Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-3 von insgesamt 3.

  • Ja, panaschiert fühlt sich irgendwie trocken an, pergamentartig trifft den Nagel auf den Kopf. Ich habe noch einen 3.Artgenossen mit kleinen schmalen Blättern, wächst eher wie eine Gartenhecke. Das etwas "normales" mutiert leuchtet mir ein. Das eine Mutation bei schlechteren Verhältnissen jedoch zum gesunden Ursprung zurückfindet --> noch nicht wirklich. Deswegen hab ich mir aus ganz dünnen Zweigen aller 3 Arten einen Mischtopf rangezogen. pflanzenfreunde.com/foren/atta…363b6b54c6427948bf1443248…

  • Scheint nicht sehr oft zu passieren, das die Mutation abstirbt. Kräftiger ist er jetzt in der Krone oben, hat aber aufgehört in die Höhe zu wachsen. Meine Beobachtung war ursprünglich folgende: pflanzenfreunde.com/foren/atta…363b6b54c6427948bf1443248 Die beiden unterschiedlichen Arten standen immer nebeneinander. Das panaschierte Bäumchen hat wegen des dünnen Stämmchen bei Höhengewinnung immer den "Kopf hängen lassen, und ist irgendwann im Nachbarbaum gelandet. Das ist mir eine ganze Weile garni…

  • Ich habe hier einen Ficus, der nicht ganz "Sortenrein" gewachsen ist. (Zugegeben, eine Schönheit ist es nicht unbedingt ;o) pflanzenfreunde.com/foren/atta…363b6b54c6427948bf1443248 Es ist nicht nur die Farbe der Blätter, auch deren Konsistenz. Zuzüglich Asteigenschaften. Das ist auf absolut kuriose Art & Weise entstanden, und nicht einfach zufällig passiert. Leider finde ich sowas nirgends... Ist das eine Seltenheit, oder will sowas nur niemand?