PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

    • PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      Hallo,
      ich habe eine Aspassia Lunata die aufgebunden ist.
      Da es meine erste Orchidee ist die ich auf diese Weise kultiviere, wollte ich fragen ob jemand von Euch schon Erfahrungen diesbezüglich sammeln konnte?

      Aufgebundene Orchideen sollten täglich besprüht werden aber auf welche Art und Weise wird der Dünger beigesetzt?
      Soll ich 1 mal in der Woche den Blattdünger verwenden?
      Wird die Substratdüngung direkt auf die Blätter und Wurzeln gesprüht?
      Kann mir da vielleicht jemand paar gute Tipps geben?

      Liebe Grüße
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      hallo lisa,
      bei aufgebundenen orchideen duengst du wurzeln und blaetter. achte nur darauf, dass in der bluetezeit kein duenger an die blueten kommt.
      ich finde aufgebundene pflanzen im zimmer etwas problematisch. hat es einen bestimmten grund, warum du sie aufgebunden hast?
      ich habe ca 60% meiner pflanzen aufgebunden. ich duenge jede woche 16-21-27. damit gebe ich wurzeln und blaettern was sie brauchen.
      gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      Hallo Wolfgang,

      ich leide unter Platzmangel, da ich nur 2 Fenster in der ganzen Wohnung habe, leider.
      Aus diesem Grund musste ich die Aspassia lunata auf Stück Rinde legen.
      Wäre Kork besser?
      Ich habe es mit Spang. ausgelegt und schön verpackt, natürlich weiss ich nichts darüber,da es meine 1 aufgebundene ist, aber wenn ich die Zeit habe um sie jeden Tag zu besprühen sehe ich bis jetzt keine Hindernisse diesbezüglich.
      Wenn es wärmer wird, kommen alle meine Lieblinge auf die Terrasse, doch bis dahin muss ich schauen, wie ich es mit dem Platz verwalte.
      Oder was meinst Du, Wolfgang?
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      Wolfgang,

      da wäre noch was, ausser der Aspasia Lunata erhielt ich heute noch eine 2 Kleinpflanze , eine Coelogyne Fimbriata.Beide sind noch sehr klein.
      Die Aspasia habe ich auf Rinde aufgebunden und sie hängt nun am Fenster, die Coelogyne F. legte ich auf Rindenstück und Korkstückchen, wie auch Spang. darüber und darauf die Pflanze.Alldas befindet sich in einem 20cm Glasbehälter.Ich weiss auch nicht, wie ich auf diese Methode kam, deshalb auch meine Frage; kann die Pflanze so wachsen und sich wohl fühlen?
      Im Endeffekt ist das das selbe, wie das Aufbinden nur ohne aufbinden, nur die selben Untergrundzutaten und ohne binden.Jetzt liegt sie einfach so drauf und ich hoffe, dass es ihr gut tun wird?
      Was meinst Du?

      Liebe Grüße
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      hallo lisa,
      es ist schon ok , wenn du aufbindest. du musst halt in der wohnung vorsichtig spruehen. vor allem musst du sehen, dass das substrat, moos in deinem falle ( ist sehr gut) nicht austrocknet. ist die rinde keimfrei? egal , ob kork oder rinde, es sollte immer keimfrei sein.
      die coelohyne wuerde ich nicht in "ein terrarium" setzen. es ist eine epihyte, die also viel lueftung braucht. binde sie lieber auf und lege kokosfasern um die wurzeln.
      sie kommt hier auch vor und blueht im oktober. ich habe eine, allerdings in einem topf mit kokossubstrat.
      liebe gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      ...da wäre noch was, wie eignet sich lebendes Moos als Unterlage für Blockkultur?
      Ich habe gelesen, dass auch Waldmoos gut, wenn nciht besser sein soll, weil es weiter wächst, während es als Unterlage dient.
      Hast Du auch damit Erfahrungen gemacht?

      Liebe Grüße
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      Hallo Wolfgang,

      schön, dass Du wieder da bist und sich gleich wieder gemeldet hast.
      Allerding hast Du leider meine Frage nicht beantwortet ob die Kokosfaser allein zum Aufbinden für die Orchidee um die Wurzeln gelegt werden oder erst Moos dann die Kokosfaser?

      Liebe Grüße
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      hallo lisa,
      sorry, fuer das missverstaendnis. ich nehme nur moos.
      du kannst aber auch moss nehmen, dann die pflanzenwurzeln darau legen und darueber kokosfaserm. das mache ich bei einigen meiner kingidium minus. es war ein versuch, der sich sehr bewaehrt hat.
      es reicht aber durchaus das moos.

      ich hatte mal ein bild einer phalaenopsis, hybrid, amabilisxlowii, eingestellt -erinnerst du dich, als ich darueber sprach, dass die phalaenopsis eigentlich eine epiphyte ist - die ist nur auf moos gebunden ist.
      wichtig ist, dass das moos steril ist.
      liebe gruesse
      wolfgang
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      Lisa schrieb:


      Hallo Wolfgang,

      meiner Aspasia geht es gut, sie schiebt sogar einen Neutrieb ( glaube ich zumindest).
      Nur die Coleogyne will nicht so richtig, hm, woran das wohl liegen mag?

      Liebe Grüße

      was heisst: "Nur die Coleogyne will nicht so richtig"
      hast du ein bild?
      oder hat die pflanze ihre ruhezeit genommen, nachdem sie abgeblueht ist?
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      Hallo Wolfgang,

      es ist ein Teilstück, deswegen weiss ich auch nicht mehr.
      Die hat bis jetzt keien neue Wurzel oder sonst was entwickelt, aber ich werde sie auf Xaxim binden, vielleicht gefällt es ihr dann besser

      Liebe Grüße
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      pt.wikipedia.org/wiki/Xaxim

      du sprichst ja portugiesisch. ich glaube "xaxim" ist gut. wir nehmen hier , aber es ist sehr teuer, das innere von getrockneten farnen. dies wird dann zu platten geschitten.
      wenn du sie aufgepflanzt hast, lass sie aber bitte mal eine ganze zeit, viele jahre, auf dem neuen zuhause. es ist fuer eine pflanze jedesmal ein grosser stress, der zu substanzverlust fuehrt, wenn sie umgetopft wird.
      gruesse aus der sonne
      wolfgang
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      Hallo Wolfgang,

      hier ist es auch nicht sooo günstig, aber wür meine Lieblinge ist mir nichts zu schade.
      Ich habe 2 Sorten von Xaxim, das weichere habe ich zum Aufbinden hergenommen, das andere werde ich in meine zukünftige Vitrine reintun.
      Meine Aspassia hat noch einen Trieb bekommen, aber um die Wurzeln mache ich mir grosse Sorgen, am Wurzelhals sind sie ganz braun geworden und es kamen bis jetzt immer noch keine neuen nach. Auch die Enden lösen sich so nach und nach. ;(
      Ich sprühe jeden Tag, sodaß es richtig feucht ist und nicht trocken, aber anscheinend ist es auch nicht so einfach nur sprühen, sonst wären die Wurzeln gesund, oder?
      Was kann ich jetzt tun? Oder liegt es am Dünger den ich auch auf die Wurzeln gesprüht habe? Vielleicht sollte ich den Dünger nur auf die Blätter sprühen?

      Liebe Grüße
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      hallo lisa,
      wie bist du vorgegangen? hast du ausgetopft, gereinigt und die wurzeln zurueck getrimmt? dann die wurzeln versiegeln, trocknen lassen die versiegelung, dann erst aufbinden.
      wenn du nichtso vorgegangen bist, werden die alten erdwurzeln immer wegfaulen, nur kann die pflanze dann aber probleme bekommen, bakterienbefall etc.
      auch wenn du eine aufgebundene eintopfst,musst du erst die alten luftwurzeln trimmen, also umgekehrt vorgehen.
      liebe gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      Hallo Wlofgang,

      ich habe paar Bilder hochgeladen und hoffe, dass Du mir helfen kannst?
      Bilder
      • IMG_0605.JPG

        458,33 kB, 1.600×1.200, 209 mal angesehen
      • IMG_0606.JPG

        446,45 kB, 1.600×1.200, 246 mal angesehen
      • IMG_0602.JPG

        366,94 kB, 1.600×1.200, 210 mal angesehen
      • IMG_0603.JPG

        391,09 kB, 1.600×1.200, 246 mal angesehen
      • IMG_0601.JPG

        373,09 kB, 1.600×1.200, 186 mal angesehen
      • IMG_0604.JPG

        369 kB, 1.600×1.200, 201 mal angesehen
    • Re: PFLEGE VON AUFGEBUNDENEN ORCHIDEEN . . . .

      hallo lisa,
      die qualitaet der wurzeln kann man nicht erkennen. wenn sie tatsaechlich faulen solltten, dann schneide sie einfach ab. die pflanze muesste neuwurzeln austreiben, sonst stimmt etwas nicht.
      mir scheint nur, dass die unterlage zu klein ist fuer die pflanze. sie braucht ja auch platz zum wachsen. beim aufbinden also auch darauf achten, in welche richtung die pflanze wachsen wird.
      l.g. aus der sonne
      wolfgang