NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      So, da sind die Bilder:

      In einem Bächlein mit saftigem "Sternmoos"

      Könnte und möchte jemand bitte diese Art genauer bestimmen?


      war auch der Biber erneut fleißig

      – aber natürlich hab ich ihn wieder nicht persönlich angetroffen.


      Im Wäldchen blüht die Daphne mezereum



      Auf der nassen Wiese stehen Primula elatior



      und äußerst attraktive Distelrosetten

      Könnte und möchte jemand bitte diese Art genauer bestimmen?


      Hier lebt auch die Dactylorhiza majalis, von der noch die vorjährigen Samenstände zu sehen sind



      sowie vielversprechende Neuaustriebe



      Hoffentlich schaff ich’s zur Blütezeit da nochmal hin! – Denn wenn die Vegetation höher wird, stürzen sich da Dutzende von gefräßigen Zecken auf einen, das ist echt zum Fürchten, zumal bei uns überall Borreliose vorkommt!
      Aber vor Allem wird der Bereich dann vom Naturschutz sicher wieder völlig abgesperrt: Gut für die Orchideen, schlecht für uns potentielle Bewunderer.

      Dann begegneten mir noch einige vogelartige Tiere:

      Säbelschnäbler

      Könnte und möchte jemand bitte diese Art genauer bestimmen?


      Blesshuhn


      Stockenten


      und Reiherenten


      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      kuerzlich schrieb:


      Mein lieber Fröschl,
      kannst Du vom Moos einen Teil freistellen und per Bildbearbeitung als Detailaufnahme einstellen? Dann werde ich mich natürlich umgehend und prompt :) hinter die Bestimmung klemmen.
      Bei der Distel hätte ich auf die Gattung der Kratzdisteln getippt, kann aber bisher keine passende Blattrosette finden.


      Na, ja, war ja blos so eine Frage! :blush:

      Ich komm da ja jetzt auch nicht schon in 3 Tagen wieder hin. Hab halt gedacht, diese Wasserpflanze wär irgendwie charakteristisch, is aber net so wichtig, wenn ma's net wissen.
      Wenn ich mal wieder da bin, opfre ich mich und schau, ob die Distel kratzt.
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      Hallo Gartenfrosch,
      ich bin immer wieder begeistert darüber, was Du alles findest und welche Fotos Du uns mitbringst. Besonders die Schlüsselblumen (Primula) und das Stockenten-Pärchen haben es mir angetan. :sun: :sun: Ebenfalls sehr interessant und beeindruckend: die Arbeit des Bibers! :yes: :yes: Ein herzliches Dankeschön! :clapping: :clapping:

      LG Violetta
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      Violetta schrieb:


      Hallo Gartenfrosch,
      ich bin immer wieder begeistert darüber, was Du alles findest und welche Fotos Du uns mitbringst. Besonders die Schlüsselblumen (Primula) und das Stockenten-Pärchen haben es mir angetan. :sun: :sun: Ebenfalls sehr interessant und beeindruckend: die Arbeit des Bibers! :yes: :yes: Ein herzliches Dankeschön! :clapping: :clapping:

      LG Violetta


      Ebenfalls hetzlichen Dank! für das Lob. :sun: - Da macht's doch gleich doppelt Spass, ins unwirtliche Gelände einzudringen, das eklige Zeckenspray und ab sofort auch Sonnenschutz aufzutragen, sich zu stechen und zu kratzen und dann noch im Sumpf einzusinken, die Fotokamera rumzuschleppen mit den Gummistiefeln meilenwiet von Parkplatz zum Biotop... :love:

      Heut muss ich wieder zum Franz Josef (Strauß), d.h. Richtung Flughafen. Wenn ich's schaff, fahr ich nicht nur zur Billgtanke beim IKEA, sondern durchforsche auch wieder die Garchinger Heide:
      Eigentlich sollten da schon die Adonisröschen und Schustenagln (Frühlingsenzian) blühen, :sun: aber bei dem späten Frühling, wer weiß... Sollte ich was finden, seht Ihr's ca. übermorgen im Thema "Garchinger Heide". Morgen hab ich Vollschicht, da komm ich nicht dazu. :|
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      Die Primel sieht wirklich niedlich aus. Ich hab da bei mir im Garten immer ein richtig schlechtes Gewissen, weil die bei mir wuchern. Wenn sie blühen, sieht das ja hübsch aus, aber danach muss ich doch immer wieder paar rausmachen, weil sie sonst überall sind. Aber jetzt haben sie erst mal das Recht zu wachsen. Vielleicht schaff ich es dieses Jahr endlich mal, die Blüten zu sammeln und zu trocknen, das soll sehr gut gegen Husten sein. Liebe Grüße von der Maunzi.
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      hallo gartenfrosch,
      auch ich bin begeistert von deinen wundervollen blder :clapping: :clapping:
      DANKE

      hast du keine angst das du im sumpf mal stecken bleibst?

      mein erster gedanke beim ersten bild, irgendwie hat das ähnlichkeit mit einer unterwasserpflanze
      Crassula recurva-Nadelkraut
      site.plantes-web.fr/grande/7886/crassula_helmsii.jpg

      könnte deine gesuchte diestel eine silberdiestel sein? etwas anderes habe ich nicht gefunden.
      http://commons.wikimedia.org/wiki/File:S...lattrosette.jpg


      LG Lena
      LG Lena
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      Maunzi schrieb:


      Die Primel sieht wirklich niedlich aus. Ich hab da bei mir im Garten immer ein richtig schlechtes Gewissen, weil die bei mir wuchern. Wenn sie blühen, sieht das ja hübsch aus, aber danach muss ich doch immer wieder paar rausmachen, weil sie sonst überall sind. Aber jetzt haben sie erst mal das Recht zu wachsen. Vielleicht schaff ich es dieses Jahr endlich mal, die Blüten zu sammeln und zu trocknen, das soll sehr gut gegen Husten sein. Liebe Grüße von der Maunzi.


      Ach, bitte lass sie doch! ;(
      Primula wird nie so stark, dass sie stören würden und im Sommer verschwinden sie ja von alleine unter der Erde. ;)

      Schlüsselblumentee musst Du in ca. 2 Wochen nach dem Aufblühen sammeln, wenn sie noch voll in frischer Blüte stehen, dann 1 Woche im Schatten trocknen und in einer Blechdose aufbewahren bis zum nächsten Winter: Wirken Wunder bei jeder Art von Erkältung als Tee (20 Min. ziehen lassen, Wasser nur 90°, nicht kochen, 1 Hand voll Blüten pro 1/4-Liter-Tasse)

      Ach, gibts die bei Euch auch noch viel in der Natur??... sonst könntest Du an verlorenen Standorte ja wieder welche auspflanzen. Anwachsen würden sie wohl am besten im Herbst (wennst sie dann noch findest) oder gleich nach Frostende, wenn der Boden noch sehr feucht ist, also grade jetzt!!! :yes:
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      lena1964 schrieb:


      hallo gartenfrosch,
      auch ich bin begeistert von deinen wundervollen blder :clapping: :clapping:
      DANKE

      hast du keine angst das du im sumpf mal stecken bleibst?

      mein erster gedanke beim ersten bild, irgendwie hat das ähnlichkeit mit einer unterwasserpflanze
      Crassula recurva-Nadelkraut
      site.plantes-web.fr/grande/7886/crassula_helmsii.jpg

      könnte deine gesuchte diestel eine silberdiestel sein? etwas anderes habe ich nicht gefunden.
      http://commons.wikimedia.org/wiki/File:S...lattrosette.jpg


      LG Lena


      Angst hatt ich da noch nie, nur vor den Zeckenkrankheiten!
      Aber stecken bleiben könnt ich schon - Ich weiß noch gut als wir in Heimatkunde gelernt haben wie früher die Menschen im Moos versunken sind und dann 100 Jahre danach wieder auftrauchten. In der Archeologischen Staatsammlung in München ist ein Mädchen mit Haut und blondem Haar zu sehen, das wahrscheinlich absichtlich im Dachauer Moos versenkt wurde von 500 oder 1000 Jahren. Die sieht so "lebendig" aud, dass mir immer die Tränen kommen, wenn ich sie seh. :blush:
      Ich sag Euch jetzt am besten jetzt immer bescheid, wo ich hingeh, dann schickt Ihr einen Suchtrupp, wenn ich mich nimmer melde. :dance:


      Bravo, Lena, die Crassula helmsii hast Du identifiziert! :clapping: Ja, ja, es ist eine submerse, also Unterwasserpflanze; ich dachte, das sähe man eh.

      Silberdistel würde da auch gut hinpassen, aber warten wir doch lieber dich Blüte ab. :rock:
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      Ich komm grad aus dem Garten und hab schon wieder gewühlt. Vom Weg durch den Park hab ich euch die Blumen mitgebracht, die uns immer den Frühling ganz sicher anzeigen.



      Auf die Buschwindröschen freu ich mich jedes Jahr.





      Und im Garten wirds endlich bunt.


      eins von vielen vielen Himmelschlüsselnestern


      und auch die Veilchen vermehren sich


      Der Weg in den Garten- wohne ich nicht in einer schönen Gegend?
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      [/quote]

      Angst hatt ich da noch nie, nur vor den Zeckenkrankheiten!
      Aber stecken bleiben könnt ich schon - Ich weiß noch gut als wir in Heimatkunde gelernt haben wie früher die Menschen im Moos versunken sind und dann 100 Jahre danach wieder auftrauchten. In der Archeologischen Staatsammlung in München ist ein Mädchen mit Haut und blondem Haar zu sehen, das wahrscheinlich absichtlich im Dachauer Moos versenkt wurde von 500 oder 1000 Jahren. Die sieht so "lebendig" aud, dass mir immer die Tränen kommen, wenn ich sie seh. :blush:
      Ich sag Euch jetzt am besten jetzt immer bescheid, wo ich hingeh, dann schickt Ihr einen Suchtrupp, wenn ich mich nimmer melde. :dance:


      Bravo, Lena, die Crassula helmsii hast Du identifiziert! :clapping: Ja, ja, es ist eine submerse, also Unterwasserpflanze; ich dachte, das sähe man eh.

      Silberdistel würde da auch gut hinpassen, aber warten wir doch lieber dich Blüte ab. :rock:

      [/quote]


      na, dann sei aber sehr achtsam in diesem gebiet denn wenn wir den suchtrupp anheuern dann ist es für dich zu spät. dann findet man dich auch erst in hundert jahren.
      ich war mal in schleswig bei den moorleichen, war interessant aber auch sehr gruselig.
      genau mit der silberdistel warten wir noch bis zur blüte.
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      Maunzi schrieb:






      Schön dass es jetzt überall so blüht, auch bei Dir! :sun:

      Diese rosa Dinger sind die Blüten der Schuppenwurz, Lathraea squamaria, einer Vollschmarotzerin, die eigenlich nur in guten Jahren oberirdisch blüht: Ist doch toll, also haben wir ganz offensichtlich doch ein GUTES JAHR erwischt heuer! :)

      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      Gartenfrosch schrieb:


      Diese rosa Dinger sind die Blüten der Schuppenwurz, Lathraea squamaria, einer Vollschmarotzerin, die eigenlich nur in guten Jahren oberirdisch blüht: Ist doch toll, also haben wir ganz offensichtlich doch ein GUTES JAHR erwischt heuer! :)


      Ahaaaa. Vielen Dank dafür. Ich hab heute eine Begegnung mit eben diesen rosa Dingern in Bärlauchflächen gehabt und schon gewusst, dass es hier um Schmarotzer geht. Ich hätte nur eben wieder über die Bücher müssen.
      Vielen Dank für die Info :)
    • Orchideen - Blüte im NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"***

      Jetzt geht's rund! :)
      Der frühe Vogel fängt angeblich Würmer, hab's noch nie gesehen, weil ich da meist noch schlafe, aber Lena hat mich animiert, auch mal früh rauszugehen...
      Also dachte ich mir, vielleicht fängt ein früher Frosch ja viele Orchideenbilder ein, und weil's heut beim Morgengrauen eine Regenpause gab - und wir in Bayern einen Feiertag haben, nämlich Fronleichnam! bin ich ganz früh mit schwerem Zeckenschutz ausgerückt ins Ampertal, um mich zur Orchidenwiese durchzuschlagen und Euch Folgendes mitzubringen:

      Nachdem ich eine Riesenzecke bewußtlos von meiner impränierten Hose geschüttelt hatte, begrüßte mich die gelbe Sumpfschwertlilie, Iris pseudacorus:


      Inmitten von Wollgras, Eriophorum latifolium,


      leuchteten mir zahlreiche Knabenkräuter entgegen:


      In der Feuchtwiese ist zunächst am auffälligsten das breitblättrige Knabenkraut, Dactylorhiza majalis:




      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Dactylorhiza incarnata und ochroleuca im NATURSCHUTZGEBIET "AMPERAUEN"

      Von Dactylorhiza incarnata, dem fleischfarbenen Knabenkraut:


      mit seinem rein hellgrünen, schmalblättrigen Laub:


      konnte ich am Rande des zugänglichen Gebiets schönen Detailaufnahmen machen:






      Es kommt hier auch mit seiner sehr seltenen (daher war leider keine bessere Aufnahme möglich :blush: ) rotblättrigen Unterart Dactylorhiza incarnata hyphaematodes vor:



      An den nassesten Stellen schließlich erblüht gerade das strohgelbe Knabenkraut, Dactylorhiza ochroleuca:

      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!