würde gerne wissen wie sie heißt

    • Re: würde gerne wissen wie sie heißt

      Hallo Mutzel,

      diese schöne Pflanze ist eine Pleione, auch Tibetorchidee genannt.
      Hier ein paar Tipps:
      Standort von Pleionen: Tibetorchideen bevorzugen absonnige bis halbschattige Plätze, die ausreichend frisch sind. Hohe Luftfeuchtigkeit (in der Nähe von Bachläufen und Teichen) fördert die Pflanzenentwicklung.
      Boden & Substrat für Tibetorchideen: Das Substrat sollte kalkfrei, stark durchlässig, ausreichend feucht und humos sein. Eine andere Variante ist die Kultur in einem Torf- Seramis-Gemisch. Hierbei sind aber schwache regelmäßige Düngungen notwendig.
      Frostschutz & Überwinterung:
      Bis auf Pleione limprichtii sind alle anderen Tibetorchideen kaum oder nicht frosthart. Sie müssen über die kalte Jahreszeit frostfrei gelagert werden. Nach dem Gelbfärben fallen die Blätter im Herbst ab. Von da an, befinden sich die Orchideen im Ruhestadium, sodass sie vorsichtig aus dem Substrat entfernt werden können. Lange Wurzeln werden auf ca. 1cm zurückgeschnitten.
      Die alte Pseudobulbe ist abgestorben und wird beim Herausnehmen gleich weggeworfen. Die neuen Bulben werden an einem trockenen kühlen, aber frostfreien Standort überwintert (ähnliche Verfahrensweise wie bei Dahlien). Hierbei sollte man jedoch beachten, dass die knollenförmigen Speicherorgane nicht austrocknet und runzlig wird. Das Gemüsefach im Kühlschrank soll sich bewähert haben.
      Pflanzenschutz: Die schlimmsten Feinde der Tibetorchideen sind die Schnecken. Sie fressen die frischen Pseudobulben an und schädigen immens die Entwicklung.


      LG vadi1
    • Re: würde gerne wissen wie sie heißt

      Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Antwort. So viel habe ich garnicht falsch gemacht in der Vergangenheit.
      Habe sie über den Winter im Waschhaus stehen und dieße sie nicht erst im Frühjahr wenn dei ersten grünen Spitzen zu sehen sind fange ich mit Regenwasser an zu gießen.
      Mein Mann wollte sie in den Garten setzen das habe ich aber nicht zu gelassen,da ich mir schon gedacht habe das sie nicht winterhart ist.
      Jedenfalls blüht sie schon das Dritte Jahr und heute habe ich sie geteilt und hoffe das alles wieder anwächst.

      Viele Grüße und Dank sendet Mutzel