Orchis im Loropark

    • Orchis im Loropark

      Hallo, liebe Leute,

      ich war ja jetzt 12 Tage in Teneriffa im Urlaub. Einen Tag machten wir einen Ausflug in den Loripark. Angefangen als Papageienpark sind jetzt viele andere Tiere dort heimisch und in wirklich guter Umgebung gepflegt. Für mich war besonders die Papageien-Babystation interessant, wo man von ganz neu geschlüpften Küken, die von ihren Müttern nicht angenommen werden bis zu ihren ersten Ausflügen jede Station anschauen konnte.
      Natürlich durfte auch ein Tropenpark nicht fehlen und die Fotos möchte ich euch gern zum Anschauen geben. Ich konnte nicht alles fotografieren, sonst wäreich gar nicht mehr rausgekommen.





















      Bilder
      • Teneriffa 054.jpg

        1,07 MB, 2.560×1.920, 97 mal angesehen
    • Re: Orchis im Loropark

      Den Chef habe ich ( wahrscheinlich ) nicht getroffen. Wenn, hätte ich ihn nicht erkannt, ich war sowieso von den vielen Eindrücken überwältigt.
      Ja, mit der Aufzuchtstation das ist eben immer zweischneidig. Wenn man daran glaubt, dass die Küken sonst sterben würden, weil die Eltern sie verstoßen,ist das ja gut. Ob sie sie verstoßen, weil sie in Gefangenschaft leben, kann ja auch sein, dann wäre es nicht so gut. Aber auch in der freien Natur gibt es das eben.

      Wir waren 10 km von dem Gebiet entfernt, wo die Waldbrände waren. Bei einer Jeep-Safari fuhren wir durch richtig verbrannte Gegend um den Vulkan Teide. Aber unser Fahrer erklärte uns, dass die meisten Pinien zwar verkohlte Stämme haben, aber wieder austreiben, da sie 10 Schichten hätten, bis es an das Herz der Bäume geht. Wir fuhren auch durch Wälder, deren Stämme schwarz waren von früheren Waldbränden, die Kronen waren in vollem Nadeldickicht. Ich hab dort wahnsinnig viel über Pflanzen erfahren, aber im Umfeld gab es eben keine Orchideen, sondern v.a. Kakteen,seit 14 Monaten kein Regen bei 30 - 40 Grad. Für mich war es Erlebnis pur, da ich neben Orchideen auch die Kakteen wahnsinnig liebe wegen ihrer Überlebenstaktik. Ich finde sowieso alles schön, was grünt und blüht.

    • Re: Orchis im Loropark

      Wunderbare Bilder.

      @ Maunzi
      Möglich ist auch, dass sich handaufgezogene Papageien besser an den Privathalter verkaufen lassen - z.B. gibt es hier in Deutschland einige Exklusivpartner vom LoroParque. Egal - löblich sind auf jeden Fall die Maßnahmen, sehr seltene Papageien auf der Zuchtstation nachzuziehen, z.B. Spixara.
      Wie war die Orca-Anlage?

      Es grüßt euch
      Sonja
    • Re: Orchis im Loropark

      Hallo Maunzi,
      danke für die tollen Orchideen Fotos. Man möchte davon einfach ein paar zu Hause haben. Das es auf Teneriffa so heiß ist, ist auch recht ungewöhnlich, da ansonsten die Temperaturen immer ziemlich konstant bleibt und das auch im Sommer höchstens bis 30 Grad.
      Aber was ist in diesem Sommer schon normal.

      LG diadera1
    • Re: Orchis im Loropark

      Die Orca-Anlage war eines der Gebiete, die wir nicht angesehen haben. Da habe ich ganz viel Bedenken, ob sich diese Riesen wohlfühlen. Auch standen da zu viele Menschen an . Begeistert war ich von der Pinguinlandschaft und der Papageienshow. Aber irgendwann werden dann die Eindrücke auch so für das Auge, als würde man vor einem Tisch mit allzuviel Leckerbissen stehen und sich übersättigt fühlen. Da saßen wir dann mallieber eine halbe Stunde abseits vom Trubel und bestaunten einfach nur die Landschaft.
    • Re: Orchis im Loropark

      Ja und dann machten wir vergangenen Freitag noch einen Ausflug mit einem Freund in den Leipziger Zoo. Und das Tropengaus Gondwanaland ist natürlich für Pflanzen ein Paradies. Gewundert hat mich, dass man hier keine Orchideen hat, aber trotzdem sind die Pflanzen wunderschön. Das eine kleine Äffchen wollte mir die Kamera klauen!











      Das ist Kardamon



      Und der durfte natürlich nicht fehlen. Als ein Flugzeug über das Gelände flog, pfiff er sofort, alle rannten in ihre Höhlen und er saß und schaute nach oben, bis es weg war.