Neues Rosenbeet

    • Neues Rosenbeet

      Ich möchte im Herbst ein neues Rosenbeet anlegen, das ich von meinem bisherigen Nutzgarten abgezweigt habe.
      Ca. 1,20 x 2,40 m groß.
      Bisher hab ich dafür eine Hochstammrose *Graham Thomas* , eine *Velvet Alibi* eine *Black Baccara* und eine *Souvenir de la Malmaison* dafür reserviert. Die Velvet Alibi ist neu, alle anderen sitzen bisher an anderer Stelle im Garten und müssen umgepflanzt werden. Das wird im Spätherbst/Frühwinter erledigt.
      Aber jetzt hab ich noch ein anderes Problem und weiß nicht wie ich das lösen soll ? Ich möchte um das ganze Beet eine kleine Hecke pflanzen, die auch in Zukunft klein bleiben soll und weiß einfach nicht, was ich da nehmen soll. Buchs wird mir mit der Zeit doch zu groß, Lavendel wahrscheinlich auch und außerdem zu sparrig. Also was dann ? Hat da jemand in diesem Forum eine Idee ?
    • Re: Neues Rosenbeet

      Bin ganz Eurer Meinung:
      Lavendel passt eh ideal zu Rosen. Ich habe damit folgende Erfahrungen:
      Französische Sorten sind sehr winterhart :yes: , englische erfroren bei mir regelmäßig, die pflanz ich nimmer; gar nicht winterhart ist der sog. "Schopflavendel"! :no:
      Man kann alle Lavenelsträucher jederzeit zurückschneiden soviel man will und er treibt wieder üppig aus und zwar in sehr natürlicher Weise, also in Form schneiden kann man ihn ja wohl nicht, das geht aber sehr gut mit dem ebenso perfekt geeineten Buchsbaum:
      Die Art Buxus arborescens wächst in den Himmel, viele andere bleiben jahrelang ganz niedrig und es macht Spass, sie jedes Jahr zuzuschneiden, wobei sie sich jede Form gefallen lassen und lange beibehalten. Bux ist normalerweise gut winterhart. Es gibt Hecken von 20 bis 50 cm davon in alten Schloss- und Klostergärten, die fast seit Jahrhunderten so klein sind! ;)
      Übrigens: Lavandula angustifolia ist eine Heilpflanze, wirkt beruhigen und kann (vor allem die Blüten) z.B. als Tee getrunken werden, während Buxus keine schönen Blüten bietet, aber giftig ist. :rock:
      Eine Rose pflanzen heißt eine Freundschaft für's Leben knüpfen.
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!