Schutzengel

    • Schutzengel

      Ich glaube, der Schutzengel der Tiere führt mich zu Notfällen. Im Urlaub beobachteten wir eine Schwanenfamilie, die 7 Junge hatte. Da sahen wir beim Füttern aus der Hand ( au ), dass die Mama einen Angelhaken nebst Blinker und Senkblei im Hals hatte. Wir informierten den Rettungsschwimmer und der orderte einen Tierarzt. Der traute sich aber nicht, aber ein älterer Mann schaffte es, den Haken zu lösen. Nachmittags schwammen sie alle 9 wieder glücklich. Der vordere im Bild war der verletzte Schwan.


      Und heut gehe ich in den Wald nach Pilzen zu sehen. Auf einem Weg, den ich sonst gar nicht nehme, lag ein Katzenbaby völlig entkräftet, mit vereiterten Augen und massig Haarlingen. Das brachte ich in die Tierschutzauffangstation. Dort bekam es erst mal Nahrung und vor allem Flüssigkeit. Heut nachmittag ist es beim TA. Ich durfte ihm einen Namen geben, "Waldi". O.K., kein Katzenname, aber ich habs doch im Wald gefunden. Hoffentlich schafft es das Kleine. Aber so, wie es gefressen und getrunken hat, ist es ein Kämpfer.



    • Re: Schutzengel

      die arme schwanenmama, die muss ja schlimme schmerzen gehabt haben. wie gut das es maunzi gibt, die retterin in der not!!!
      oooooch, und dann das arme kleine kätzchen, wie traurig ist das denn?! das kleine dingelchen wurde doch bestimmt ausgesetzt.

      wir finden auch öfters ausgesetzte tiere am parkplatz (wald), ist doch grausam was menschen mit tiere alles so anstellen. das schlimmste was wir mal gefunden haben, besser gesagt unsere hunde, 21 kleine meerschweinchen in einem karton der schon am weichen war. die kleinen haben sich gegenseitig gebissen.
      LG Lena
      LG Lena