Was muss ich jetzt beachten?

    • Was muss ich jetzt beachten?

      Hallo Ihr Lieben,


      Am Kindl ist auch schon ein Blütenstängel.
      düngen?
      wie lange dauert es bis sich Wurzeln gebildet haben?

      [Blockierte Grafik: http://s3.directupload.net/images/user/101203/cjx3yslw.jpg]

      das ist ein Ableger von Dendrobium Mix 9-er, so steht es am Schildchen.
      einen habe ich so aufgebunden,
      das andere Pfläzchen habe ich in einen Tontopf mit Orchideenerde(fertige Mischung) und etwas Moos was man gepresst kaufen kann.
      und eins ist noch an der Mutterpflanze (für alle Fälle).
      was muss ich denn hier beachten?

      [Blockierte Grafik: http://s10.directupload.net/images/user/101203/gvn6vjz6.jpg]

      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      hallo lena,
      lass den keiki( kindel ) ruhig wachsen. die wurseln sollen mindesten 5 cm lang sein. wenn er jetzt blueten austreibt, werden die wurzeln erst hinterher wachsen. du kannst die phalaenopsis ruhig jetzt duengen. dann geht mehr kraft in das wachstum des ablegers. die bluete ist jetzt nicht sio wichtig. dafuer hat die pflanze noch genuegend kraft vom frueheren duengen. ich werde dir mal in den kommenden tagen ein bild eintellen. das zeigt, wie du den ableger am besten ins substrat bekommst bevoor du ihn von der mutterpflanze loest.

      ableger bei dendrobien sollen auch nicht zu fueh abgetrennt werden. lass sie erst lange wurzeln entwickeln. dann trenne sie ab, versiegele die schnittstelle, und setze den keiki auf das substrat. die noch empfindlichen wureln werden sich von selber "eingraben".
      giessen und duengen normal!
      unter dem aufgebundenen ableger haette ich eine wenig moos gelegt. das haelt etwas die feuchtigkeit.
      l.g.
      wolfgang
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      hallo Wolfgang,
      siehste das hätte ich jetzt schon wieder falsch gemacht, ich hätte die Phalaenopsis nicht gedüngt. Wie ich das sehe werde ich noch viel lernen müssen :D
      bin gespannt was ich da machen muss.

      wie gut das ich noch ein ableger an der Mutter gelassen habe, falls mit den anderen zwei etwas nicht klappt.
      unter dem Ableger habe ich Sphagnum (diese gepressten Platten) gelegt, oder gibt es da noch was besseres? dieses zeug lege ich unter jeder Orchidee die ich auf Korkeiche binde. Am Anfang hatte ich Moos drunter gelegt was so in unseren Breiten wächst, das habe ich immer in einer Gärtnerei gekauft. aber irgendwie ist mir das immer eingegangen und fing zu bröseln an. das war ekelig.

      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      hallo lena,
      wir alle haben durch erfahrungen erst lernen muessen. ich habe viel "lehrgeld" gezahlt, weil vor 10 jahren hier in thailand mir keiner etwas sagen wollte oder konnte.

      wenn du moos nimmst, solltest du keimfreises moos nehmen. ich nehme ein sphagnum aus neeseeland. es eignet sich von der sturktur her ausgezeichnet. du musst nur ein wenig nehmen. bei einer kleinen dendrobie nehme ich ca 1x1 cm und 0,5 cm dicke, weiche dieses gut ein, druecke es zusammen und lege es unter die bulbe, dort, wo keine blaetter sind. dann binde ich die pflanze mit einem oder zwei draehten auf. als holz benutzen wir hier teakholzwurzeln. die verrotten ganz bestimmt nicht.
      liebe gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      hier noch das versprochene bild zum thema kindel der phalaenopsis:

      du senkst langsam den bluetenstiel ab ( vorsicht, er darf nich brechen ) bis die wurzeln des keiki fast das substrat des topfes beruehren, in das er gepflanzt werden soll ( ca 1 cm ueber der substratoberflaeche).
      die wurzeln wachsen dann langsam von selber ein. zunaechst sind es empfindliche luftwurzeln. die wandeln sich von selber in erdwurzel. das ganze dauert einige monate, also, geduld.
      liebe gruesse aus chiangmai
      wolfgang
      Bilder
      • DSCF5716-qpr.jpg

        491,38 kB, 1.600×1.200, 304 mal angesehen
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      hallo Wolfgang,
      das tut mir aber leid das du in Thailand solche Schwierigkeiten am Anfang hattest.

      ich habe bei uns im Zoofachgeschäft (der verkauft Reptilien) dieses Sphagnum bestellt,
      wenn ich das nächste Woche abhole schaue ich wie das heißt und werde berichten.
      Auch da kann man sagen: weniger ist mehr, wie beim Dünger. Am Anfang hatte ich immer ein
      ganz dicken eingeweichten Klumpen um die Wurzeln gewickelt und dann aufgebunden. Und ich hab mich dann gewundert
      warum die unteren Blätter matschig wurden :D Tja, aller Anfang ist schwer. Aber nun bin ich ja hier richtig Aufgehoben :)
      du nimmst Teakholzwurzeln, das passt ja zu deiner Umwelt.

      nun zu deinem bild,
      das wird ja richtig aufregend, könnte ich das auch auf Korkeiche so anwenden?
      du, dürfte ich mir dein Bild und die Anleitung ausdrucken, und in meine Mappe heften?
      So, nun heißt es abwarten und Tee trinken! :)
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      hallo lena,
      wenn die korkeiche steril ist, kannst du die pflanze auch auf korkeiche binden.
      ich werde dir morgen mal ein bild einstellen, dass meine phalaenopsis auf teak- wurzeln zeigt. ich lege eben immer nur ein wenig moos ( sphagnum) unter. lasse aber immer die wurzeln "offen". sie sollen atmen und sich frei entwickeln. in sphagnum gepackt, dann auf holz gebunden, gibt es bakterienbefall.
      naterlich darfst du die bilder hier im forum herunter laden, bzw. auch die kommentare fuer dich verwenden. wenn du sie allerdings irgendwo veroeffentlichen willst, solltest du stets eine quellenangabe machen. wenn du bilder zuganz bestimmten themen haben willst, sage es mir, ich habe eine dokumentation von ueber 1600 bildern. kann also vieles liefern.

      uebrigenzum thema duengen: wenn du die phalaenopsis mit kindel duengst, dann achte darauf, dasss der duenger nicht an den bluetenstiel kommt, nur an die blaetter. die meisten bluetenstiele reagieren sehr empfindlichauf duenger und pestizide. der bluetenaustrieb wird dann gestoppt, bzw. durch die agressivitaet der chemikalie unterbunden.
      l.g.
      aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      hallo lena,
      hier einmal zwei bilder von aufgebundenen dendrobien. du siehst, dass die sphagnum menge gering gehalten wird. sie ist ein kleiner feuchtigkeitsspeicher.
      bei der den. bellatulum handelt es sich um eine abgefallene bulbe, die ich vor ca 6 monaten neu aufgesetzt habe. zwischenzeitlich hat sie eine neubulbe ausgetrieben. auch eine grosse wurzel ist neu gewachsen. es lohnt sich also bei "alten"bulben immer zu schauen, ob nicht noch ein "wenig leben" darin sein koennte.

      Dendobium bellatulum


      Dendrobium ?, bei dieser kenne ich die spezies noch nicht. habe diese bulbe geschenkt bekomen von einem zuechter in chiangrai. ich fand sie dort auf dem "muell" seiner farm

      bisher hat diese bulbe sich toll entwickelt.


      Bilder
      • DSCF5813-qpr.jpg

        447,29 kB, 1.200×1.600, 281 mal angesehen
      • DSCF5809-qpr.jpg

        460,31 kB, 1.200×1.600, 427 mal angesehen
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      huhu,
      dieses komplette Luft undurchlässige verknoten ist fast Geschichte :D schade das ich davon kein Foto habe, ich glaube ich hätte dich geschockt!!!
      aber ich werde noch mehr Moos raus zupfen, wie ich sehe habe ich immer noch zuviel davon.
      ich habe die Korkeiche mit kochenden Wasser abgespült, reicht das?

      danke, dann werde ich mir das ausdrucken und in meine Mappe heften.
      In ein paar Monaten werde ich mein Werk zeigen.
      Du hast über 1600 Bilder das ist ja der Wahnsinn!! du solltest ein Buch über Orchideen schreiben, für Anfänger, denn du kannst sehr gut erklären.
      Und fürs Licht nimmste Wolgang2 dazu.
      Die Bücher die ich kenne sind schwer zuverstehen, zu viele Fachausdrücke, einfach zu Wissenschaftlich.

      nun wieder zum Eigentlichen, die Blätter düngen? ich habe immer acht gegeben das die stark verdünnte Lösung auf die Wurzeln kommt, damit nichts an die Blätter kommt.
      Wie bei den Zimmerpflanzen. Oder gilt das nur mit Kindl?

      das ist ja richtig toll was man noch alles retten kann! ich hätte die Bulbe in den Müll verbannt, denn die sieht ja sehr leblos aus. aber wie sich das entwickelt hat, super :sun:
      hab grad mal nach Dendobium bellatulum gegoogelt, die Blüte sieht ja richtig goldig aus.

      warum schmeissen die Züchter solche Pflanzen in den Müll? Aber so kommste billig an Orchideen :) , hat doch was gutes.
      bin gespannt wie die Blüte aussieht.

      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      fuer die zuechter ist das zu aufwendig, was ich als hobby betreiben kann. deswegen geht eine bulbe auf den muell.
      hier noch zwei beispiele, einmal eine phalaenopsis, die ich aufbebunden habe, einmal eine "restbulbe vom muell". diese habe ich aber nicht auf holz gebunden, sondern auf einen plastikmaschendraht. etwas moos habe ich aber in beiden faellen untergelegt.



      danit du auch die bluete dieser phalaenopsis siehst.


      denke immer daran, dass die meisten orchideen epiphyten sind, also auf baeumen leben, nicht in der erde ( das sind nur wenige ( terrestrische ) oder auf stein ( lithophyten )

      duenger wird ueber die blaetter und die luftwurzeln aufgenommen. er wuerde die blueten beschaedigen ( siehe meine aerides odorata, alba, die ich heute eingestellt habe)

      danke fuer den tip. mit dem buch schreiben. aber ich bin voll ausgelastet. meine tag geht von 6.00 morgens an. neben den orchideen baue ich fuer meine frau noch eine exportagentur fuer orchideen auf, dann habe ich noch eine familie ( sehr wichtig fuer mich ). auch das forum nimmt zeit in anspruch. die bilder hierfuer muessen alle bearbeitet werden, nachdem ich sie in meinem unterstand aufgenommen habe. bei kleinen blueten stehe ich manchmal ca 15 minuten vor der pflanze und versuche sie zu fotografieren.

      ich weiss, dass es wichtig waere, wenn allgemeinverstaendliche fachbuecher veroeffentlicht wuerden. von mir wird die lesergemeinde aber verschont bleiben.

      Bilder
      • Phal-qpr.jpg

        462,96 kB, 966×1.600, 352 mal angesehen
      • Phal01-qpr.jpg

        353,86 kB, 1.600×1.200, 324 mal angesehen
      • DSCF5814-qpr.jpg

        459,34 kB, 1.200×1.600, 299 mal angesehen
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      hallo lena,
      ich erinnere mich an meine besuche in portugal. dort habe ich korkeichen gesehen, die geschaelt wurden. anschliessend wurde diese rinde steril gemacht ( fuer weinkorken) meiner erinnerung nach, geht sie ueber ein laufband in einen hitzerzeuger, der auf ca 240C erwaermt ist. die eiche laeuft langsam durch und wird dadurch steril gemacht.
      trotzdem bleibt manchmal eine eingeschlossene bakterie am leben. wenn der korken auf dem wein ist, wird sie durch die feuchtigkeit wieder aktiviert. der wein wird dann "verdorben". dann spricht man davon, dass der "wein korkt".
      hier werden die hoelzer steril gemacht, indem man sie studenlang ueber gluehender holzkohle liegen laesst. das angekokelte wird zum schluss abgebuerstet.
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      huhu Wolfgang,
      dann hab ich wohl Glück gehabt, das sich keine Bakterie versteckt hat, denn wenn ich darüber nachdenke, wenn ich da nur kochendes Wasser drüber schütte, funktioniert wohl nicht wirklich. da müsste ich die wohl richtig kochen und so große Töpfe habe ich nicht.
      könnte ich auch Wasserstoffperoxid nehmen?das desinfiziert doch auch, oder bin ich da falsch mit meinem Gedanken?


      du hast mir doch vorher erklärt wie ich düngen muss, habe hier gelesen warum auch Dünger auf die Blätter muss :sun:
      Düngen von Orchideen allgemein

      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      wasserstoffperoxyd kann man zum desinfizieren verwenden. ich weiss nicht, ob die im handel uebliche konzentration ausreicht. die in der industrie uebliche konzentration reicht sicher aus. nach der bahandlung mit ganz viel wasser die reststoffe ausspuelen. du kannst es ja mal versuchen!
      ich nehme hier, allerdings nur fuer rinde von kurzer kantenlaenge chlorbleiche. dort drin lasse ich die rindenstuecke fuer 24std liegen, dann spuele ich sie mit ganz viel frischem wasser aus.
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      huhu,
      ich hab gestern das Sphagnum gekauft kommt auch aus Neuseeland.

      ach übrigens, ich hab bei den orchideen, wo doch noch zuviel Moos war, das Moos abgezupft.
      bei einer hab ich etwas Probleme, das ist irgendwie so fest, ich habe angst das ich die wurzeln verletze.
      soll ich lieber bis zum Frühjahr warten und dann ganz ab und dann richtig neu aufbinden?
      Hab vorher gewässert.
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      hallo ihr lieben,
      ich hab da mal eine frage zu meinem kindel.
      nun sind schon viele monte vergangen aber auf wurzeln warte ich immer noch.
      ein drittes blatt ist noch dazu gekommen, aber sonst nichts.
      erst noch das alte foto


      vielleicht erkennt ihr ja einen anfang von wurzeln



      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Was muss ich jetzt beachten?

      Hallo Wolfgang,

      bringt es was, wenn mann die Rispe entfernt?
      Bei meinem Kindl wurden die Blätter runzelig, daraufhin habe ich die Rispe abgeschnitten um ihr die Kraft zu erhalten.
      Event. bildeten sich ja dadurch schneller die Wurzeln.
      Ich hatte mal so einen Fall, da habe ich sie entfernt und nur die "kleine" mit einer Vitaminlösung gesprüht.
      In relativ kurzer Zeit kamen dann auch die Wurzeln.
      Mittlerweile wurde sie groß und ich hatte ein Geburtstagsgeschenk für Freunde.

      Grüße vadi1