Stengelwachstum bleibt aus

    • Stengelwachstum bleibt aus

      Hallo,

      ich habe mehrere Phaleonopsis-Hybriden, die mittlerweile berblüht sind. Die Stengel habe ich anschließend abgeschnitten, weil sie vertrocknet sind. Leider wachsen keine neuen Stengel mehr nach. Auch bei den Kindln, die ich eingetopft habe bleibt der Stengelwachstum aus. Die Blätter der Orchideen wachsen bei mir sehr gut und üppig. Kann man das Wachstum der Stengel irgendwie anregen, beispielsweise mit mehr Licht, mehr Dünger oder ähnlichem?

      Liebe Grüße,
      Michael
    • Re: Stengelwachstum bleibt aus

      Hi und willkommen.

      Ich vermute mal du meinst mit Stengel die Blütentriebe der Pflanzen. Wenn neue Blätter kommen und die Wurzeln ebenfalls weiterwachsen gibt es keinen Grund zur Beunruhigung. Dünge, wie man es bei Phal. sowieso machen sollte. Neu eingepflanzte Kindl, sowie Jungpflanzen solltest du nicht düngen und mit Regenwasser gießen. Erst wenn sie größer sind solltest du düngen.

      Wenn die Pflanze wächst und gedeiht, dann will ich dir raten Geduld zu haben. Wenn die Pflanze genug Blätter hat, beginnt sie für gewöhnlich einen neuen Trieb zwischen 2 unteren Blätter zu bringen.

      Angeregt kann die Blütenbildung jedoch auch durch erhöhte Sonneneinstrahlung wie auch mit zusätzlichem Phosphat-Dünger bzw. generellem Dünger. Jedoch rate ich von zusätzlichem Düngen ab, da der Anteil im normalen Dünger für gewöhnlich reicht.
      Das mit der Sonneneinstrahlung solltest du ebenfalls nicht übertreiben, da die meisten Orchideen etwas anfällig dafür sind und die Blätter verbrennen. Hybriden sind diesbezüglich etwas robuster, dennoch rate ich dir sie zu beobachten, falls du dies machst.

      gez. Hauzi
      Ich kultiviere einen Großteil meiner Orchideen mit SGK.

      gez. Hauzi
    • Re: Stengelwachstum bleibt aus

      hallo und herzlich willkommen im forum,
      es ist natuerlich, dass die pflanze zeit zum wachstum braucht. in dieser zeit treibt sie keine bluetenstiele aus, sondern blaetter. wuerdest du mit zusaetzlichem phosphat duengen, wuerden zwar schnell blueten wieder wachsen, aber die pflanze wuerde im wchstum zurueckbleiben. das zeigt sich dann auch bei den bluetenstielen, die wesentlich verkuerzt sind.
      wir haben mal bei einer paphiopedilum sukhakulii einen solchen versuch gemacht. die bluete wurde uebergross, aber der stiel war verkuemmert. das sah nicht so schoen aus und beeintraechtigte doch das gesamtbild der pflanze negativ.
      ich kann nur das unterstreichen, was hauzi hier oben gesagt hat. und uebe dich in geduld. berichte uns aber bitte weiter ueber deine erfahrungen.
      lieben gruss aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Stengelwachstum bleibt aus

      Hallo Hauzi, Hallo Wolfgang!

      Vielen Dank für eure raschen Antworten und die vielen Tipps! Ich denke ich werde die Pflanzen dann erstmal nicht in ihrem Wachstum stören und einfach weiter wachsen lassen. Die Blätter und die Wurzeln wachsen ja sehr schnell und ich hoffe die neuen Blütenstiele werden dann bald folgen! Ich war nur etwas verwundert, dass die Blätter und Wurzeln so üppig wachsen und das Wachstum des Blütenstiels über mehrere Monate ausgeblieben ist. Deshalb dachte ich, dass es vielleicht sinnvoll wäre etwas an den Rahmenbedingungen zu ändern. Nun werde ich mich erstmal in Geduld üben und eventuel für etwas mehr Licht sorgen. Wenn sich was tut, gebe ich natürlich gerne Bescheid!

      Liebe Grüße,
      Michael
    • Re: Stengelwachstum bleibt aus

      hallo ORchi123
      denke daran, dass licht wirklich dosiert werden muss. ich havbe viele phalaenopsis hier, hybrids und spezies, aber keine bekommt direktes sonnenlicht. als die sonne ihren stand im 2. quartal veraenderte, habe ich einige meiner hybrids zu spaet versetzt. sie bekamen ploetzlich nun morgens ca 2 std sonne. das hat gereicht um die blaetter zu schaedigen.
      ich habe gerade unter phalaenopsis meine drei spezies cornucervi eingestellt. schau sie dir mal an. sie stehen an einer stelle, wo das sonnenlicht zu 70% reduziert wird.
      liebe gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Stengelwachstum bleibt aus

      Hallo Wolfgang,

      mit der direkten Sonne bin ich schon vorsichtig, da habe ich schon Lehrgeld zahlen müssen, genauso wie mit der Staunässe... Alles so Sachen, die man als Anfänger, der nur andere Pflanzen gewohnt ist halt so macht. Aber mittlerweile habe ich meine Orchideen sehr lieb gewonnen und sie werden auch dementsprechend behandelt.
      Bei meiner großen Phaleonopsis, die momentan blüht, habe ich einen ca. 0.5 cm großen, dunkelgrünen Ansatz entdeckt, der wahrscheinlich ein Blütenstiel ist. Er ist deutlich dunkler als die Wurzeln und wächst zwischen zwei Blättern am Spross heraus.
      Bin mal gespannt wie der sich entwickelt!

      Liebe Grüße,
      Michael

    • Re: Stengelwachstum bleibt aus

      hallo michael,
      klingt interessant. von dem dunklen "ansatz" solltest du vielleicht auch mal ein bild einstellen. es koennte ein zusaetzlicher bluetenstiel sein. das hat man dann, wenn die pflanze mit sehr viel kalium geduengt wurde. bekommt der stiel aber blaetter, dann hast du es mit einem keiki zu tuen. warte also ab.
      gruesse aus chiangmai
      wolfgang