Unsre GARTENORCHIDEEN

    • Heut habe ich mal in unserem alten Garten den Frauenschuh fotografieren können, musste nur schnell machen, weil die Batterie nieder war, dieses Jahr hat er 2 Blüten. Im Garten am Haus wurde er eben ein Opfer der Schnecken, aber ich bin schon froh, dass er überhaupt gekommen ist, da kann ich nächstes Jahr rechtzeitig gegenwirken. Evtl muss ich an dieser Stelle doch mal die Winterlinge reduzieren.





    • Hi, Maunzi,
      wiederum hat Dein alter Frauenschuh wundervolle Blüten, es ist offenbar eine Cypripedium reginae.


      Meine ist gerade heute mit allen fünf Blüten aufgegangen, ein Stiel trägt sogar zwei davon. Bilder folgen in Kürze, da es gerade zu stark regnet.

      Der zweite bei Dir, ganz sicher auch C. reginae, könnte wohl ebenso wie meine zweite heuer einfach mal aussetzen zu blühen, um neue Kräfte zu sammeln, denn auch die Triebherzen mit den Blütenansätzen scheinen mir unversehrt. Die schützt er schon gut, auch fressen die Schnecken von den behaarten Blättern der Reginae eigentlich am wenigsten.


      Aber die Schnecken haben ihm schon recht zugesetzt, das kenn ich auch nur zu gut und streue dann auch Körnchen und sorge für freien Stand durch Wegbiegen anderen Krauts usw.. Nur würde ich die Winterlinge nicht stören, sie sind doch wunderschön im Februar und jetzt eh schon verschwunden in den Sommerschlaf und können wohl nur nützlich den Boden im Frühling abdecken ohne dem Frauenschuh irgendwie zu schaden.
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Das mit den Winterlingen hatte ich mir auch schon überlegt, evtl. haben sie mit ihrem Blattwerk vor den Spätfrösten geschützt. Ich werde mal einen Stab an die Stelle stecken, wo er ist. Voriges Jahr hatte ich soviel um die Ohren, dass ich pflanzte und hinterher partout nicht mehr wusste, an welcher Stelle genau. Dann kann ich auch vorbeugend rechtzeitig was gegen Schnecken machen.