Gutgemeinte Pflege einer Phalaenopsis, oder Geschichten die das Leben schreibt

    • Gutgemeinte Pflege einer Phalaenopsis, oder Geschichten die das Leben schreibt

      Hallo Gemeinde,

      neulich war ich in Hessen um nach längerer Zeit eine Tante zu besuchen.
      Wie wir so am Kaffetisch sitzen und über dies und jenes plaudern, fiel mein Blick auf eine wunderschöne blaue Phalaenopsis in voller Blüte, die in einem riesengroßen für Pflanzen idealen Fenster stand.
      Natürlich haben meine Augen bei dem Anblick sofort angefangen zu funkeln. :love: :love:
      Der Höflichkeit willen habe ich erst mein Täschen Kaffee ausgeschlürft, um mich sodann samt Sessel (auf Rollen) in Richtung dieses Fensters zu begeben. Voller Stolz erzählte mir meine Tante (83 Jahre) das sie diese schöne blaublühende Orchidee letztes Jahr zum Geburtstag von einem Nachbarn geschenkt bekam und seitdem unermüdlich blüht.
      Als ich mich dann bis auf wenige Zentimeter dieser Schönheit genähert habe, befiel mich ein Lachanfall, den meine Tante nicht recht verstand. :D :D :D
      Diese Prachtexemplar war nämlich aus Kunststoff, aber so perfekt gearbeitet, das selbst ich dachte sie wäre echt. :blush:
      Nachdem ich sie von dieser "Fälschung" überzeugt hatte, war sie letztendlich auch damit einverstanden das Wasser im Übertopf wegzugießen, das übrigens bis fast an den Topfrand stand.
      Nachdem wir uns nach gut einer viertel Stunde herzhaften lachens beide wieder eingekriegt hatten, hoben wir auf dieses schöne, unvergängliche und vor allem pflegeleichtes Stück einen guten Cognac......... :P

      LG an alle vadi1