ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      Noch was Neues zum Orchideenklau: die haben hier im Süden eine raffinierte Methode gefunden, um Orchideenräuber abzuhalten. Wer es trotzdem wagt, wird von dem Kameraden auf Bild 1 in die Nase und vom Kollegen auf Bild 2 in den Hintern gebissen. Danach interessiert sich der Räuber nicht mehr für Orchideen! Cool, was?
      LG Jürgen

    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      juebie schrieb:


      Gern geschehen und wenn es Euch nicht langweilt, hier sind neue Fotos von einem heutigen Ausflug. Die ersten sind aus dem Regenwald, die mit den Blüten aus einem Restaurant am Fluß.
      Wenn jemand etwas zur Bestimmung beitragen kann, bin ich dafür dankbar. Wolfgang, da bist Du natürlich an erster Stelle gemeint!
      LG Jürgen



























      hallo juergen,
      komme erst jetzt dazu die bilder eindringlicher anzuschauen.
      bild 1 koennte eine den. keithii sein.
      bild 2 eine dendrobium spzies
      bild 3 eine coelogyne
      bild 5 bis 17 dendrobien
      bild 18 bis 19 bin ich mir nicht sicher
      bild 21 und 22 dendrobien
    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      Wolfgang, vielen Dank. Hast Du eine Ahnung, wohin die Reise gehen könnte bei folgenden oben gezeigten Bildern? Die drei letzten Bilder zeigen ein und dieselbe Pflanze. Was könnte es sein? Der Trieb, an dem die Blütenknospen zu sehen sind, hänt ca. 1,70m aus dem Körbchen der Pflanze runter. Einen begrünten Trieb siehst Du im drittletzten Fopto.
      Und dann noch die Frage nach dem viert- und fünftletzten Foto. Sehr aparte Blüte, ich habe keinen Dunst, wohin da die Reise gehen könnte. Die sechstletzte Aufnahme zeitgt ja wohl eine Vanda oder Asco?
      LG Jürgen
    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      die 4. und 5letzte bluete zeigt meiner meinung eine dendrobium, die aehnlich der secundum ist.
      es gibt da wohl in malaysia und indonesien aehnliche. koennte sein, dass diese pflanzen von dort stammen.
      kannst du dir nicht mal den thai namen sagen lassen, auch fuer die letzten drei bilder?
      die thai namen kannst du mir, wenn hier im forum sonst nicht zu lesen, an meine private e-mail schicken.
      diese nachricht must du aber wohl von einem hotel computer aus beantworten, denn auf deinem hast du ja keine thai schriftzeichen.
      ausserdem nimmt das forum - ich habe es gerade mit meinem namen als test probiert - keine thai schriftzeichen an.
      du musst also den angestellten vom hotel den thai namen eintippen lassen.
      gruese aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      Volltreffer mit Deiner Meinung, es könnte eine "secundum" sein! Wir haben heute einen kleinen Ausflug in einen Orchi-Garten unternommen und haben eben eine solche in Blüte sehen und fotografieren können.
      Der Inhaber ist ein Berliner Apotheker, der seit 20 Jahren in Thailand lebt und mittlerweile zwei solcher Gärten mit angeschlossenem Schmetterlingsgarten betreibt. Eintritt Orchi = 50,-- Baht, Schmetterling = 150,- Baht - wie kann man damit über die Runden kommen? Oder haben wir verquere Vorstellungen, weil wir die "wirklichen" hiesigen Preise nicht kennen?
      Ist verrückt, was es alles gibt. Der Knabe hat in Deutschland 10 Jahre seinen erlernten Beruf ausgeübt und ist der Schätzung nach um die 55 Jahre alt. Rechne mal nach, es ist ein echter "Aussteiger". Für mich wäre das nicht der Lebensinhalt gewesen. Wir sagen bei uns "die Geschmäcker der Gestecker sind verschieden" - oder im Jubiläumsjahr des Alten Fritz "suum cuique".
      Ich habe hübsche Bilder mitgebracht, meistens taxonomisch einwandfrei, die stelle ich bald mal "zur Erbauung" ein.
      Bis denne
      Jürgen
    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      200 thb scheinen nicht viel zu sein, es ist aber fuer einen arbeiter in thailand der mindestlohn / tag.
      sicherlich hat dieser gartenbesitzer im jahresschnitt ca 30 kunden pro tag. ( du musst ja die unterschiedlichen saisons beruecksichtigen). dann kommt er auf ca 2,0 mio pro jahr. davon kann er nicht nur die kultur im garten aufrecht erhalten, sondern auch noch "riesige spruenge" machen. schau dir mal im supermarkt die lebensmittelpreise an, schau mal in der tageszeitung dir die wohnungspreise an.
    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      Ja, Du hast recht! Man verliert leicht die Verhältnismäßigkeit aus den Augen. Und die 2 Mio sind ja nun immerhin 50.000,-€. Das durchschnittliche Einkommen in Old Germany beträgt aber derzeit ca. 27.000,--€. Fazit: Du hast recht: wenn diese Rechnung so aufgemacht werden kann, dann hat der Knabe mehr Wert in Thailand, als er in D als Apothekerchen erwirtschaften könnte (es sei denn, er gehört zu den Großen - wir haben eine Bekannte, die betreibt derzeit 7 Apotheken - und zwar richtige Hammerdinger.).
    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      richtig, ihm geht es hier wahrscheinlich besser als in deutschland.
      die apotheken landschaft dort hat sich ja total veraendert. wer vor ca 30 jahren eine apotheke aufmachte, hatte quasi in eine gelddruckerei investiert. heute wird die landschaft von grossvertriebformen und konzentration gepraegt. wer da nicht mithaltenkann/konnte, wurde in den bankrott getrieben ( frueher fuer einen apotheker unvorstellbar)
    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      wunderschoene aufnahmen. beneide dich.
      am montag besuche ich das labor einer hiesigen uni. werde dann wohl auch mit einigen gesunden cruentum heraus gehen.
      bisher habe ich mit meinen cruentum nie glueck gehabt.
      melde mich wegen der "sonstigen blumen" am nachmittag. wir haben diese hier auch, muss nur den biolog. namen heraus suchen. der thai name nuetzt dir nichts.
      gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      chiangmai schrieb:


      juebie schrieb:


      --- und dann die Dendro spezies:













      die beiden ersten bilder zeigen aber keine dendrobium sondern eine coelogyne. mir ist nur im moment nicht klar, welche spezies
      troeste dich : errare humanum est

      @ Wolfgang,
      das kann sehr gut sein! Denn der Inhaber wußte auch nur die Infos weiterzugeben, die an meinem Bildchen vermerkt sind!!! Wenn's Dir einfällt: WILLKOMMEN !
    • Re: ein kurzer Blick ins Orchideenparadies

      und nun kommt der Rest meiner Excursionen - quer durch den Orchideengarten.
      Schade, ich habe gestern abend in einem Restaurant noch eine Vanda gesehen, die war der Hammer! Dunkelstes violett und diue Blüten hatten einen Durchmesser von ca. 17-18cm!!!! Hatte keine Kamera dabei. :sad:


















      Und zur Beruhigung an alle: auch hier klappt's nicht immer! Da bleiben Cattleya-Blüten in den BS stecken und vertrocknen, da kriegt man trotz heftigster Bemühungen das Schätzchen einfach nicht zur Blüte - etc. etc. Das kommt uns doch bekannt vor, nicht wahr???
      Liebe Grüße
      Jürgen