NACHWUCHS bei DACTYLORHIZA MAJALIS!

    • NACHWUCHS bei DACTYLORHIZA MAJALIS!

      Das galubt Ihr mir nie! ich denk, mich laust der AFFE:

      Wie Ihr schon wißt, besteht mein Rasen nicht aus einer Poaceen-Monokultur, sondern es ist ein natürliche, bunte Wiese:


      Da nun erst die Krokusse reifen und abwelken mußten, wäre morgen am 15. Mai das erste mal zu mähen. Also sitz ich da heut so im Grünen und schau, ob alles soweit wäre, da seh ich plötzlich mit geschultem Blick und scharfem Adlerauge das hier:


      und denk mir :"Nee, nä, das is doch ne Orchidee!!!, die muss ich retten!"
      Also beginne ich vorsichtig, sie langsam freizulegen:



      und krieg sie auch gut im Ganzen ans Tageslicht:



      und tatsächlich, die doppelte Knolle bewiest: Es eine Fingerwurz:



      Da hatte ich ja mal so vor drei Jahren zwischen den Rhododendern vor dem benachbarten Wäldchen meine ersten Orchideen, einige prächtige Dactylorhiza majalis stehen. Bekanntlich mußten sie letztes Jahr wegen Kümmerwuchs aus dem dunklen, sauren Bereich dort wegziehen, was ziemliche Schwierigkeiten verursachte. Aber im ersten Jahr fruchteten sie üppig, ich lies sie gewähren... und jetzt find ich mitten im Gras ein Dutzend ihrer Nachkommen!!! :huh:

      Mittlerweile sind sie alle gerettet (bis auf eine einzige, die meine Wurschtfinger von der Knolle getrennt haben. ;( ) und stehen wohl versorgt an geeigneter Stelle:


      zwischen ihren blühenden Schwestern:


      :clapping:


      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!