Phalaenopsis bei tiefen Temperaturen

    • Phalaenopsis bei tiefen Temperaturen

      Wie schon einmal erwähnt hab ich vor einiger Zeit den Versuch gewagt, eine Phal., im schlechten Zustand an einer kühleren Stelle zu kultivieren.
      Vor allem die extrem schwankenden Temperaturen von +1 °C bis +24 °C sollten ihr zu schaffen machen.
      Im Normalfall zwischen +10 °C und +15 °C.
      Das besondere war, dass sie gerade eben 5 Wurzeln ausgetrieben hatte, welche auch frei lagen.

      4 Wochen stand sie an diesem ungünstigen Standort.
      Die neuen Wurzeln begannen zu faulen und die Pflanze stellte ihr Wachstum ein.
      Gegossen wurde wie gewöhnlich. Stur, einmal pro Woche.

      Das Wasser hat sich gesammelt. Nicht, aber die Wurzeln im feuchten Substrat begannen zu faulen, nein, nur die außerhalb des Topfes unter dem Blattansatz.

      Nach den 4 Wochen hab ich sie wieder an einen ordentlichen Platz gestellt.
      Das Wasser blieb drin. Nach einiger Zeit bekam sie einen Trieb.
      Vor kurzem, bekam sie auch wieder eine Wurzel.

      Mein Fazit daraus war, dass eigentlich nur die Wurzeln, bei einer Dauer von 4 Wochen
      auf extreme, kurzzeitige Temperaturschwankungen reagieren. Vor allem den, vom Substrat freiliegenden Wurzeln schadet es. Sie beginnen zu faulen, aber nicht des Wasseraufgebots, wegen.
      Nein, lediglich aufgrund der tiefen Temperaturen. Die Wurzeln innerhalb des Substrates bekamen die Kälte aufgrund der schützenden Umgebung nicht so sehr zu spüren. Das Substrat bildete eine "Dämmung" aufgrund der Lufteinschlüsse und durch die geringfügige Erwärmung, durch biochemische Vorgänge im Substrat. Deshalb begann sie nach dem Test gleich an zu wachsen. Bei längerem Aufenthalt bzw. längeren, kälteren Perioden will ich nichts garantieren und vermute, dass die Pflanze selbst, früher oder später zu Grunde geht. Vor allem, weil hier auch hin und wieder auch höhere Temp. die Kälte durchbrachen.


      Nun sieht sie wieder so aus. ;)
      Die neue Wurzel ist gut zu erkennen. Darunter die beigen Überreste der verfaulten Wurzeln.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Phalaenopsis bei hohen Temperaturen

      Hallo Hauzi,
      danke für deinen interessanten Bericht.
      Ich habe bei meinen Phals festgestellt, dass die Wurzeln bzw. Wurzelteile, welche nicht von Substrat bedeckt sind,
      bei hohen Temperaturen sehr schnell austrocknen.
      Dies geschieht auch dann, wenn das Substrat ausreichend feucht ist;
      so war es bei mir z.B. so, dass eine Wurzel im oberen Teil (bei den Blättern) braun und trocken war, der Teil, der im Substrat steckte jedoch knackig grün.
      LG Bettina