlich - - Fragen über Zimmerpflanzen

    Beitrag

    Ich seh das mit dem Dünger ein bisschen anders und das wegen den Eventualitäten. Ist im Vorfeld ordentlich kultiviert worden oder nicht? Wenn nicht, die Möglichkeit besteht, dann wär eine milde Düngergabe nicht gar so blöd. Ich hab den Topf und das Substrat nicht vor mir, es müsste sich aber die Struktur und der Zustand erkennen lassen und dann halt darauf reagieren. Oder es tatsächlich sein lassen.