"Die Hoffnung stirbt wirklich als Letztes"

    • "Die Hoffnung stirbt wirklich als Letztes"

      vor ca 1/2 jahr habe ich eine Dorites pulcherrima var. buyssoniana geschenkt bekommen. diese pflanze wird immer rarer hier in thailand.
      die blaetter sahen schon etwas seltsam aus. nach ca 4 wochen waren alle blaetter abgefallen, die wurzeln sahen aber noch ganz gut aus. also habe ich sie in eine mischung aus kokoswuerfel und rinde eingesetzt. doch eine wurzel nach der anderen verdoerrte. vor vier wochen meinte mein freund, der sie mir geschenkt hatte, ich sollte die pflanze entsorgen. ich wollte aber durchhalten "bis zur letzten wurzel". am wochenende habe ich einen kleinen gruenen austrieb entdeckt. heute morgen sieht man schon das blatt. es hat sich gelohnt!!!
      jedem pflanzenfreund kann ich nur eine empfehlung geben: nie aufgeben!

      Dorites verdoerrt:
      [IMG:index.php?attachment/1269310883]

      Das erste Blatt ( Neue Hoffnung )
      [IMG:index.php?attachment/1269310980]

      ihr koennt euch meine freude vorstellen!
      wolfgang

      Bilder
      • Dorites neue Hoffnung.jpg

        145,78 kB, 693×622, 189 mal angesehen
      • Dorites ausgetrocknet.jpg

        364,38 kB, 998×1.163, 174 mal angesehen
    • Re: "Die Hoffnung stirbt wirklich als Letztes"

      @ cassandra,

      es hat fast 5 monate gedauert. ich war oft schon am verzweifeln. aber so lange noch eine gute wurzel da ist, wollte ich nicht aufgeben.
      ich habe noch eine "altpflanze" dieser spezies, ca 8 jahre alt. diese in kritischem zustand befindliche jungpflanze war erst 2 jahre. nur diese spezies ist selten geworden in thailand.
      ich habe aber auch gekaempft, weil ich von natur aus nie aufgebe. das hat mir in der vergangenheit schon viele schoene pflanzen eingebracht, deren ueberreste ich auf dem muell von farmen gefunden hatte.

      gruese aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: "Die Hoffnung stirbt wirklich als Letztes"

      Hallo Wolfgang,

      da sieht man es wieder mal, dass es sich tatschächlich lohnt NIEMALS aber wirklich niemals eine Pflanze aufzugeben.
      Ich gratuliere Dir auf jeden Fall, denn schon wieder hat sich die Geduld gelohnt.

      liebe Grüße
    • Re: "Die Hoffnung stirbt wirklich als Letztes"

      hier habe ich noch ein beispiel einer "tot geglaubten" dendrobium bulbe. ich habe sie einfach vom muell eines pflanzenmarktes mitgenommen. bei mir zu hause habe ich sie gesaubert und in meinen "korb" ( dort liegen alle meine "patienten") gelegt. taeglich habe ich gewaessert und einmal pro woche geduengt. nach ca 4 monaten sah ich die spitze vom ersten keiki. jetzt treibt schon ein zweiter aus ( bild 2 ).
      [IMG:index.php?attachment/1269833023]
      [IMG:index.php?attachment/1269833061]
      die bulbe werde ich in ca 2 wochen stutzen und die beiden keiki aufpflanzen ( auf holz, moos untergelegt) bis zur bluete muss ich noch viel geduld haben, erst dann werde ich wissen, um welche spezies ( hoffentlich) es sich handelt.
      gruesse aus der sonne
      wolfgang
      Bilder
      • Dendrobium Bulbe.jpg

        371,83 kB, 1.293×1.287, 174 mal angesehen
      • Dendrobium BulbeZweitaustrieb.jpg

        505,79 kB, 1.368×1.824, 189 mal angesehen
    • Re: "Die Hoffnung stirbt wirklich als Letztes"

      ich koennte diese geschichte bis ins unendliche fortsetzen. hier nur noch ein letztes beispiel:
      bei freunden fand ich auf dem muell eine auseinander geschnittene epidendrum. man hatte versucht, sie irdenwie nach einem bakterienbefall zu "retten' stueck fuer stueck wurde abgeschnitten um ein noch gesundes stueck zu finden. dann gab man auf.
      ich habe einfach das "letzte kernstueck" mitgenommen. ersthabe ich es gereinigt, dann mit einem breibandfungizid behandelt. danach liess ich es ca 40 std trocknen und habe es zu anderen epidendrum stecklingen gepflanzt. nch nun ca 3 monaten kommen die ersten austriebe, in der mitte oben und unten rechts.
      es hat sich gelohnt!
      [IMG:index.php?attachment/1270526021]

      gruesse aus dem heissen chiangmai
      wolfgang
      Bilder
      • Epidendrum.jpg

        229,67 kB, 684×912, 180 mal angesehen
    • Re: "Die Hoffnung stirbt wirklich als Letztes"

      hier noch ein beispiel:
      diese restbulbe stammt von einer dendrobium myaki, einer hybrid, die in japan gezuechtet wurde. ich habe sie kurz angeschnitten und noch einen leichten gruenen punkt innen entdeckt. darauf habe ich sie heute versiegelt und sie in meinen korb ("intensivstation") gelegt. in 6 monaten sollen wir uns die bulbe nochmals anschauen.
      intensivstation deshalb, weil ich besonders waessere und alle 5 tage duenge ( 16-21-27.
      restbulbe:
      [IMG:index.php?attachment/1270702306]

      "intensivstation":
      [IMG:index.php?attachment/1270702417]

      gruesse aus chiangmai
      wolfgang
      Bilder
      • Intensivstation.jpg

        115,2 kB, 456×342, 188 mal angesehen
      • Restbulbe.jpg

        350,55 kB, 1.504×730, 180 mal angesehen