Countdown zum FRÜHLING!

    • Noch 67 Tage zum FRÜHLING!

      OK, bevor ich eines Tages gar nix mehr find zeig ich Euch dann ein Regenschirmbild!


      Es hat übrigens aufgehört! :)

      Aber heute Gibt's was von drinnen:

      Ja, unsre Ritterstean,
      de hamma oiwei gean,
      wai’s hoit zu dene ghean,
      de aa im Winta blean,
      drum soi’s a jeda hean:
      Jetz brauchtz an Rittastean!




      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Countdown zum FRÜHLING!

      Eine herrliche Blüte, meine muckern dieses Jahr rum, wollen nicht so recht rausgucken. Aber ich geb euch mal ein Gedicht rüber, dass ihr was zu lachen habt. Das hatte ich als Kind schon gelernt und das durfte auf keiner Familienfeier fehlen. Ich hab mir nur bisher nicht getraut, es zu schreiben, aber es stand in einem "seriösen" Buch meiner Eltern.

      Ballade vom Ritter Prunzelschütz

      Das war Herr Prunz von Prunzelschütz, saß froh auf seinem Rittersitz mit Mannen und Gesinde inmitten seiner Winde.

      Die gingen, wo er ging und stand, vom Hosenleder übers Land und tönten wie Gewitter, so konnte es der Ritter.

      Zu Augsburg einst auf dem Turnier bestieg er umgekehrt sein Tier, den Kopf zum Pferdeschwanze und stürmte ohne Lanze.

      Doch kurz vor dem Zusammenprall - ein Donnerschlag, ein dumpfer Fall. Herr Prunz mit einem Furze den Gegner bracht zum Sturze.

      Da brach der Jubel von der Schanz. Herr Prunzelschütz erhielt den Kranz. Der Kaiser grüßte lachend und rief: "Epochemachend!"

      Da kam ein Bote kreidebleich und meldete:" Der Feind im Reich. Das Heer läuft um sein Leben, wir müssen uns ergeben."

      Flugs ritt Herr Prunzelschütz heran, lupft seinen Harnisch hintenan und ließ aus der Retorte der Winde schlimmste Sorte.

      Das dröhnte, donnerte und pfiff, sodass der Feind die Flucht ergriff. Da schrie das Volk und wollte, dass er regieren sollte.

      Herr Prunz indessen, todesmatt, sprach: "Gott, der uns geholfen hat, der möge mich bewahren." Dann ließ er einen fahren.

      Der letzte wars, der schwach entfloh, drauf schloss für immer den Popo Herr Prunz, der fromme Ritter und alle fandens bitter.

      Er ward begraben und verdarb. Die Burg zerfiel. Doch wo er starb, steht heute eine Linde. Da raunen noch die Winde.

      Soweit der Ausflug in die alte Zeit. Ich kanns immer noch auswendig.
      Liebe Grüße von der Maunzi.
    • Re: Countdown zum FRÜHLING!

      Hi, Maunzi - echt cool, die orangegoldene Schönheit!
      Und der Ritter, das hast Du echt so oft aufgesagt, dass Du's heut noch kannst?! Mußtest Du dabei nicht selber so lachen, dass es nicht weiterging? Also, es ist natürlich nicht die feine Art, aber notwendig und erleichternd, und kann auch mal ein ganzes Volk retten , wie man sieht! Inn allen Dialaekten heißt es auch oft so, z.B. platt: "Watt mutt, dat mutt" oder oberpfäzisch: "Wous mou, des mou!"
      Mein Bruder, der Kapitalist sagt es so: "Alles raus, was keine Miete zahlt!"
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Noch 65 Tage zum FRÜHLING!

      Aber nun zu meinem heutigen Kalenderblatt für Euch:

      Heut zeig ich Euch einen rosa Traum:



      An Drei König hatten wir was zu feiern und aus diesem Anlass ist bei uns wieder jemand Neues eingezogen:



      Keine Orchidee zwar, aber dennoch eine sehr hübsche Blume, die sich bei 18-25°C und relativ feuchter Haltung wohlfühlen soll, also ideal für den Koch- und Essbereich, wo wir sie auch noch den ganzen Tag über bewundern können.
      Sie heißt:
      Anthurium Andreanum T1 'Pink Dream'
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Countdown zum FRÜHLING!

      Anthurien liebe ich auch, meine steht im Bad, aber nachdem ich sie geteilt hatte, tut sie echt dumm und treibt nur Blätter. Ich hole mir den Frühling nun regelmäßig mit Hyazinthen ins Haus, die duften so schön und die Zwiebel landet dann im Frühling im Gartenbeet. Aber jetzt soll ja doch erst mal wieder Winter werden, also Frühlingsgedanken nur im Zimmer.

      Ja, das Gedicht hab ich oft aufgesagt, aber bei unserer Weihnachtsfeier im Kollegenkreis konnte ich oft nicht mehr weiter, weil mich alle mit Lachen so ansteckten. Das kam aber auch daher, da sie mich nur als ruhig kannten, ich war aber mit für die Ausgestaltung der Feier verantwortlich und so lernten sie mich von einer meiner vielen anderen Seiten kennen. Ich bin eben ein echter Löwe ( Sternzeichen ), nach außen ruhig und still, aber wenn es drauf an kommt, kann ich toben, fauchen und die Krallen zeigen, im Ernst oder zum Spaß.

      Liebe Grüße von der Maunzi.
    • Re: Countdown zum FRÜHLING!

      Gartenfrosch schrieb:


      Aber nun zu mienem heutigen Kalenderblatt für Euch:

      Heut zeig ich Euch einen rosa Traum:



      An Drei König hatten wir was zu feiern und aus diesem Anlass ist bei uns wieder jemand Neues eingezogen:



      Keine Orchidee zwar, aber dennoch eine sehr hübsche Blume, die sich bei 18-25°C und relativ feuchter Haltung wohlfühlen soll, also ideal für den Koch- und Essbereich, wo wir sie auch noch den ganzen Tag über bewundern können.
      Sie heißt:
      Anthurium Andreanum T1 'Pink Dream'




      hier meine anthuri in rot, bisher stand sie zwischen meinen orchideen, sie ist so groß geworden das sie nun neben meiner großen palme steht. einige neue rote blütenblätter entwickeln sich.
      die habe ich vor ca.1,5 jahren als kleines pflänzchen gekauft.


      LG Lena
      LG Lena
    • Noch 62 TAGE zum FRÜHLING!

      Wie schnell doch der Winter vergeht, wenn man drei Tage durcharbeitet! :P

      Nun ist Wochenende - und da bin ich wieder. Der Frost ist zurück und zur Überraschung unsrer Meteorologen gab's auch eine Menge Schnee heute Morgen.
      Mangels aktueller Motive zeig ich Euch halt Früh-Frühlingsbilder vom letzten Jahr, wo der Januar noch wärmer war und mehr Blüten hervorbrachte:

      Das war am 25.1.:





      Dan kam Eiseskälte und danach blühte die Zaubernuss erst so richtig auf:




      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Noch 61 Tage zum FRÜHLING!

      Immer wieder schön, Maunzi, Deine orangenen Strahler zu bewundern!

      Zum Wetter:
      Der Frost hat uns wieder fest in Griff, erst mal mit wenigen Minusgraden, zum nächsten Wochendende hin sollen sie dann plötzlich zweistellig werden.

      Ich hab da schon als Kind zwei Theorien gehört und wollte gerne erfahren, was ihr darüber wisst:

      Die erste besagt, dass sich die Wetterlagen im 11-Jahres-Rhythmus bewegen weger der Aktivität der Sonnenflecke, d.h. wenn's vor 11, 22, 33 ... Jahren so und so war, wird's heuer wahrscheinlich so ähnlich.

      Die andere: Ich sehe das Jahr jeweils als Spiegelbild, also: War der letzte Juli sehr trocken und heiß, wird jetzt der Januar sehr sonnig, aber eiskalt. Und war jetzt von Mitte Dezember bis Anfang Januar feuchtes und sehr mildes Wetter, können wir für die zweite Junihälfte bis in den Juli rein mit kühlem und schauerhaftem Wetter rechnen, friert's wirklich Stein und Bein in den nächsten Wochen und bleibt dabei recht trocken, kommt Mitte Juli bis in den August die große Hitze.
      Könnt Ihr solche Erfahrungen bestätigen und habt Ihr noch weitere zuverlässige Wetterverläufe festgestellt?
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Countdown zum FRÜHLING!

      Ich denke, das ganze Wetter hat sich so verschoben, dass "Regeln" über mehrere Jahre gar nicht mehr zutreffen können. Verrückte Wetterkapriolen gab es ja schon immer, nur achtet man eben jetzt mehr darauf und wenn jetzt Unwetter kommen, sind sie wohl doch um einiges heftiger als vor paar Jahrzehnten.

      Bei uns ist der Winter auch zurück, aber als ganz normaler Januar eben. Noch rechtzeitig, denn als wir heute spazieren waren, sahen wir Haselsträucher, die fast schon vor der Blüte waren und das darf ja im Januar schon mal nicht sein.
    • Re: Countdown zum FRÜHLING!

      Maunzi schrieb:


      Ich denke, das ganze Wetter hat sich so verschoben, dass "Regeln" über mehrere Jahre gar nicht mehr zutreffen können. Verrückte Wetterkapriolen gab es ja schon immer, nur achtet man eben jetzt mehr darauf und wenn jetzt Unwetter kommen, sind sie wohl doch um einiges heftiger als vor paar Jahrzehnten.

      Bei uns ist der Winter auch zurück, aber als ganz normaler Januar eben. Noch rechtzeitig, denn als wir heute spazieren waren, sahen wir Haselsträucher, die fast schon vor der Blüte waren und das darf ja im Januar schon mal nicht sein.


      Danke Euch beiden!
      Es ist schon ganz schön zu wissen, wie's in Eurer Gegend grad ausschaut.
      Wie es dann morgen wird, ist am sichersten mit der Methode zu erfahren, die mir Meine liebe Frau immer vorschlägt: Während ich google, den Münchner Wetterdienst abfrage und alle 15 Minuten beim Radiohören sag:"Bsssscht, jetzt kommt der Wetterbericht!" - Meint sie einfach: "Schau halt ausm Fenster, dann siehst des Wetter, wo ma wirklich hamm!"
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!