rote Phalaenopsis

    • Re: rote Phalaenopsis

      Wie schön, daß sie Euch auch gefällt :sun:
      Ja Werni, leider sind die Fotos nicht scharf. Das mag zum einen daran liegen, daß ich kein begnadeter Fotograf bin :no: , zum anderen konnte ich die Fotos nur ohne Blitz machen, ansonsten wäre die Farbe überhaupt nicht rübergekommen und durch die lange Belichtungszeit ist´s halt etwas verwackelt.
      Aber mir kam es auch mehr darauf an, Euch die Farbe zu zeigen.

      Vielleicht hat einer von Euch einen Tip, wie man die Farbe von Orchideen am besten auf Fotos bannen kann ???

      Liebe Grüße, Bea
    • Re: rote Phalaenopsis

      hallo bettina,
      ja, das kenne ich auch, ich hab schon an meinem verstand gezweifelt :D
      mir ist schon aufgefallen, je heller die blüten sind, um so dunkler muss der hintergrund sein.
      oder je nachdem wie der lichteinfall ist klappt es überhaupt nicht, oder etwas besser.
      was ich hier schon mit den orchideen herumgelaufen bin um einen passenden platz zum fotografieren zu finden :D :D
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: rote Phalaenopsis


      Ja Werni, leider sind die Fotos nicht scharf.

      versuch mal deine kamera auf programmodus zu schalten und den Autofokus auf "nur die Mitte scharf stellen". Ich glaub, der dachte, die Wand sei wichtiger, weil man so schön jedes Korn der Raufaser sieht. Und dann machst einfach zehn Fotos von selber Motiv, aber immer neu angepeilt und eingestellt, dann wird sicher ein scharfes dabei sein.


      durch die lange Belichtungszeit ist´s halt etwas verwackelt.


      je heller, desto kürzer die Belichtung, geh am besten ins Freie. Allerdings, in direkter Sonne wird's noch schwieriger, schöne Bilder zu bekommen, also wieder leicht abschatten. Die Profis arbeiten dann noch mit Spiegeln für den optimalen look.


      Vielleicht hat einer von Euch einen Tip, wie man die Farbe von Orchideen am besten auf Fotos bannen kann ???

      Das hängt einerseits von der Kamera ab, die eine kann's - die andre weniger.
      Im Schatten geht's leichter, da strahlen die Blüten nicht soviel UV zurück wie im Sonnenlicht.
      Andereseits solltest Du den Foto erst einschalten, wo das bild gemacht wird, sonst ist ein falscher Weißabgleich eingestekllt. Steht Dein Weißabgleich vielleicht auf "Aus" oder "Spezialeffekt"?

      Aber die Hauptsache wie ich's mach (und da wird's auch selten perfekt! :blush: ) ist 100 x probieren und das beste nehmen.
      Hier ist es mir z.B. nach langem Probieren und Anpirschen mit dem extremen tele endlich gelungen, die restlichen 99 Fotos sind ja ganz schnell wieder gelöscht! ;)


      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: rote Phalaenopsis

      Also, ich find, das ist ein prima Thema! Darüber hätten wir uns schon lang austauschen sollen: :yes:

      Ich bin ja auch kein Profi, sonden versuch seit zwei Jahren, Tausende von Blüten abzulichten, da sag ich gern, was ich schon rausgefunden hab und hör noch lieber, wie man's besser machen kann! :blush:

      Hier noch ein Beispiel für Farbschwierigkeiten:
      Ich eine superschöne Rose, die is wie ihr Name schon sagt, meine "Grande Amore" ist, das roteste Rot aller Röte und den samstigsten Schimmer auf den Blütenblättern. So nimmt es das geniale menschliche Auge war und ist entzückt. :sun:
      Eine nüchteren optische Kamera sieht einfach nur ein irres Geflimmer von UV-Licht, Reflexionen und was weiß ich noch alles, und dann versucht ein Prozessor daraus ein irgendwie vernünftiges Bild zu machen, das dann bestenfalls so aussieht:



      Völlig überstraht, etwas unscharf, Die Farbe total daneben, eigentlich nicht zum Anschauen, gell! X(

      Nach ein Jahr üben, Sachen versuchen wie oben erwähnt und 199 Bilder wieder löschen sieht's inzwischen schon al so aus:



      Nimmer so irre leuchtend, wie gesagt, si ja ganz matt samtig! Wenistens richtig rot, wenn's auch in Wirklichkeit unser entzückendes Auge noch viel schöner und edler erblickt. Vor allem nicht so orange! Jetzt könnt man natürlich da mir einem Bearbeitungsprogramm noch stundenlang Korrekturen vornehmen, is aber nicht mein Ding. Also, na ja, geht schon, kann aber demnächst nur noch besser werden. ;)

      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: rote Phalaenopsis

      Schau mal! Hier hab ich vorgestern ein schönes Beispiel für echt gut getroffene Farben einer lila Phalenopsis hinbekommen :D :



      Das Foto wurde am späten Nachmittag bei leicht trübem Wetter, bzw. grad hinter den Bäumen verschwundener Sonne im Garten mit dem ganz normalem Auto-Programm geschossen und überhauft nicht weiter bearbeitet, aber ich kann sagen, die sieht genau so aus! :dance:
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: rote Phalaenopsis

      Prima, dann lieg ich wohl nicht ganz falsch mit der Methode! ;)

      Noch'n Tipp: Hab's mit ziemlich starkem Tele aufgenommen, so am oberen Rand des optischen Telebereichs, das gibt eine schöne klare Abbildung einer "schlanken Gestalt", also nicht so breit gezogen wie beim Weitwinkel und auch der Hintergrund verschwimmt besser, um den Blick auf das Wesentliche zu konzentrieren. 8)
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!