Burrageara Nelly Isler, normal oder krank?

    • Burrageara Nelly Isler, normal oder krank?

      Hallo Ihr,

      bei meiner B. Nelly Isler schrumpeln einzelne Bulben und die Blätter hängen herunter...



      Ist das normal?

      Ich tauche sie einmal wöchentlich und habe sie im Sommer geschützt draußen gehabt. Jede zweite Woche gedüngt im Sommer. Sie hat letztes Jahr von Oktober bis März geblüht.

      Kann mir Jemand sagen, ob ich was falsch mache?

      Viele Grüße
      Gwendoline
    • Re: Burrageara Nelly Isler, normal oder krank?

      Hi Gwendoline

      Der Neutrieb Deiner Pflanze sieht gesund aus. Das Blattgrün ist bei meiner Pflanze auch nicht dunkler, das scheint mir normal zu sein. Burrageara kann sowohl warm als auch temperiert kultiviert werden. Je höher die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit, desto schneller der Wuchs. Es soll nur dann gegossen werden, wenn das Substrat trocken ist, d.h. bei den jetzt fallenden Temperaturen weniger als im Sommer. Wird nur an besonders heißen Tagen übersprüht. Wird normalerweise eher halbschattig kultiviert.
      Umgetopft wird alle 1-2 Jahre nach der Blüte.

      LG
      Michael
    • Re: Burrageara Nelly Isler, normal oder krank?

      Hallo Gwendoline,
      stimme Michael mit dem Neutrieb zu. Der Rest der Pflanze sieht leider nicht so doll aus. Ich VERMUTE mal, daß Du sie zu naß hältst. Das Substrat sieht sehr naß aus - wenngleich dies natürlich nur eine Momentaufnahme ist - vielleicht hast Du ja 3 Minuten vor der Aufnahme gewässert??? Ich würde sie jedenfalls mal deutlich trockener halten und hoffen, daß der schöne Neutrieb sich weiter entwickelt. Die alten Bulben haben vermutlich kaum mehr eine Chance??? Ich kann mich irren! Alternativ könntest Du ja mal eine "Wurzelschau" machen?
      LG Jürgen