Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

    • Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      Hallo ihr lieben,
      ich hab mir heute mal eine "neue Art" der Aufbindemöglichkeit ausgedacht ... ich hab gedacht man kann ja auch beide Vorteil (von Ton und Rinde) vereinen.
      So hab ich mir ein Stück runde Holzstange genommen, mir die Heißklebepistole geschnappt und losgelegt.
      Dann hab ich die Rinden- und Tonstücke auf der Stange aufgeklebt und an der Stelle wo die Pflanze sitzen soll mehrer Rindenstücken bzw. auch Tonstücken übereinander geklebt.

      Im Prinzip hab ich ja all meine Orchideen im Substat in einem Topf ohne Probleme, aber 2 Sorgenkinder die ich übernommen habe hatte ständig mit Wurzelfäule zu kämpfen.
      das soll jetzt die Therapie für die 2 werden um endlich gesunde Wurzeln auszubilden.




      Was haltet ihr davon, könnte es funktionieren?

      LG Maria
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      hallo maria,
      im prinzip koente es funktionieren, aber es koennte auch fehlschlagen.
      ich habe ueber ein jahr lang versuche mit ton gemacht ( bilder anbei ). wichtig ist eine gute belueftung, wichtig ist, dass nirgends stauwassser auftreten kann ( bakteriengefahr ).
      ton hat die gute eigenschaft, dass es beim waessern das wasser speichert und nur in dem masse nach aussen abgibt, wie die oberflaeche abtrocknet. die pflanze wird also gut versorgt, aber ueberwaesserung tritt so schnell nicht ein. dieses kommt aber vor, wenn du die pflanze zu lange tauchst - egal, welches medium du waehlst.
      mit zwei verschiedenen medien, ton und rinde, habe ich bisher in toepfen gearbeitet, einige tonstuecke auf den boden des topfes gelegt ( drainage ), darueber rinde. die beiden medien speichern wasser aber unterschiedlich, ton laenger als rinde. so kam es am boden des topfes immer zu feuchtigkeitsbildungen und auch bakterienbildungen. ich bin dann zum alten prinzip zurueck gekehrt: ca 1/3 styropurmaterial am boden, darueber die rinde. mit dem finger konnte ich so gut die restfeuchtigkeit erfuehlen.

      tonscheibe und aufgebundene den. formosum:


      aufgebundenene phal. cornu-cervi. deutlich erkennt man wie die neuwurzelbildung ( hellgruene spitzen ) den ton zu erreichen versucht.


      mittlerweile, nach ca 5 wochen, verbindet sich die wurzelspitze mit dem medium ton und waechst an:


      die altwurzeln ( die pflanze sass vorher im aufzuchttopf, gefuellt mit kokosschalen stuecken und sphagnum) werden irgendwann absterben.
      beim aufbinden habe ich unter den sockel der pflanze eine duenne, fingernagelgrosse, schicht sphagnum gelegt.
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      heute morgen habe ich nochmals ein foto gemacht. man sieht deutlich, dass die wurzel die tonscheibe erreicht hat. auch eine zweite wurzel komt der scheibe nahe.
      die hellgruene spitze der wurzel ist das beste zeichen, dass die pflanze sich wohl fuehlt und gut waechst.



      fuer deine phals wuerde ich dir empfehlen
      a) tontopf, zu 1/3 mit styropur gefuellt, die pflanze in rinde gesetzt.
      2) wenn die pflanze nicht zu gross ist, auf ton aufbinden
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      hallo maria,
      das sieht sehr interessant aus und ich bin gespannt, was du über deine erfahrungen berichten kannst :) ich habe mir auch eine tonscherbe getöpfert, die ich für eine kleine dendrobium nutzen möchte. heute abend hole ich mein gebranntes stück nach hause und werden dann die kleine aufbinden ich binn sehr gespannt :love:

      lg karin
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      ich bin wirklich gespannt.
      gerade habe ich meine den. formosum gescheckt, die ich im maerz aufgebunden habe. sie waechst toll, ich werde ein bild einstellen !!!
      wenn ich nicht selber so gute erfahrungen mit ton gemacht haette, muesste man mich erst mal ueberzeugen. ich verstehe viele skeptiker, die durch irgendwelche sogenannten fachbeitraege verunsichert werden. leider machen sie sich auch schnell das urteil der "wanderpropheten", die man auf den austellungen findet, zu eigen.
      hier die bilder zum vergeich:
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      moin moin,
      gestern abend haben wir glasiert und ich habe doch glatt vor lauter lauter farben zusammenstellungen usw. mein tonstück für meine kleine dendr. vergessen! :( heijeijei! aber keine angst, DAS habe ich NICHT glasiert, geht ja sonst kein wasser mehr in den ton ;)
      ich muss es später abholen! also bilder kommen noch :sun:

      schöne grüße aus dem verregneten deutschland 8endlich mal regen :clapping:
      karin
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      chiangmai schrieb:


      ich bin wirklich gespannt.
      gerade habe ich meine den. formosum gescheckt, die ich im maerz aufgebunden habe. sie waechst toll, ich werde ein bild einstellen !!!
      wenn ich nicht selber so gute erfahrungen mit ton gemacht haette, muesste man mich erst mal ueberzeugen. ich verstehe viele skeptiker, die durch irgendwelche sogenannten fachbeitraege verunsichert werden. leider machen sie sich auch schnell das urteil der "wanderpropheten", die man auf den austellungen findet, zu eigen.
      hier die bilder zum vergeich:




      :huh: :huh: :huh: wooooooooooooow.
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      JasminS schrieb:


      chiangmai schrieb:


      ich bin wirklich gespannt.
      gerade habe ich meine den. formosum gescheckt, die ich im maerz aufgebunden habe. sie waechst toll, ich werde ein bild einstellen !!!
      wenn ich nicht selber so gute erfahrungen mit ton gemacht haette, muesste man mich erst mal ueberzeugen. ich verstehe viele skeptiker, die durch irgendwelche sogenannten fachbeitraege verunsichert werden. leider machen sie sich auch schnell das urteil der "wanderpropheten", die man auf den austellungen findet, zu eigen.
      hier die bilder zum vergeich:




      :huh: :huh: :huh: wooooooooooooow.




      wenn du genau hinschaust wirst du aber sehen, dass ich unter den bulben etwas moos gelegt habe. es trocknet schnell ab, speichert aber beim waessern genuegend reserven fuer die pflanze.
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      chiangmai schrieb:


      JasminS schrieb:


      chiangmai schrieb:


      ich bin wirklich gespannt.
      gerade habe ich meine den. formosum gescheckt, die ich im maerz aufgebunden habe. sie waechst toll, ich werde ein bild einstellen !!!
      wenn ich nicht selber so gute erfahrungen mit ton gemacht haette, muesste man mich erst mal ueberzeugen. ich verstehe viele skeptiker, die durch irgendwelche sogenannten fachbeitraege verunsichert werden. leider machen sie sich auch schnell das urteil der "wanderpropheten", die man auf den austellungen findet, zu eigen.
      hier die bilder zum vergeich:




      :huh: :huh: :huh: wooooooooooooow.




      wenn du genau hinschaust wirst du aber sehen, dass ich unter den bulben etwas moos gelegt habe. es trocknet schnell ab, speichert aber beim waessern genuegend reserven fuer die pflanze.


      das ist einfach WAHNSINN !!!

    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      JasminS schrieb:


      chiangmai schrieb:


      JasminS schrieb:


      chiangmai schrieb:


      ich bin wirklich gespannt.
      gerade habe ich meine den. formosum gescheckt, die ich im maerz aufgebunden habe. sie waechst toll, ich werde ein bild einstellen !!!
      wenn ich nicht selber so gute erfahrungen mit ton gemacht haette, muesste man mich erst mal ueberzeugen. ich verstehe viele skeptiker, die durch irgendwelche sogenannten fachbeitraege verunsichert werden. leider machen sie sich auch schnell das urteil der "wanderpropheten", die man auf den austellungen findet, zu eigen.
      hier die bilder zum vergeich:




      :huh: :huh: :huh: wooooooooooooow.




      wenn du genau hinschaust wirst du aber sehen, dass ich unter den bulben etwas moos gelegt habe. es trocknet schnell ab, speichert aber beim waessern genuegend reserven fuer die pflanze.


      das ist einfach WAHNSINN !!!




      vergiss nicht, ich lebe im "orchideenparadies". da ist vieles einfacher.
      anfang februar habe ich orchideenfreunde aus england hier. beide haben ein gewaechshaus fuer ihre pflanzen. sie beneiden mich aber jedes jahr, wenn sie die pflanzen hier in bluete erleben.
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      chiangmai schrieb:


      JasminS schrieb:


      chiangmai schrieb:


      JasminS schrieb:


      chiangmai schrieb:


      ich bin wirklich gespannt.
      gerade habe ich meine den. formosum gescheckt, die ich im maerz aufgebunden habe. sie waechst toll, ich werde ein bild einstellen !!!
      wenn ich nicht selber so gute erfahrungen mit ton gemacht haette, muesste man mich erst mal ueberzeugen. ich verstehe viele skeptiker, die durch irgendwelche sogenannten fachbeitraege verunsichert werden. leider machen sie sich auch schnell das urteil der "wanderpropheten", die man auf den austellungen findet, zu eigen.
      hier die bilder zum vergeich:




      :huh: :huh: :huh: wooooooooooooow.




      wenn du genau hinschaust wirst du aber sehen, dass ich unter den bulben etwas moos gelegt habe. es trocknet schnell ab, speichert aber beim waessern genuegend reserven fuer die pflanze.


      das ist einfach WAHNSINN !!!




      vergiss nicht, ich lebe im "orchideenparadies". da ist vieles einfacher.
      anfang februar habe ich orchideenfreunde aus england hier. beide haben ein gewaechshaus fuer ihre pflanzen. sie beneiden mich aber jedes jahr, wenn sie die pflanzen hier in bluete erleben.



      Ja ich weiß, du hast das perfekte Klima. Beneidenswert was du für schätze dort hast! Wie gern hätt ich
      , bzw. Wir alle in diesem Forum, diese Vielfalt an Orchis.
      Kannst dich wirklich glücklich schätzen :sun: 8)
    • Re: Aufbindemöglichkeit selbst gebaut

      chiangmai schrieb:


      ich habe vor 12 jahren angefangen mich mit orchideen zu beschaeftigen. suchte eine herausforderung fuer den ruhestand.
      habe mit einigen hybriden engefangen, viel "lehrgeld" bezahlt.
      heute habe ich ueber 600 pflanzen. keinen plantz mehr fuer neue. muss leider auch geschenkte ablehnen.


      hahaa..ja lehrgeld hat sich bei mir auch schon ein bissi gesammelt :)
      puh.. 600! das kann man sich gar nicht vorstellen wieviel das ist.