tonscherbe

    • hallo ihr llieben,

      ich habe es ja gewagt, eine kleine dendrobium auf eine tonscherbe zu binden und ich sage euch, bis jetzt ist alles prima :love: ; die ersten kleinen würzelchen haben sich an die unterlage geschmiegt (man sieht das auf dem foto nicht sooo gut) und ich hoffe, es geht so weiter; der neutrieb wächst auch weiter, hat also die aktion auch gut überstanden.

      auf euren rat hin habe ich meine zygopetalum in einen baum gehängt und auch sie fühlt sich da drauén wohl; es kommt ein neues blatt und der neutreib wächst ebenfalls munter weiter!
      ach ist das schön zu beobachten, das macht einem so richtig freude und das herz lacht :D

      ich werde euch weiter über meine erfahrungen berichten!


      noch eine andere frage: meine dendrobium ist nun verblüht; schneide ich den blütentrieb ab wie bei den phals oder was mache ich da am besten? wie behandle ich sie nun weiter?

      lg karin
    • Re: tonscherbe

      Ich gebe Lena recht, der Blütentrieb (grün) besitzt noch Substanz, welche die Pflanze wieder verwenden kann. Wenn er vertrocknet ist, kann/wird nichts mehr davon verwendet. Die Pflanze hat den Teil der Pflanze abgebaut und aufgegeben.
      Gilt eigentlich bei allen Pflanzen. Bei manchen Pflanzen wird das Gegenteil vom "Mensch" gemacht, um eine gewisse Reaktion zu provozieren oder eine Situation zu schaffen, wodurch der Mensch für sich Vorteile erzielt (Obstbäume).

      Sehr schöne Pflanze. Ich hoffe das funktioniert bei kälteren Temp. genauso gut.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: tonscherbe

      hallo,
      der blütentrieb hat aktuell gerade noch eine blütem ich stellte nur ein foto ein, als noch alle geblüht haben! sorry, das hat euch vermutlich irritiert! ;) ich werde also wartenm bis die letzte blüte abgefallen ist und dann nch warten bis der trieb eingetrocknet ist, dann schneide ich ihn ab, oder auc schon vorher, wenn sich daran nichts mehr tut :D

      danke lg karin