Das umtopfen für Anfänger

    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      Hallo Hanna,

      danke für den Link!!! Einfach super. :yes: Damit ist zum Umtopfen von Phalaenopsis eigentlich alles gesagt. Sehr schön und verständlich erklärt! :clapping: :clapping: :clapping:
      Meine Frage ist nur: warum soll man nach dem Umtopfen so lange nicht gießen, selbst wenn noch reichlich Wurzeln vorhanden
      sind? :?:

      LG
      Violetta
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      die wurzeln muessen sich durch eine pilzbildung mit dem substrat verankern und verwachsen. das wuerde verhindert oder dauert wesentlich laenger, wenn die orchidee zu frueh gegossen wird. auch eine "wackelig" sitzende orchidee kann ebenfalls nicht anwachsen. deswegen muss man sich davon ueberzeugen ( wie in dem clip gezeigt ), dass die pflanze "fest" sitzt, ohne, dass das wurzelwerk vom substrat "erdrueckt" ( beschaedigt ) wird.
      sehr guter clip !!!!!
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      huhu,
      wirklich ein tolle Erklärung.
      nur was ich mich jetzt frage ist, die haben doch gezeigt das man die Orchideen unterm Wasserhahn abspülen soll, und was ist mit dem Kalk?
      Kalk ist doch auf dauer nicht gut. Und irgendwo hier im Forum habe ich gelesen das man Vitamin B? vorm einpflanzen benutzen soll, oder war das nur für kranke Pflanzen?
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      vitamin b1 hilft die wurzeln auszutreiben. also, nurwenn man die wurzeln zurueck gestutzt hat, soll man die pflanze in vitamin b1 legen ( wurzelwerk)

      beim abspuelen macht kalk nichts aus. wenn du fuer das giessen regenwasser sammeln kannst, ist es ein vorteil fuer die pflanze. viele bauen sich auch filter, damit der kakgehalt reduziert wird.l
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      ach ja, so wurde es auch hier erklärt.

      gibt das denn keine Kalkränder?
      ich kann Gott sei Dank Regenwasser benutzen, Und wenn es mal nicht viel regnet, kaufe ich destilliertes Wasser und mische es mit Leitungswasser.
      dieses Jahr hatten wir ja genug Regen.
      irgendwo hab ich mal gelesen das es Tropfen gibt um das Wasser weicher zu machen, was hälst du denn davon?

      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      nimm lieber filter zum entkalken. die gibt es doch als haushaltsfilter fuer die waaeraufbereitung, wenn man tee machen will.
      ich wuerde nicht mit chemikalien im giesswasser hantieren.
      wenn du einen filter selber bauen willst, dann nehme als unterste schicht einen ganz feinen kies. darueber kommen feine holzkohlenstuecke ( wie man auch fuer aquarien verwendet ) darueber kommt torf, darueber lege ein bw tuch.
      die schichten muessen dick genug sein ( ausnahme das tuch natuerlich )
      alle materialien muessen sehr sauber sein vorher reinigen, bzw. in abstaenden von ca 10 tagen gereinigt werden - wie aquarienfilter.
      am boden des filterbehaelters sollte eine kleine oeffnung sein, aus der das gereinigte wasser abfliessen kann in auffangbehaelter. lasse nie wasser im filter stehen.
      die auffangbehaelter lasse nie in der sonne stehen.

      du siehst hier schon, dass es einfacher sein wird, einen wasserfilter im warenhaus, baumarkt o.ae. zu erwerben.
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      siehste, da war mein Bauchgefühl schon richtig mit den Tropfen.
      also, die Wasserfilter sind für mich zu klein, ich habe auch noch ganz viele Zimmerpflanzen, und denen bekommt das Regenwasser auch besser.
      für meine Orchideen und Zimmerpflanzen mach ich doch alles, hauptsache denen geht es gut :)
      aber du hast mich auf eine Idee gebracht, wenn es im nächsten sommer nicht regnet, eine Freundin von mir hätte noch eine große Pumpe mit einem großen Filter die man für Koi-teiche verwendet, der Filter hat mehrere Kammern wo man verschiedene Filtermaterialien beifügen kann. dann ein billiges Aquarium und ab in den Keller. Und wie findest du meine Idee? funktioniert das oder nicht? Zur Not würde ich aber auch den Filter selber bauen.
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      gestern Nachmittag war ich im Baumarkt, hab nur blöde Antworten bekommen :bang: wenn ich so unsere Kunden behandeln würde, wär meine Chefin schon Pleite
      der Mann von meiner Freundin ist leidenschaflicher Aquarianer, und der will mir im neuen Jahr helfen. Bis zum nächsten Sommer hab ich ja noch etwas Zeit :D

      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      hallo lena,
      mach dir nichts aus dummern antworten, denn sie kommen von dummen menschen. denen kannst du nicht helfen. ( " fr. v. schiller: "gegen dummheit kaempfen goetter selbst vergebens ")
      habe mich bei einigen experten klug gemacht. der von mir beschriebene filterbau mit kies, holzkohle und torf ist wohl das einizig richtige. du kannst, zur sicherheit, die torfschicht in eine feinstrumpfhosepacken. die torfschicht muss nur dicht gepackt sein, es sollte auch ungeduengter torf sein. die strumpfhose dann zubinden. mit diesem filter kannst du auch groesssere mengen verarbeiten.

      du kannst auch das wasser , je nach haertegrad, fuer ein bis zwei wochen stehen lassen. dein wasseranbieter kann dir genau sagen, wie hart das wasser ist und wie lange es stehen muss.

      liebe gruesse
      wolfgang
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      huhu,
      du hast ja so recht mit den dummen :D

      hier habe ich mal den link von unserem wasseranbieter kw-gv.de/content/view/14/15/
      Wasserwerk Mühlenbusch ist für uns zuständig

      danke das du dir so eine mühe gemacht hast.
      das werde ich auf jeden fall so machen, denn der sommer kommt bestimmt. diesen sommer hatten wir zwar genug regen, aber wer weiß schon wie es im nächsten sommer wird.
      warum muss man eigentlich über kies filtern? kies ist doch kalkhaltig, oder irre mich? torf und holzkohle leuchtet mir ein
      wenn das wasser so lange steht, wird das nicht schlecht? oder muss dann eine pumpe rein?

      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      hallo lena,
      das fliessen durch den kies ( feine kieselsteine ) reichert das wasser wieder mit sauerstoff an. es ist aber auch ein abschluss des filters. natuerlich wuerden es auch torf und holzkohle alleine tuen.
      wasser das absteht, reduziert seinen chlorgehalt. ist einfach guenstiger fuer die pflanzen.
      wenn wasser in tonnen aufbewahrt wird, sollte kein direktes sonnenlicht daran kommen. durch umwaelzanlagen kanst du da wassser natuerlich frisch halten.
      der haertegrad des wasssers bei ist ist ja "fast normal". es gibt aber spez. wasser zu kaufen, dass man mit leitungswasser mischen kann im verhaeltnis von 1:2 bei mittelhartem wasser. 1:3 musst du bei hartem wasser nehmen. mir faellt leider der name nicht mehr ein. vor ca 15 jahren gab es so etwas in baumaerkten zu kaufen ( bin eben schon lange aus deutschland weg). der einsatz dieses wassers ist aber sehr aufwendig, weshalb ich immer filter empfehlen wuerde.
      ich will mal einen freund fragen, der ist einkaufsleiter fuer ein grosse gartenzentrum nicht weit von dir.
      ich melde mich, sobald ich antwort habe.
      l.g. aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      huhu,
      das hab ich jetzt verstanden (kies und chlor).
      meine regentonnen mit deckel stehen im schatten, mit einer teichpumpe die den ganzen frühling und sommer bis zum frost an ist.
      jetzt im winter bildet sich eine eisschicht, da muss mein mann erstmal die eisschicht entfernen. das wasser kommt dann in eine große plastikwanne (steht vor einer heizung)
      und am nächsten tag kann ich dann meine orchis wässern.
      das mit dem Filter ist schon ok hört sich auch irgendwie natürlicher an, das wasser zum mischen hört sich so nach chemie an.
      meine überlegung ist leitungwasser filtern, gleich eine größere menge, umwälzen, das ganze steht dann im keller.
      bin nun gespannt was du herraus findest :D



      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Das umtopfen für Anfänger

      hallo dani,
      du wirst merken das dir hier wirklich geholfen wird. ich bin auch noch nicht lange hier, aber was ich sagen kann einfache und schnelle hilfe und die erkärungen kann wirklich jeder anfänger verstehen :sun:

      @ wolfgang
      ***hihi*** ich hab es gut, von meiner freundin der mann hat den ganzen keller voll mit aquarien und einige in der wohnung, für einge aquarien muss er das wasser filtern ( so wie du mir das erklärt hast) er meinte ich kann soviel haben wie ich brauche. das angebot hab ich natürlich angenommen :D da hab ich mal wieder arbeit gespart :sun:
      LG Lena
      LG Lena