Phalaenopsis Jungpflanzen (Europa)

    • Phalaenopsis Jungpflanzen (Europa)

      Hallo!

      Auf Wunsch von Bettina möchte ich euch kurz ein paar wichtige Informationen über gekaufte Jungpflanzen und deren Pflege geben.
      Vor einiger Zeit hab ich mir ein paar Phalaenopsis-Jungpflanzen gekauft. Dabei hab ich einige Fehler gemacht und die möchte ich euch ersparen.

      Beim Kauf solcher Jungpflanzen sollte man darauf achten, dass man jeden Tag etwas Zeit für die Pflanzen hat. Sie sind deutlich empfindlicher gegenüber größeren Expemplaren sowie den typ. Hybriden und benötigen intensivere Pflege. Leider ist es nunmal so, dass sich Phalaenopsen bei uns nicht so wohlfühlen wie zB.: bei Wolfgang. Das hat vor allem mit der Luftfeuchtigkeit und der Wärme zu tun. Jungpflanzen sind um einen Tick mehr darauf angewiesen, dass man ihnen eine optimale Umgebung schafft. Aus diesem Grund ist es von überaus großem Vorteil, Jungpflanzen im Frühling zu kaufen. Die Luftfeuchtigkeit im Sommer ist deutlich höher als im Winter. Zudem hassen Phal. die Kälte. Kalte Lufzüge reichen oftmals um freiliegende Wurzeln zu schädigen. Zudem ist die Lichtintensität im Winter deutlich geringer, wodurch sie nur langsam wachsen.
      Durch den Kauf im Frühling erhält die Pflanze mehr Zeit sich bis zum Winter vorzubereiten und sich an die Umgebung (Gefäß, u.a. Gegebenheiten) anzupassen. Vor allem das Ausbilden von Wurzeln ist bei Jungpflanzen von höchster Wichtigkeit. Dazu sollte man die Pflanzen (Wurzelansätze) mit einer Vitamin B1-Lösung beim anfänglichem Umtopfen besprühen.
      Die kleinen zarten Wurzeln der Jungpflanzen sind sehr empfindlich gegenüber Nährstoffe. Anfangs sollte man nicht düngen und nur reines Regenwasser benutzen. Da die Wurzeln bei uns sehr leicht eintrocknen, sollte man jeden Tag mit Regenwasser besprühen. Aber man sollte sie nicht unter Wasser setzen. Beim Besprühen sollte man die gesamte Pflanze erfassen. Wichtig is ebenfalls, dass man die Pflanzen keiner direkten Sonne aussetzt. Wurzeln und Blätter werden dadurch sehr schnell zerstört.

      Eine kleine Zusammenfassung:

      Kauf: Frühling wäre optimal
      Einpflanzen: mit Vitamin B1 besprühen (1-5%ig)
      Gießen: nur mit Regenwasser, mehrmals pro Tag besprühen.
      Düngen: gar nicht und später nur langsam (geringe Konzentration) beginnen.
      Keine direkte Sonne!


      Solltet ihr noch was wissen wollen, fragt einfach!
      Solltet irgendetwas euren Erfahrungen widersprechen, Bescheid sagen!

      Beim Ersten Mal habe ich einige meiner Jungpflanzen aufgrund Eigenfehler verloren. Beim Zweiten Mal ging es schon deutlich besser.
      Selbst meine Paraphalaenopsis labukensis gedeiht prächtig. :rock:
      Ich hoffe es hilft euch weiter.

      gez. Hauzi

      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Phalaenopsis Jungpflanzen (Europa)

      Hallo Hauzi,
      vielen Dank für deinen Bericht mit deinen Tipps und Erfahrungen.
      Ich habe mir bei Schwerter auch einige Pflänzchen gekauft.
      Eine Violacea sumatra (schon blühwillig), welche tatsächlich geblüht hat und dazu eine bellina und eine violacea var. blue (Jungpflanze).
      Beide stehen an einem Ostfenster, welches ich jetzt im Sommer noch morgens etwas schattiere.
      Gegossen wird wie bei dir mit Regenwasser, übers Sprühen hab ich mich bislang noch nicht getraut, das ich Angst wegen Herzfäule hatte.
      Aber ich denke gerade jetzt wenn es wärmer ist, ist es einen Versuch wert.

      Demnächst möchte ich die Sammlung noch etwas ergänzen (equestris, tetraspis und eine cornu-cervi red
      (habe ich leider bei Wolfgangs Bildern gesehen und die muß ich einfach haben).
      Noch eine Frage: Woher bekommt man eine Vitamin B1 Lösung ???
      Danke für deine Mühe
      LG Bettina
    • Re: Phalaenopsis Jungpflanzen (Europa)

      Vitamin B1 bekommst du in der Apotheke, du musst die Ampullen noch mit Wasser verdünnen um eine 1-5%ige Lösung zu erhalten. Gegebenfalls musst du in der Apotheke nachfragen und bestellen, da sie meist keine reine Vit. B1 Lösung lagernd haben. War bei mir zumindest so.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Phalaenopsis Jungpflanzen (Europa)

      hallo bettina,
      jungpflanzen der cornucervi, rot, sind hier nicht sehr teuer, nur ca 10 euro ( wenn es perfekte eltern sind). ich habe noch eine zweite, eine echte jungpflanze, die ich vor einigen monaten aus dem aufzuchttopf heraus genommen habe. jetzt braucht es aber noch ca mind. 12 monate bis zur ersten bluete.
      man muss nur die zuechter kennen. solltest du je nach thailand kommen, werde ich dich zu denen fuehren. dort kannst du auch jungpflanzen in der flasche kaufen ( setzlinge, ca 5 monate alt). die kosten ca 10 euro pro flasche mit drei stueck inhalt.
      - im februar naechsten jahres fahre ich mit zwei orchideenfreunden aus england fuer drei tage durch den norden thailands. wir werden einen tag ein koenigl. versuchsprojekt besichtigen, einen zweiten tag auf einer farm verbirngen und am dritten tag in die wildnis gehen um orchideen zu fotografieren. auf der farm werden sie bestimmt einige pflanzen kaufen. sie werden dafuer die einfauhrgenehmigungen nach england schon mitbringen -

      vitamin b1 gehoert in jeden guten pflegemittel schrank, wenn du orchideen hast. es foedert wirklich das wurzelwachstum. auch wenn du mal das wurzelwerk der orchideen trimmen musst, hilft b1 den neuaustrieb zu forcieren.
      ich muss heute bei einer grossen dendrobium fimbriatum fast 90% der wurzeln zurueck schneiden. sie hat - wir haben derzeit regenzeit - einfach zu viel wasser abbekommen. so werde ich sie nach dem trimmen erst mit einem breitbandfungizid behandeln, einen tag austrocknen lassen,dann fuer etwa 15 minuten in eine vitamin b1 loesung legen und die schnittstellen versiegeln. dann dann setze ich sie auf holz, bisher war sie in einem holzkasten, der an der seite grosse schlitze hat- zur belueftung und drainage.
      liebe gruesse aus dem verregneten chiangmai
      wolfgang
    • Re: Phalaenopsis Jungpflanzen (Europa)

      es gibt sicher viele wege. ich kann dir hier nur beschreiben, was ich tue:
      im ersten jahr sind die setzlinge locker in kokoschalen so eigepackt, dass sie sich nicht bewegen koennen. ( siehe bild meiner violacea valentine - 43 eingepflanzt, nach 10 wochen sind 32 in vernuenftigem zustand).
      [IMG:index.php?attachment/1281327646]

      nach einem weiteren jahr pflanze ich sie locker in kokoswuerfel ein, aber derart, dass unter einer schicht kokoswuerfel eine drainage schicht styropur liegt. so gibt es nie stauwasser ( bild meiner phalaenopsis cornucervi, rot, 1,5 jahre alt. )
      [IMG:index.php?attachment/1281327739]

      im unteren drittel des topfes erkennt man deutlich die drainage schicht.

      im prinzip - wir sprechen hier ja ueber epiphyten - brauchst du ueberhaupt keine erde o.ae.
      viele meiner spezies phalaenopsis habe ich direkt auf holz gepflanzt. bei dem hiesigen klima und der hiesigen luftfeuchtigkeit ( die pflanzen sind das ganze jahr im freien ) kein problem.


      Bilder
      • Phal.Violacea Valentine.jpg

        388,31 kB, 912×684, 290 mal angesehen
      • Phal. cornucervi, rot, Jungpflanze8.jpg

        2,04 MB, 2.713×3.009, 274 mal angesehen
    • Re: Phalaenopsis Jungpflanzen (Europa)

      Sowas kann man bei uns vergessen. Selbst im Sommer ist das nicht optimal, vor allem wenn man nicht soviel Zeit für die Pflanzen hat wie ich. Wenn man jeden Tag Zeit hat die Pflanzen zu besprühen, dürfte es auch so kein Problem sein. Ich habe für meine Pflanzen nur am Wochenende Zeit. In einer halben Woche kann viel passieren. Somit muss ich mir was einfallen lassen...bzw. hab ich mir etwas einfallen lassen damit auch ich meine Pflanzen kultivieren kann. Die Glasorchidee ist auch ein Produkt dieses Nachteils.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi