Die haben es aber eilig....

    • Die haben es aber eilig....

      Neulich waren Freunde bei mir im Garten, um wieder einmal dem Genusse einer zünftigen Thüringer Bratwurst zu frönen und das ein oder andere Glas am gemütlichen Feuer zu leeren.

      So gegen 21.30 Uhr - die Dämmerung bricht allmählich herein - beginnen die Juni Käfer aus ihrem Tagschlaf zu erwachen und wie wild und etwas unbeholfen durch die Luft zu schwirren.
      Es dauerte auch dieses mal nicht lange, bis ein erschöpftes Weibchen meine Hand als Landeplatz anvisierte und eine Bruchlandung hinlegte.
      Wie wir uns die Käferfrau so betrachten, kommt schwupps ein Käfermännchen daher und ohne viel Federlesens wurde noch "vor Ort" intensiv Hochzeit gehalten.
      Das dauerte so ca. 10 min und dann flogen beide (sicherlich auch sehr zufrieden) wieder davon.

      LG vadi1

    • Re: Die haben es aber eilig....

      Vor drei Wochen, also am letzten Junitag waren wir im Biergarten und da donnerte ein Julikäfer asu den blühenden Linden kommend erst um mich rum und dann voll gegen meinen Rücken! Sie sind doppelt so groß wie Junikäfer und sehen eher wie Maikäfer aus.
      Nach dem ersten Schreck nahm ich ihn auf die Hand und freute mich sehr nach Jahren wieder einen zu sehen. :)
      Aber es war zu dunkel und der Käfer leider zu schnell wieder weggeflogen, um ein Foto von ihm machen zu konnen. :(
      Immerhin gibt's ihn noch! :blush:
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!