Rosenhecke neben meinem Gartenweg

    • Rosenhecke neben meinem Gartenweg

      Hallo Leute,

      ich habe im letzten jahr einen etwa 12 m langen Weg zu meinem neuen Gartenhaus angelegt. Der Weg ist nur geschottert, recht und links habe ich Natursteine als Einfassung genaommen. Weil das aber nun irgendwie so kahl aussieht will ich mir jetzt eine Rosenhecke auf der einen Seite und irgendwelche gemischten Sträucher (auch mit Rosen dazwischen) auf der anderen Seite anpflanzen.

      Ich habe rechts und links jeweils ungefähr 2 m tief Platz, es müssen als 24 m² bepflanzt werden.

      Könnt Ihr mir Tipps zur Bepflanzung geben? Welche Rosen sind da geeignet. Es sollte alles möglichst schön buschig und dicht werden. Wie muss ich den Boden vorbereiten? In welchem Abstand sollten die Pflanzen zueinander stehen?

      Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe im voraus
      Rüdiger
    • Re: Rosenhecke neben meinem Gartenweg

      Hallo Rüdiger,

      eine schöne Idee die du da hast.

      Zitat schrieb:


      Könnt Ihr mir Tipps zur Bepflanzung geben

      Jede Mange. Sollen es nur Gehölze werden, oder nimmst du auch Stauden?
      Wie büschig soll es denn werden? Für spätere Pflegearbeiten braucht man schon ein bisschen Platz.
      Soll dazwischen Rasen wachsen oder eher als Beet? (Mähen oder Unkraut ziehen)
      Wo ist Norden und was für Gebäude stehen in der Nähe?
      und und und

      Zitat schrieb:


      Wie muss ich den Boden vorbereiten

      Kommt auf den Boden an, was ist es denn für einer?

      Zitat schrieb:


      In welchem Abstand sollten die Pflanzen zueinander stehen?

      Kommt auf die Pflanzenwahl an.
    • Re: Rosenhecke neben meinem Gartenweg

      Bei der Pflanzenwahl habe bin ich frei, wenn es so richtig buschig wird wäre es Klasse. Stauden sehen im Winter halt nicht toll aus, davon würde ich vielleicht einige zwischen die Büsche setzten, so als Kontrast. Auf Mähen und Unkraut ausziehen habe ich nicht so richtig Lust, besser wäre es wenn einfach alles schön dicht zuwuchert. Die Pflanzen können also dicht stehen, solange sie sich nicht gegenseitig beim wachsen behindern wäre alles in Ordnung.

      Der Weg geht vom Haus weg und läuft von der Terasese im Süden gerade nach Norden zum Gartenhaus. Ringsrum ist alles frei, es ist also ziemlich sonnig. Der Boden ist hellbraun, lehmig und etwas sandig. Mein Nachbar ist Landwirt, ich könnte Kuhmist oder Pferdemist reinmischen.
      Rüdiger
    • Re: Rosenhecke neben meinem Gartenweg

      Hallo Rüdiger,

      Die Erde kannst du Mit Kuh- oder Pferdemist verbessern.
      Wenn du es richtig Dicht möchtest werden sich einige Pflanzen früher oder später beim wachsen leicht behindern.
      Da du nur zwei Meter platz hast würde ich nichts nehmen was 1,5m oder breiter wird.
      Da kannst du natürlich neben Rosen auch einige Berberizten, Deutzia scabra, einige Hortensien, Ilex crenata, Mahonien, kleine Rhododendren die sonne mögen, Ribes-arten, einige Spieren, Hibiscus (wenn du ihn klein hältst) und und und nehmen.
      Vor die eben genannten Beispiele würde ich etwas kleineres Pflanzen, kleinere Rosen, Ribes-arten, Ginster, kleinere Spieren, Chamaecyparis obtusa 'Nana Gracilis' ist möglich, Buchsbaum und und und.
      Flächendeckend eignen sich Bodendecker, als Beispiel Junperus horizentalis, Lonicera pileata, ein paar Zwergmispelarten und vieles mehr. Bei denen musst du aber aufpassen das sie nicht zu sehr auf den Weg wachsen oder die anderen Pflanzen zu sehr behindern, also musst du mal zurückschneiden.
      Ich hab die Auswahl sehr allgemein gehalten, da ich nicht weiß was dir gefällt. Die entgültige Wahl musst du treffen.