Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

  • Regenwasser ist verfügbar? Wenn weiches Wasser gegossen wird, dann reduziert sich mit der Zeit das Kalzium im Ballen. Tarääää, schon wieder ein Problem gelöst

  • Farn stirbt - letzter Versuch?

    kuerzlich - - Farne

    Beitrag

    Der Farn ist ein Zierspargel: pflanzenfreunde.com/asparagus-setaceus.htm Ich liebe die fachliche Beratung in der Floristik Tipp: die Pflanzen machen durchaus viel mit und sterben trotzdem nicht. Abschneiden, alles. 2-3cm stehen lassen. Das Material ist tot, da passiert nix mehr. Dann bitte so hell als möglich stellen. Wir haben bald Oktober, da tut die Vollsonne nicht mehr viel. Giessen und das komplett feucht. Der A. setaceus kann durchaus trockener stehen, dabei fängt er halt (grade in der Wac…

  • Was ist das?

    kuerzlich - - Palmen

    Beitrag

    Es geht um den Entwicklungszyklus. lassen wir den von 7-14 Tagen liegen, so kann das alles nicht nach dreimal abduschen durch sein. Wenn da was überlebt, was es immer tut, dann können Eier gelegt werden, die wieder überleben. Deswegen, die Methode duschen die nächsten Wochen beibehalten. Plus natürlich sich um eine gute Umgebung für die Patientin kümmern.

  • Tierchen

    kuerzlich - - Pflanzendoktor - kranke Zimmerpflanze

    Beitrag

    Zitat von Begonia maculata: „ Klingt eher nach Trauermücken oder?“ Nein, tut es nicht Da war nur jemand unbekannterweise zu Besuch und ist mittlerweile leider verstorben. Damit sollte das Thema durch sein. Es ist nicht der Angriff der Killerbienen.

  • Wir beruhigen uns jetzt wieder und geben ein entspannendes "ommmmm" von uns. Nix passiert, alles gut, es wird Herbst und da fallen die Blätter. Die Brombeere macht alles richtig Ein wichtiger Punkt für den Winter wird sein, dass der Ballen niemals trocken stehen darf, sondern immer eine Grundfeuchte da ist. Also auch im Winter, bei Sonnenschein und Kälte, giessen. Wenn es der Brombeere dann gefällt, wird sie im Frühjahr anfangen Jungtriebe von unten zu bilden. Erst damit wirds dann wirklich reic…

  • Das muss bei Topfpflanzen nicht sein. Weil grob gesagt, das Verhältnis von oberirdisch zu unterirdisch ident ist. Wird also das Laub nicht reduziert, muss auch nicht an den Wurzeln reduziert werden. Bei einem Bonsai gehts aber genau darum. Die Krone wird auf Minimum geschnitten, also muss auch das Wurzelwerk im Verhältnis gekürzt werden. Verschiedene Pflanzen hätten gerne einen tieferen Topf, weil sie eben gerne in die Tiefe wurzeln. Findet man z.B. bei Clematis und bekanntermaßen bei Rosen. Zie…

  • Zitat von Begonia maculata: „toll wie du diese 2 Inhalte direkt hintereinander erwähnst ... :D“ Das war nicht meine Absicht, aber ja, es liest sich bedenklich

  • Erlebnisse mit Pflanzen

    kuerzlich - - Tiere & Pflanzen - Natur

    Beitrag

    Da kann ich nicht mitreden. Ich habs ja nicht so mit Beschwörungen Aber wenns hilft, warum nicht?

  • Zitat von Tannenwald: „Also gibt es keinen Trick mit dem man das Bäumchen herunterschneiden kann damit es besser wächst?S.“ Nein, sowas gibt es nicht. Weil herunterschneiden als Amputation der Pflanze keinen Vorteil bringt und der Gesundheit auch nicht dienlich ist. Jeder Kronenaufbau ist und hat ein System. Das macht die gesamte Statik aus. Jeder winzige Zweig ist in seinem Aufbau und damit System, Grundvoraussetzung für eine gesunde und vitale Pflanze. Werden Kronen per Prinzip Heckenschere ni…

  • Möglich, dass die Schädigungen durch die niedrige Temperatur nicht rückgängig zu machen sind. Das ist dann halt so. Was jetzt aber nicht passieren darf, ist aufhören zu giessen. Mild feucht und warm weitermachen.

  • Das halte ich für den Grund. Temperatur ausserhalb von nötigen Parametern. Wärmewerte im Keller (für die Pflanze relevant) können sehr schnell zu solchen Zuständen führen.

  • Das scheint mir doch Kot zu sein, die schwarzen Krümel. Pesto ist eine sehr gute Idee. Mahlzeit

  • Frage: war das Fenster gekippt? Wenn es schlagartig zu schlaffen Blättern kommt, dann denke ich viel eher an einen Wassermangel. Wir haben September, da regt sich noch zuviel an Wuchs, als dass ein Wasserüberschuss ein Thema wäre. Grade auch wenn sich in der Routine nix geändert hat. Umtopfen nutzt da nicht viel, trockener wird alles auch so. Vor dem Winter muss umtopfen nicht wirklich sein. Weniger Licht, weniger Wuchs und dazu voll aufgedüngtes Pflanzsubstrat. Das ist nicht produktiv.

  • weiße Ablagerungen am Topf

    kuerzlich - - Fragen über Zimmerpflanzen

    Beitrag

    Ein Tontopf lebt sozusagen. Von innen kristallisiert es nach aussen und von aussen wird auch zum Topf kommuniziert. Das ist prinzipiell kein Problem und auch nicht bedenklich. Tontöpfe sind für einen Wurzelballen genaugenommen auch die bessere Wahl. Wo allerdings die Bruchgefährdung und das Gewicht nicht so vorteilhaft sind. Kunststofftöpfe haben sich deswegen durchgesetzt. Das kommt zum Preis dazu.

  • Ich frage mich nach dem warum. Nicht alles an Fliegern muss man überhaupt beachten. Sie kommen und sie gehen. Wer eine Wohnung normal lüftet und nicht in einer ungesunden Umgebung lebt, der kann Flugverkehr ignorieren. Kritischen Befall hat man in Gewächshäusern und wenn das alles kippt, dann wirds problematisch. Auftretende Populationen bedrohlicher Art gibts in privaten Umgebung eher weniger. Weswegen man Fruchtfliegen z.B. gelassen begegnen kann. Die sind nach wenigen Tagen wieder weg.

  • Frage aus dem Hintergrund........... was ist in 3 oder 4 Jahren mit der Pflanze? Auch ein Ableger wird mal groß und dann? Ich habe hier einen en.wikipedia.org/wiki/Asparagus_retrofractus stehen. Der ist mittlerweile ein echtes Monstrum an Platzbedarf. Kleiner wird er nicht werden.

  • Ich kenne die andere Pflanze leider nicht...........

  • Wie haben die letzten Wochen mit Hitze, Trockenheit und Regen ausgeschaut? Was ist das für ein Substrat und wie tief ist das Gefäß? Rosen haben mit Hitze nicht so ein Problem, sie brauchen nur eine gewisse Feuchtigkeit. Geht das Wasser aus und brennt die Sonne, dann kann es das gewesen sein. Grade auch weil sich in solchen beengten und nicht wirklich tiefen Töpfen keine Kühlung bildet = Backofen. Andersrum, wenn der Wasserstandanzeiger dauernd auf dem Niveau steht, dann kanns zu viel gewesen sei…

  • Plectranthus coleoides ist das Modell in grün-weiss. Wird üblicherweise als Balkonpflanze kultiviert und friert sich bei Frost tot. Ist allerdings in Zimmerkultur frostfrei durch den Winter zu bringen.

  • Die paar Zentimeter bringen nicht wirklich was. Wärs meins, ich hätte 33-35 genommen. Damit hätte sich das Thema für die nächsten 2-3 Jahre erledigt.