Ich bin neu hier - und gleich ne Frage :)

    • Ich bin neu hier - und gleich ne Frage :)

      Erstmal ein Hallo an alle :)
      Also ich habe eine Orchidee letztes Jahr geschenkt bekommen. Bin ein absoluter Neuling auf dem Gebiet. Bisher sah sie auch immer noch ganz gut aus, nur jetzt sind die Triebe total vertrocknet und nichts neues ist in Sicht.
      Ich stelle mal ein Bild dazu ein. Nun meine Fragen, wie kann ich vorgehen um sie wieder aufzupeppeln? Ist überhaupt noch etwas möglich?

      [/url]

      Uploaded with ImageShack.us[/img]


      Viele Grüße,

      Strandzelt
    • Re: Ich bin neu hier - und gleich ne Frage :)

      Erst einmal herzlich willkommen.
      Deine Pflanze macht auf mich einen absolut gesunden Eindruck, da gibt es nichts aufzupäppeln. Aber wenn sie seit letztem Jahr gblüht hat, ist das eine sehr lange Zeit und sie braucht jetzt Zeit, um neue Energie zu sammeln. Es kann Monate dauern, oder auch nur ein paar Wochen bis sich ein neuer Blütentrieb entwickelt.
      Pfleg sie weiter wie bisher. Solange ein Trieb noch grün ist, kann sich aus den Nodien (Augen) ein neuer Trieb entwickeln, aber in Deinem Fall sind die Triebe vertocknet und Du kannst sie bodennah abschneiden.
      Du könntest sie aber in neues Substrat setzen, achte da aber auf Qualität, die Baumarktsubstrate sind viel zu torfhaltig. Vielleicht hast Du eine Orchideengärtnerei in der Nähe, ansonsten kannst Du mit Seramis für Orchideen nichts verkehrt machen.

      Liebe Grüße, Bea
    • Re: Ich bin neu hier - und gleich ne Frage :)

      Danke :)

      Deine Prognose hört sich ja schon mal gut an.
      Ist es zu empfehlen, die Deko mal zu entfernen und zu schauen wie sie unten aussieht? Oder soll ich alles so lassen?

      Habe bisher auch shcon etwas von tauchen anstatt gießen gelesen, das habe ich bisher nocht nicht gemacht, weil die die Deko nicht wegnehmen wollte ;)

      Andererseits kann ich so auch nicht sehen wie trocken oder feucht es bei den Wurzeln ist.

      Ist es ratsam die Wurzel die oben raus guckt mit in den Topf zu stecken?

      Fragen über Fragen ;)
    • Re: Ich bin neu hier - und gleich ne Frage :)

      ja, die Deko würde ich wegnehmen und mir auf jeden Fall die Wurzeln ansehen und wie gesagt, wahrscheinlich würde ich auch umtopfen, der Zeitpunkt ist jetzt günstig. Dann könntest Du die Luftwurzel auch mit eintopfen.
      Generell tauche ich meine Phalaenopses, gebe sie langsam bis zum Topfrand ins Wasser und lasse sie dann abtropfen, das ist immer dann nötig, wenn der Topf sich leicht anfühlt und die Wurzeln silbrig sind.
      Zum Schluß noch ein Tipp für einen Neuling: lies Dich doch mal durch das Forum. Da findest Du ganz viele Hinweise und Auf ganz viele Fragen auch Antwort. :)

      Liebe Grüße, Bea
    • Re: Ich bin neu hier - und gleich ne Frage :)

      hallo strandzeit,
      herzlich willkommen.
      beim tauchen musst du nur aufpassen das, dass substrat nicht hoch geschwemmt wird. gerade am anfang wenn die wurzeln noch nicht fest eingewurzelt sind passiert das. ich persöhnlich stelle eine neu eingepflanzte in einem großen behälter und gieße von oben ordentlich wasser in den topf und lasse das ganze einige minuten stehen. was noch ganz wichtig ist, bevor du die orchideen wieder in den übertopf stellst muss das wasser gut abgelaufen sein,staunässe.
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Ich bin neu hier - und gleich ne Frage :)

      hallo strandzelt,
      schwer ist das nicht.
      vor dem umtopfen bitte wässern.
      alles was fest an den wurzeln haftet bitte nicht mit gewalt entfernen, lieber dran lassen. tote wurzeln mit einem scharfen messer entfernen und die schnittwunden versiegeln.
      was noch ganz wichtig ist, du musst für eine gute drainage sorgen, so kann das wasser schnell ablaufen erst am nächsten tag wässern, keine angst die vertrocknen nicht.
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Ich bin neu hier - und gleich ne Frage :)

      Hallo Lena,

      sorry, wenn ich Dir widerspreche, aber Zimt und Kohle desinfizieren, versiegeln aber nicht. Unter Versiegeln verstehe ich dichte Masse, die Feuchtigkeit und Luft nicht mehr an die Schnittstelle läßt.
      Ich will aber Deine Methode nicht in Frage stellen, sondern nur einen anderen Weg aufzeigen. Es führen halt viele Wege nach Rom ;)


      Liebe Grüße, Bea