"tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

    • "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      wenn ich bei freunden auf deren farm bin suche ich regelmaessig den "muell" ab. diesmal bin ich wieder fuendig geworden. am toten wurzelwerk und rhizom einer bulbophyllum siamense fand ich eine winzige bulbe ( 5 mm), die schon einen neuaustrieb ( 2 mm ) aufwies.
      diese bulbe habe ich vorsichtig abgetrennt, ihre feinen wurzeln mit moos bedeckt und auf einen maschendraht gebunden
      (Bild 1)
      [IMG:index.php?attachment/1268050828]
      den rest des rhizoms (Bild 2 )werde ich wegwerfen koennen.
      [IMG:index.php?attachment/1268050895]
      das nennt man sammlerglueck. ich schaetze in ca 12 monaten werde ich die neue pflanze auf holz setzen koennen
      gruesse aus dem sommerlichen chiangmai ( 35 C heute )
      wolfgang
      Bilder
      • Bulbe Siamense.jpg

        112,34 kB, 516×631, 295 mal angesehen
      • Tote Siamense.jpg

        314,12 kB, 912×684, 268 mal angesehen
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      es funktioniert auch wenn man einfach nur ganz dreist in den geschäften fragt.

      ich habe das gestern gemacht, weil ein teil der runter gesetzten orchideen so schlecht aussah, habe ich gefragt ob ich nicht ein paar davon so haben könnte.

      der verkäufer hat mir dann alle mit gegeben (22stück), ein teil ist total in ordnung aber nen teil wird es denke ich nicht überleben.

      bin momentan dabei alle auszutopfen und die schlechten wurzeln zu entfernen usw usw...

      besonders über diese freue ich mich


      Bilder
      • DSC00118.JPG

        33,35 kB, 500×375, 867 mal angesehen
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      ja, natuerlich kann das funktionieren. auch wenn du eine gaertnerei in der naehe hast, die orchideen zuechtet oder kultiviert.
      ich gehe hier zu farmern, die ich kenne. ich muss aber auch gestehen, dass ich viele misserfolge habe, denn oft ist die bulbe wirklich nicht mehr zu retten. um so mehr freue ich mich, wenn es klappt.
      ich wuensche dir ganz viel erfolg. wenn du meinen rat brauchst, findest du mich immer hier!
      gruesse aus der sonne
      wolfgang
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      aber da war jetzt auch ne phal. bei da ist das ganze herz abgebrochen weil es in der mitte trocken war und die wurzeln waren auch alle kaputt, ich denke sowas kann dann eher in den müll oder?


      die bulben sind alle schrumpelig, aber es haben alle neue triebe


      das sind die die zum größten teil alle noch super sind,(da habe ich mir die wurzeln und alles schon angeguckt) nur bei einigen sieht man auch das die blätter ganz weich und rillig sind
      es waren auch tiere dran zugange.
      habe schnecken und tausenfüßler usw usw gefunden


      und um die muss ich mich noch kümmern

      und die die oben im bild ist (davon waren 2 in einem topf) da sind die wurzeln noch richtig am wachsen usw, bis auf die blätter (die auch ganz weich sind) ist alles super
      Bilder
      • DSC00122.JPG

        48,94 kB, 500×375, 867 mal angesehen
      • DSC00119.JPG

        64,05 kB, 500×375, 947 mal angesehen
      • DSC00120.JPG

        64,39 kB, 500×375, 956 mal angesehen
      • DSC00121.JPG

        70,62 kB, 500×375, 1.286 mal angesehen
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      also ein paar der blätter haben sich schon wieder recht gut erholt!

      bei einer ist sogar eine der alten knospen auf gegangen!



      und bei ein paar weiteren wachsen noch neue seitentriebe oder knospen
      Bilder
      • DSC00145.JPG

        57,06 kB, 600×450, 802 mal angesehen
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      hier ein paar bilder, der orchideen die schon ihre ersten knospen geöffnet haben!


      (nicht über das bild wundern, die blüte steht kopf)
      hier hat sich gestern die erste knospe von 4 geöffnet

      Viele haben gerade ihre knospen bekommen und werden sich bald öffnen, also, weitere bilder werden folgen!

      diese waren eine der ersten die geblüht haben

      diese hat auch scheinbar einen namen - Geel Peerdeman Solid Gold









      und noch ein paar weitere
      Bilder
      • DSC00261.JPG

        60,92 kB, 600×450, 752 mal angesehen
      • DSC00366.JPG

        64,49 kB, 600×450, 751 mal angesehen
      • DSC00371.JPG

        56,05 kB, 600×450, 785 mal angesehen
      • DSC00260.JPG

        70,94 kB, 600×450, 760 mal angesehen
      • DSC00254.JPG

        45,09 kB, 600×450, 756 mal angesehen
      • DSC00252.JPG

        58,76 kB, 600×450, 767 mal angesehen
      • DSC00268.JPG

        47,61 kB, 600×450, 764 mal angesehen
      • DSC00164.JPG

        46,08 kB, 600×450, 764 mal angesehen
      • DSC00145.JPG

        57,06 kB, 600×450, 751 mal angesehen
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      Hallo dixymaus,

      danke für die vielen schönen Fotos. :clapping: Da hat sich Deine gute Pflege aber gelohnt!!! :yes: :clapping:
      Das oberste Bild scheint eine "Beallara Tahoma Glacier Green" zu sein, die beiden auf dem dritten und vierten Foto sind besonders schön, kenne aber leider nicht ihren Namen. Auf dem fünften Bild ist eine Phalaenopsis Minimark "Maria Theresia". Die folgenden kenne ich nicht namentlich, aber die leuchtenden Farben sind wunderschön! Die Blüte auf dem letzten Foto sieht meiner Phal. Grönland fast zum Verwechseln ähnlich, hat aber eine anders gefäbte Lippe.
      Du hast wunderbare Orchideen!!!! :sun:

      LG
      Violetta
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      Hallo Wolfgang,

      mir gefällt deine Art und Weise wie du mit den Pflanzen umgehst und vor allem welche Erfogledu so einsteckst.
      Ich habe da ne Frage; wie bekomme ich eine abgecshnittene Dend.Bulbe wieder zum Leben?Die Pflanze war ( ist immer noch )gesund, habe nur die Bulbe mitgenommen.
      Besteht da überhaupt eine Chance dass diese Pflanze weiter lebt ? ? ? UNd soll ich sie auf Moos setzen oder eher Kokoswürfel?
      Ich habe sie erst mal auf Kokoswürfel gesetzt und mit einem Draht fixiert. Und halte die Bulbe feucht.

      Vielen Dank für deinen Rat

      Ein Fan
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      @ gast
      hallo, es freut uns ja, wenn dir unsere beitraege gefallen. du bist herzlich eingeladen, dich zu registrieren. das ist wirklich absolut unverbindlich.

      die bulbenbehandlung haengt vom zustand der "restbulbe" ab..
      1. ist die bulbe in guten zustand, aber eben nur "abgefallen, dann stecke ich sie leicht auf kokoswuerfel, fixiere sie mit einem holzstaebchen.
      dann normal giessen. irgendwann treibt dann ein kindel aus.

      2. ist die bulbe "fast" ausgetrocknet, dann schneide ich die trockenen enden ab und versiegele die schnittstellen. dann lege ich sie auf kokoswuerfel in einem korb und giesse sie. ich duenge auch - auch beim beispiel 1. - und achte auf schaedlinge oder pilzbefall. evtl dagegen spruehen.
      in vielen fallen habe ich sowphl bei 1. oder fall 2. glueck. sobald der keiki mir lebensfaehg erscheint, wird er aufgepflanzt. ( dendrobien sind epiphyten )
      ich werde gerne morgen bilder von meinen zwei koerben einstellen. hier ist es jetzt noch dunkel ( 5.45 uhr )
      gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      hier nochmals ein beispiel, das ich mit weiteren fotos anderer arten noch unterlegen koennte.
      dieses foto zeit eine bulbophyllumbulbe. um welche spezies es sich handelt, weiss ich noch nicht. vor etwa einem jahr habe ich diese bulbe auf dem muell einer farm gefunden. ich habe sie nach hause genommen, gesaeubert und kranke teile abgetrennt. dann habe ich sie in ein breitbandfungizid gegeben. nach zwei tagen des trocknens habe ich sie auf holz gepflanzt. ca 10 monate spaeter bekomme ich die ersten austriebe ( zwei stck ).

      [IMG:index.php?attachment/1290005447]

      an diesen resten erkennt man immer noch, dass viel optimismus gefragt war. ich wollte es einfach mal versuchen.

      [IMG:index.php?attachment/1290005549]

      in der mitte sieht man jeweils rechts und links je einen neuaustrieb. die pflanze ist damit noch nicht gerettet, aber die hoffnung ist gewachsen.

      Bilder
      • Restbulbe Bulbophyllum Neuaustriebe.jpg

        211,81 kB, 912×684, 201 mal angesehen
      • Restbulbe Bulbophyllum.jpg

        248,68 kB, 684×912, 197 mal angesehen
    • Re: "tote" Bulben oder Stoebern auf dem Muell lohnt sich.

      ich hoffe, du hast recht. ich bin immer abwartend. die jungen bulben sind sehr anfaellig, zu leicht werden sie von bakterien befallen. in drei bis vier monaten sollten wir uns die nochmals ansehen.
      als naechstes bekommt die pflanze einen "stickstoff stoss". vier wochen spaeter sollten wir das wachstumsresultat sehen.