Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

    • Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      Auf der Münchner Schotterebene im Bereich der Gemeinde Karlsfeld liegt ein vom Moosbach und vom Kalterbach eingefasstes Wäldchen, das Schwarzhölzl, umgeben von Kulturland, Ortschaften, Sportanlagen, Fernstraßen und Autobahnen.
      Östlich davon finden sich noch Teile eines Niedermoors mit dem Moorversuchsgut Obergrashof.
      Auf den ebenen Flächen und einem beachtlichen, wohl künstlich aufgeschütteten Hügel mit einer grandiosen Aussicht wächst Kiefern- Mischwald mit schachbrettartig eingetreueten Freiflächen mit trockenem Magerrasen.
      Hier wachsen auch verschiedene Orchideen.
      Das Gebiet wurde in den letzten Jahrzehnten durch aufopferungsvolle Arbeit von Naturschützern gerettet, ist als Naturschutzgebiet geschützt und wird laufend extensiv gepflegt, um seine vielfältige Lebensgemeinschaft zu bewahren.
      Neuerdings enstehen gerade wieder renaturierte Magerrasen-Flächen an seinem westlichen Rand, wo unlängst auch der Moosbach wieder seine natürliche Form erhielt.
      Lasst uns mal schauen, was wir da im Jahresverlauf alles finden können. :)
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL" im April 2013

      Leider: Von den Orchideen konnte ich derzeit noch Nichts finden! :( Das kommt schon noch! ;)

      Aber der Frühling zeigt sich bereits in voller Pracht durch die Blüten von

      Tussilago farfara


      Hepatica nobilis


      Primula veris


      Iris siberica


      Pulmonaria officilalis



      Aber das Auffälligste sind derzeit im tiefen, bemoosten Unterholz

      (zwischen all den raubgierigen Zecken X( )
      die Horste von Helleborus orientalis mit all ihren Farbtönen:







      Darüber hängen die Früchte der Clematis



      Am Wegrand treibt bereits das Laub vielfarbiger Aquilegia aus


      ... und auch von diesem Gewächs, aber das soll erst mal ein Rätsel sein. Nicht ganz einfach ohne Blüten, gell, ich hab auch 2 bis 3 Jahre gebraucht, um herrauszufinden, wer das ist.
      Aber Ihr sollt es eben schneller erkennen, bevor ich es verrate - also los:





      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Orchideenwiese beim NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      Unweit des Schwarzhölzls liegt auf einer Schotterfläche eine ganz besondere Orchideenwiese, wo’s gerade üppig spießt:




      Helmknabenkraut:




      Kleines Knabenkraut:




      teilweise in großen Familientrupps:




      einige sogar schon mit Blütenansatz (offenbar in weiß?):




      andere Orchis-Arten




      und dieses, welches wir letzten Sommer mühsam als die lokale rotblättrige Variante des gefleckten Knabenkrauts identifiziert hatten




      Schließlich fiel mir dieses Blattbüschel auf, wo sonst hunderte Ständelwurzen stehen. Könnte es eine verfrühte sein oder ganz was anderes?

      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      lena1964 schrieb:


      super :clapping: und so viele orchideen, wenn die alle blühen :love:

      hm, ob auf dem letzten bild eine ständelwurz ist, kann ich nicht sagen, die blüte fehlt.
      auch dein rätzel sagt mir nichts, ich denke da musst du wohl helfen :)
      LG Lena


      Ja, wenn die dann blüht, merk ichs aa selber, was sie für eine is! :D

      Also zum Rätsel: Sie hat jetzt diesen kräftig grünen Blattschopf, und keiner weiß, wie sie heißt.
      Im Herbst is dann das Laub futsch, aber trotzdem ist sie noch schöner als jetzt... warum???
      Und nochn Tipp: Sie hilft gegen Gicht (aber nicht selbst ernten!!! Sehr giftig!!! Nur als Tablette einnehmen!)



      Na, jetzt is aber leicht, oder!!! ;)
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      Genau! :clapping: Colchicum autumnale hat im Herbst nur Blüten und jetzt dicke Laubbüschel mit der Samenkapsel in der Mitte. Is doch eine urige Pflanze, gell und kaum einer erkennt sie jetzt so. Soll schon Leute gegeben haben, die das Kraut als Bärlauch oder so gegessen haben, allerdings nur einmal! Und wie man in disem speziellen Fall sieht: Die Dummeheit stirbt doch manchmal von ganz alleine aus. :D
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      da hab ich ja gut geraten, denn ich war mir nicht sicher. man sollte in der natur auch nur das essen was man wirklich kennt. ich hätte angst irgendetwas zu essen was ich nicht kenne.
      da hast den nagel auf den kopf getroffen das dummheit auch von alleine ausstirbt :D
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      Die Problematik beim Bärlauch oder nicht sind die Verwechslungen. Ein Fläche mit Bärlauch kann auch Maiglöckchen als Bewohner haben. Finden sich keine Blüten oder Knospen, man kann sich schnell vertun.
      Was ich aber aber aller Freude über eine Ernte im Wald nicht verstehe, das ist dieser niemals vorhandene Zweifel. Bin ich mir nicht sicher, ich lass die Finger weg. Oder mach mich kundig. Weil, eine Vergiftung ist so schon kein sonderlicher Spaß, Nervengifte zu futtern und elendig zu verrecken, das möchte ich mir nicht antun.
    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      kuerzlich schrieb:


      Die Problematik beim Bärlauch oder nicht sind die Verwechslungen. Ein Fläche mit Bärlauch kann auch Maiglöckchen als Bewohner haben. Finden sich keine Blüten oder Knospen, man kann sich schnell vertun.
      Was ich aber aber aller Freude über eine Ernte im Wald nicht verstehe, das ist dieser niemals vorhandene Zweifel. Bin ich mir nicht sicher, ich lass die Finger weg. Oder mach mich kundig. Weil, eine Vergiftung ist so schon kein sonderlicher Spaß, Nervengifte zu futtern und elendig zu verrecken, das möchte ich mir nicht antun.


      Da hast Du recht!

      Wir sind eben schlau, und schlau heißt vorsichtig. ;)
      Und wie schon gesagt, in diesem Fall sterben die Dummen eh aus, Biologen nennen das Evolution oder auf gut Deutsch: "Natürliche Auslese". :D
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      In meinem kleinen Garten wachsen auch Unmengen von Herbstzeitlosen, ich finde die wunderschön. Ich geb euch mal Bilder von meinen derzeitigen Frühblühern, ich lasse die Himmelschlüssel dieses Jahr wirklich mal stehen. Bärlauch wächst bei mir auch, aber schön weit weg von den Maiglöckchen. Und dann hatte ich auf dem Balkon ganz lieben Besuch.







    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      Schöööööne Anlage :)
      Ich bastle meinen kleinen Garten erst. Das wird eine Waldrandpflanzung mit Farnen und Funkien und allerlei kleinen Nettigkeiten. Bis im Herbst ist dann alles fertig. Hoffentlich.
      Vogelbesuch hab ich hier auch regelmäßig. Nebelkrähen. Die drehen meinen Katern eine lange Nase. Die Kater hocken chancenlos daneben und geifern.

      Ein kleines Rätsel hätte ich. Was ist das? Es ist keine Orchidee.

    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      kuerzlich schrieb:


      Schöööööne Anlage :)

      Find ich auch! :sun:

      Ich bastle meinen kleinen Garten erst. Das wird eine Waldrandpflanzung mit Farnen und Funkien und allerlei kleinen Nettigkeiten. Bis im Herbst ist dann alles fertig. Hoffentlich.

      Wir freun uns auf die Bilder! Baust Du ihn direkt an den Waldrand oder bei Dir in der Stadt im Stile eines Waldrands?

      Vogelbesuch hab ich hier auch regelmäßig. Nebelkrähen. Die drehen meinen Katern eine lange Nase. Die Kater hocken chancenlos daneben und geifern.

      Ist schon cool, wenn der Dompfaff bis aufn Balkon kommt! Ich war heuer schon froh, überhaupt einen zu sehen in meinem "Wäldchen". Übermorgen ist wieder Vogelzählung beim LBV + schönes Wetter, da freu ich mich drauf.

      Ein kleines Rätsel hätte ich. Was ist das? Es ist keine Orchidee.

      Könnte es Spanisches Blumenrohr werden?!



      Der Umgang mit Pflanzen ist niemals ARBEIT, sondern reines VERGNÜGEN!
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Das Helmknabenkraut blüht beim NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      Na, wie sieht das aus?!

      Schaut mal was Orchis militaris alles drauf hat:










      im Detail:






      und von der Weite auf der großen Wiese:






      Auch die lokale Besonderheit "Dactylorhiza incarnata hyphaermatodes" macht Fortschritte:




      Die Sumpfständelwurzen treibt zu Tausenden aus:





      Zum Schluss wieder die Bitte um Mitarbeit: WAS IST DAS???




      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      Gartenfrosch schrieb:


      Zum Schluss wieder die Bitte um Mitarbeit: WAS IST DAS???


      Mein lieber Fröschl :)
      Es wäre um einiges einfacher mit der Identifikation, gäbe es Nahaufnahmen von den Blüten und dem Laub.
      Die einzig wahrscheinliche Pflanzengattung habe ich unter Polygala gefunden.

      Die kaum wirklich sichtbaren Blüten und Knospen auf Deinem Foto sind eine echte Herausforderung. Also hab ich mich auf die Belaubung gestürzt. Mehr auf Lager hab ich nicht.
      Und das alles nach Feierabend. Es ist einfach schröcklich 8)



      [IMG:http://flora.nhm-wien.ac.at/Bilder-P-Z/Polygala-vulgaris-vulg-3.jpg]
    • Re: Das NATURSCHUTZGEBIET "SCHWARZHÖLZL"

      Mei, des tut mir aber leid, dass ich Dir so viel Mühe mach!

      Wie Du an den Birkenblätchen siehst, ist es eine Supernahaufnahme, mehr schafft meine Kamera leider nicht, auch mit dem Focus is da irgendwo Ende der Fahnenstange. is ja net so schlimm, ich wollt halt gern wissen, wie das putzige Pflänzchen heißt. :blush:
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!