ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

    • ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Hallo, Ihr Lieben,

      ich durfte einige Tage mit unserem örtlichen Busunternehmen in der schönen Schweiz (Gruß an haunzi!) verbringen und hab Euch davon jede Menge schöne.Bergblumen mit gebracht:
      Zunächst natürlich die Orchideen:

      Dactylorhiza incarnata

      Das gefleckte Knabenkraut kommt in vielen Farbschattierungen hier auf ca. 1.300 m bei Andermatt vor:




      Dactylorhiza maculata







      Weiße Varianten wie haunzi im Jura konnte ich aber nicht entdecken.


      Auch das entzückende schwarze Kohlröschen begenete uns auf ca. 2200 -2400 m an den Hängen des Gornergrats

      Nigritella rhellicani

      und so sieht es im Ganzen aus:



      Fast alles blüht in der Höhenlage deutlich später, was mir ganz besonders beim Frühlingsenzian auffiel, der glatt drei Monate später dran ist, schließlich blüht er ja auch direkt an der Schneegrenze:

      So auch der Schusternagerl-Enzian, der unserm Frühlingenzian auf Haar gleicht:

      Gentiana orbicularis
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Natürlich fand ich noch viele andere Blumen, die ich Euch nicht vorenthalten möchte.
      Alle, die ich (wie ich glaube) bestimmt habe, sollt Ihr sehen, also los:

      Sumpfdotterblumen im Gletscherwasser des Rhônegletschers


      Caltha palustris

      ebenso wie ein freudliches Murmeli


      Marmota marmota

      Schafgarbe


      Achillea millefolium

      Alpenastern


      Aster alpinus

      schmalblättriges Weidenröschen


      Epilobium angustifolium



      die behaarte Glockenblume


      Campanula barbata

      Wollgras


      Eriophorum latifolium

      der lilafarbige Deutsche Enzian


      Gentiana germanica

      und der in den höchsten Lagen alles überstrahlende rundblüttrige Enzian

      Gentiana orbicularis

      ähnliche Formane werden bei uns in Bayern auch gern Schuastanagerl genannt


      Gentiana orbicularis

      Mir fiel diese Form mit auffällig schmalen Blütenblättern auf:

      Gentiana bavarica # 1

      Mit Kerstins Hilfe wurde sie so bestimmt:

      Gentiana bavarica # 2

      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Hauzi schrieb:


      Oh, cool, was du alles entdeckst. :)
      Danke für die Bilder, nun kenn ich ein paar Pflanzen mehr. :)

      gez. Hauzi


      Ich hab auch noch einiges in petto!

      So viel, dass ich es nicht an einem tag geschafft hab, alles zu bearbeiten und hochzuladen. Gleich geht's weiter... und dann brauch ich Euch am Ende und hoffe besonders, dass Du viele von denen, die ich nicht bestimmen konnte, kennst oder herausfinden kannst, welche es sind.

      Also, los:
      mehrjähriger Lattich:

      Lactuca perennis

      Türkenbundlilien:

      Lilium martagon

      zu Hauf auf einer niedrigen Bergwiese:

      Lilum martagon

      blaue ährige Teufelskralle:

      Phyteuma betonicifolium

      aufrechtes Fingerkraut:

      Potentilla erecta

      natürlich der Almrausch oder Alpenrose, unsere einheimische Azalee, bayerisch: "Oimarausch":

      Rhododerndron ferrugineum

      und auf den felsen jede Menge Huaswurz, oft mit besonders schön rot gefärbten Blüten:

      Sempervivum arachnoideum

      quirlblättriges Läusekraut:

      Pedicularis verticillata

      Trollblumen:

      Trollius europaeus

      und gelbe Veilchen:

      Viola biflora
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Auf den obersten Wiesen, gleich unterm Schnee beim Enzian blüht dieses Stiefmütterchen:

      Viola calcarata

      knapp darunter an den Bächlein das Wald-Vergissmeinnicht:

      Myosotis sylvatica

      erst auf tiefer gelegenen Wiesen bei den Alpenrosen finden wir die Berg-Kornblume:

      Centaurea montana

      und im Tal zusammen

      Vogelknöterich, Teufelskralle und Thymian


      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      kerstin22 schrieb:


      Hallo,

      welch eine Farbenpracht! :clapping: :clapping: :clapping: Welch seltene Pflanze sitzt da am Wegesrand und geniest den Sonnenschein? Das Murmeltier in Relaxstimmung ist's ja. :yes:
      Bin gespannt, welche unbekannten Schönheiten du uns noch zeigen wirst. Hör blos niemals auf zu fotografieren.

      LG Kerstin


      Aber gerne! :sun:

      So peu à peu krieg ich hier schon alle unter, aber von nun an brauch ich Eure Hilfe:
      Von den folgenden Schönheiten ist mir zwar die Gattung klar, aber ich kann die Art nicht finden, bitte versucht Ihr es auch:

      1) Hierbei handelt es sich offenbar um die Dost-Art:

      Eupatorium fistulosum

      2) Goldprimel

      Androsace vitaliana

      3) Das hellgelbe Herzchen sehe ich als Schwefel-Anemone, auch Alpen-Kuhschelle genannt:

      Pulsatilla alpina ssp. apiifolia

      4) Dies ist offenbar ein Berg-Pippau:

      Crepis bocconi

      4a) Hier - ganz vornehm - mit Fliege: das Hasenlattich-Habichtskraut

      Hieratium prenanthoides

      4b) Schmetterlinge besuchen gern das Bergmilchkraut:

      Leontodon montanus

      5) Hier ein Habichtskraut in prächtigem Orange:
      Der Gold-Pippau

      Crepis aurea

      6) Offensichtlich eine Lichtnelke, aber welche?

      Melandrium rubrum
      Danke, Kerstin!

      6a) Sie vertseht sich gut mit dem Sauerampfer:

      Melandrium rubrum + Rumex acetosa





      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Folgende schöne Arten konnte ich bisher überhaupt nicht bestimmen, hoffe aber dass wir es gemeinsam schaffen können, alle Arten rauszukriegen und möchte wieder Euch um tatkräftige Mithilfe bitten, das eine oder andere Pflänzchen genau zu benennen.

      A) Das Alpen-Leinkraut wächst auf Felsen nahe 3000m

      Linaria alpina

      B) an feuchten Stellen zwischen Felsen auf 2400m wächst in freudiger Erwatung ihrer enormen Blütenlerze die Straussblütige Glockenblume

      Campanula thyrsoides

      C) an gleicher Stelle wie B fand ich den Alpenhelm:

      Bartisia alpina am Furkapass


      D) auf einer Wiese 2000 m hoch zwischen Felsen blühen Alpen-Margeriten

      Leucanthemopsis alpina

      E) wächst genau am gleichen Standort wie D. Hurrah, ich hab sie gefunden, es ist das dünnspornige Fettkraut:

      Pinguicula leptoceras

      F) dieses wundervolle Blumenkissen mit den winzigen grünen Blättchen öffnet gerade auf 3000m seine 1000 Blüten auf Steinen und trockenen "Hugeln". Es handelt sich, wie Kerstin bravurös herausfand, um das stängellose Leimkraut:

      Silene acaulis

      G) an gleicher Stelle wie F fand ich dieses kleine Hungerblümchen

      Draba aizoides

      H) uns das (wie F, aber an feuchter Stelle), Kerstin Hats gefunden: der röhrige Gelbstern

      Gagea fragifera

      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      So, weiter mit der Bestimmung der unerkannten Schönheiten!

      I) Die Berg-Nelkenwurz fand ich knapp unterhalb 3000m

      Geum montanum

      J) auf 2200 blüht Kerners Läusekraut:

      Pedicularis kerneri

      K) wieder in der höchsten Region (2800m) schlägt sich rote Felsenprimel durch:

      Primula hirsuta

      L) ebenso auf 2800m gedeiht das Rundblättrige Täschelkraut:
      Thlaspi rotundifolia

      M) auf 2100m fand ich den schönen Goldlack:

      Erysimum pulchellum

      N) auf 2000m steht (wie ebenfalls Kerstin erkannte!) :clapping: das bewimperte Sandkraut:

      Arenaria ciliata

      O) nochmal so ein Becherchen der Bergnelkenwurz, diesmal gelb mit weißen Spitzen auf 2800m

      Geum montanum # 2

      P) dieser lila Schmetterlingsblüten auf 2000m ist offenbar eine Kronwicke, ob es allerdings die Art bunte Kronwicke darstellt? Die langen, aufgeklappten, gestreiften Flügel lassen mich zweifeln, das weiße Schiffchen ist dagegen sehr kurz dafür. Kerstin hats gefunden: Es ist der Alpenklee:

      Trifolium alpinum

      So, nun hab ich nix mehr und bin gespannt wie ein Fitzebogen, wer diese botanischen Kostbarkeiten alles wirklich sind.
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Zum Abschluss hab ich aber noch ein paar tierische Grüße!


      Und zwar vom Junikäfer (auch unschöner als Gartenlaubkäfer bezeichnet, zumal er hier in freister Natur lebt):

      Phyllopertha horticola

      und als absoluter Abschluss ein Tänzchen von den braunroten Bergschmetterlingen (könnt ihr sie auch bestimmen)



      Tschüss, auf Widdrluaga!
      und bitte gebt Euch Mühe, wenn Ihr nicht am superheißen Wochenende im Wasser plantscht, trifft Euch draußen eh der Schlag, da wärs doch bequemer, am Compi Blumen zu suchen! :sun:

      Noch zwei tierchen sind mir begegnet, wenn auch nicht ganz natürlich, sondern in einem angelegten Teich neben der Autobahn, so dennoch in völliger Freiheit:

      eine Rotwangen-Schmuckschildkröte:

      Trachemys scripta elegans

      und ein Seefrosch:

      Pelophylax ridibundus

      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Hallo,

      na, da hast hast du uns ja ne schöne Aufgabe gestellt. :D
      Wo sind denn die Pflanzenkenner?: ;)
      Da fang ich mal bei der Lichtnelke an. Wie zu sehen, ist es die rote Lichtnelke.Auf dieser Seite:
      agon-schwerte.de/flora/bot_wanderungen03-11.html
      Unter "Botanische Begehung(16)" ist sie auch zu sehen. Diese Seite beginnt mit "Begehung (21)" , kannst ja bis 16 runterscrollen.
      Für den Rest der tollen unbenannten Augenschmeichler brauch ich bestimmt viel Zeit. Namenssuche wird gestartet, bin aber morgen unterwegs. Rechner braucht ja auch mal Pausen bei den Temperaturen. :sun:

      Lg Kerstin
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      kerstin22 schrieb:


      Hallo,

      na, da hast hast du uns ja ne schöne Aufgabe gestellt. :D
      Wo sind denn die Pflanzenkenner?: ;)
      Da fang ich mal bei der Lichtnelke an. Wie zu sehen, ist es die rote Lichtnelke.Auf dieser Seite:
      agon-schwerte.de/flora/bot_wanderungen03-11.html
      Unter "Botanische Begehung(16)" ist sie auch zu sehen. Diese Seite beginnt mit "Begehung (21)" , kannst ja bis 16 runterscrollen.
      Für den Rest der tollen unbenannten Augenschmeichler brauch ich bestimmt viel Zeit. Namenssuche wird gestartet, bin aber morgen unterwegs. Rechner braucht ja auch mal Pausen bei den Temperaturen. :sun:

      Lg Kerstin


      Vielen Dank im Namen aller! :clapping:
      Bloß net hudln, ich hab ja auch viel Zeit gebraucht, überhaupt erst alle zu bearbeiten und hochzuladen, aber hi und da wieder ein Pflänzchen bstimmt und wir freuen uns alle! :yes:
      Also bis bald. ;)
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Hallo,
      schaut mal, ist das mit G) identisch?
      http://www.biologie.uni-ulm.de/fgag/Bild...0pulchellum.htm

      und für F) habe ich das stegellose Leimkraut hier gefunden
      http://www.br.de/themen/wissen/alpenflor...fb88276672.html
      oder das Alpenmannschild
      http://www.alpen-blumen.ch/detail.php?de...hild&page=0

      für N) hätte ich den Namen " bewimpertes Sandkraut" im Angebot
      http://www.alpen-blumen.ch/index.php?far...eae&ss=1600
      Diese Seite
      alpen-blumen.ch/index.php?page=0
      ist in der Namensfindung auch sehr hilfreich, denke ich.
      Morgen such ich dort weiter.
      Euch allen noch eine schöne Woche.

      LG Kerstin
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Bravo, Kerstin! :clapping:
      Vielen Dank für die große Hilfe, bitte weiter so. :yes:

      Das erste ist nicht G, sondern M, der Goldlack, Erysimum pulchellum.

      F ist wohl das stänegllose Leimkraut, Silene acaulis mit den fleischigen Blattrosettchen. Der Mannschild hat rundere Blütenblätter mit glatteren Ränder, büscheligere Rosetten mit trockeneren Blättern und keine Staubgefäße, die in der Mitten rausschaun.

      Auch N, das bewimperte Sandkraut - Arenaria ciliata hast Du zu user aller Freude gefunden! :clapping:
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Hi,
      und weiter geht's:
      H) röhriger Gelbstern http://www.alpen-blumen.ch/detail.php?de...lie=&page=3

      I) das würde ich als Fingerkraut bezeichnen. Es ist unter 2) schon mal erwähnt,aber auf dieser Seite
      http://www.blumeninschwaben.de/Bestimmun...5_vielstaub.htm unter Punkt 9 sieht es genauso aus. Die Merkmale müßten auch stimmen.

      J) Kerners Läusekraut ageo.ch/index.php?page=b_2006_3_3 das 3.Bild auf dieser Seite

      Die 3) habe ich durch Zufall als Schwefelanemone benennen können.
      Bei den Enzian dürfte der mit den schmalen Blütenblättern der bayrische Enzian http://alpenblumen.gabathuler.org/detail...eblasenerenzian und der andere der kurzblättrige Enzian http://www.alpen-blumen.ch/detail.php?de...ie=&page=-1 sein.

      Mehr finde ich heut nicht. Bis demnächst.

      @ Gartenfrosch
      Sei ehrlich, Schildi hast du so angemalt,damit sie als Schmuckschildkräte durchgeht. :D Wo hast du denn den Seefrosch her? Sag nicht, er saß oben droben auf dem Matterhorn ,quakte mal und sprang ins kühle Nass. ;)

      LG Kerstin
    • Re: ERDORCHIDEEN und andere ALPENFLORA rund ums MATTERHORN

      Das war wiederum Spitze!
      Bitte hilf uns weiter so erfolgreich. :yes:

      Der Gelbstern passt perfekt, die Schwefelanemone muss auch stimmen, wenn sie auch woanders mit 7 - 8 durchscheinenden Blättern gezeigt wird.

      Die neuen benenn ich gleich in den entsprechenden Beiträgen.

      Die Enziane mit den runden Blüten sind dort oben sicherlich Gentiana orbicularis, die spitzblättrigen ließen mich auch auf bavarica untersuchen, aber ohne klarhet; nachdem Du's jetzt auch so siehst sollen sie so heißen!

      Mit dem Läusekraut hast Du mir auch sehr geholfen, ich damit sogar auch noch das quirlblättrige bstimmen. ;)

      Die schmucke Schlidkrott grinste mich aus dem teich der Autobahnraststätte in Hohenems während der Früstückspause an und ist ebenso echt wie der Seefrosch, welcher mit seinen Kameraden das Ständchen zur Brotzeit sang. Natürlich leben sie also beide im tiefsten Flachland.
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!