Die Orchideen der Pupplinger Au im Münchner Süden

    • Die Orchideen der Pupplinger Au im Münchner Süden

      Die Pupplinger Au im Süden von München unweit der Isar gelegen, beherbergt einige Kostbarkeiten. Darunter vor allem Orchideen, Sie ist vorwiegend für das Massen Vorkommen von (Cypripedium calceolus) Europäischer Frauenschuh bekannt. Aber es gibt auch noch einige andere seltene Orchideen wie die Fliegen-Ragwurz (Ophrys insectifera) oder die in Bayern vom Aussterben bedrohte Spinnen-Ragwurz (Ophrys sphecodes), Sie findet man nur im Südlichen Teil der Pupplinger Au. Aber auch noch andere Kleinigkeiten wie das Große-Zweiblatt (Listera ovata) oder das Helm-Knabenkraut (Orchis militaris) kann man in der Pupplinger Au finden.

    • Kleiner Spaziergang durch die Hurlacher Heide

      Die Hurlacher Heide liegt in Oberbayern nördlich von Kaufering, am Westlichen Lechufer, und gehört wie die Königsbrunner und die Kissinger Heide zu den Lechheiden. Die Lechheiden beinhalten vor allem eine einzigartige Vielfalt an Orchideen. So wächst Zum Beispiel in der Hurlacher Heide das in Bayern vom Aussterben bedrohte Wanzen-Knabenkraut (Orchis coriophora), aber es gibt auch noch einige andere sehr seltene Orchideen in der Hurlacher Heide, Darunter kommen noch vor. Hummel-Ragwurz (Ophrys holoserica), Fliegen-Ragwurz (Ophrys insectifera) Bienen-Ragwurz (Ophrys apifera), Helm-Knabenkraut (Orchis militaris), Brand-Knabenkraut (Orchis ustulata) Großes-Zweiblatt (Listera ovata) und die sehr seltene Pyramiden Hundswurz (Anacamptis pyramidalis).

    • Re: Die Orchideen der Pupplinger Au im Münchner Süden

      Superschön! :sun:

      Sag mal, Markus, sind die Fotos alle schon von heuer? Denn Hummel- und Fliegenragwurz hab ich dieses Jahr noch nirgends blühen sehen, trotz Deiner guten Hilfe - mit der ich zumindest die Freisinger Frauenschuhe fand.

      Dein Thema hier ist so schön und ideal geeignet dafür, drum trau ich mich einfach, auch meine Aufnahmen anzufügen, ich hoff, es ist Dir recht! Macht aber mehr Sinn, als parallel noch ein zweites solches Thema zu führen, oder!?
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Die Orchideen der Isarauen bei Freising

      mit freundlicher Genehmigung von M. Scherl ergänzt durch Gartenfrosch

      Gar prächtig blüht der Frauenschuh in auffällig sonniger Lage


      Cypripedium calceolus

      Es heißt doch immer, der verträgt keine Mittagsonne, die hier aber voll hinbrannte!


      Cypripedium calceolus

      Hier eine Gruppe mit gut 50 Blüten direkt an der Forststraße!


      Cypripedium calceolus

      Besonders hübsch derzeit auch das immer noch blühende Helmknabenkraut


      Dactylorhiza militaris



      Dactylorhiza militaris



      Dactylorhiza militaris


      Alle gut bewacht von dieser Hübschen!


      Ringelnatter
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Die Orchideen der Kissinger Bahngruben und andere Schönheiten

      mit freundlicher Genehmigung von M. Scherl ergänzt durch Gartenfrosch

      Das Grosse Zweibaltt


      Listera ovata

      die Fliegenragwurz


      Ophrys insectifera

      das Kleine oder Salep- Knabenkraut


      Orchis morio

      das Brandknabenkraut


      Orchis ustulata

      und die elegante Sommerwurz


      Orobanche gracilis

      blühen jetzt Ende Mai zusammen mit der Arnika


      Arnica montana

      dem Rosmarinseidelbast


      Daphne cneorum

      der kreisrunden Teufelskralle

      Phyteuma orbicularis

      und der Mehlprimel

      Primula farinosa

      Danke für Mitmachen lassen und liebe Grüße
      vom
      Gartenfrosch

      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Die Orchideen der Pupplinger Au im Münchner Süden

      hallo markus und gartenfrosch,
      danke für die super tollen bilder, einfach nur traumhaft!!!

      wir hatten vor zwei wochen auch glück eine ringelnatter in unserem schönen wald in der nähe vom feuchtgebiet zusehen. die lag mitten auf einem trampelpfad und aalte sich in der sonne. das war das erste mal in meinem leben das ich in der natur eine ringelnatter gesehen habe.

      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Die Orchideen der Pupplinger Au im Münchner Süden

      lena1964 schrieb:


      hallo markus und gartenfrosch,
      danke für die super tollen bilder, einfach nur traumhaft!!!

      wir hatten vor zwei wochen auch glück eine ringelnatter in unserem schönen wald in der nähe vom feuchtgebiet zusehen. die lag mitten auf einem trampelpfad und aalte sich in der sonne. das war das erste mal in meinem leben das ich in der natur eine ringelnatter gesehen habe.

      LG Lena


      Genauso hats meine auch gemacht!
      War vielleicht dieselbe?? ;) #
      Und heuer auch meine erste wilde! Ich mag die sehr gerne mit ihren gelben Ohren, da weiß man gleich, dass es eine liebe ist.
      Beim Anblick einer möglichen Giftschlage ohne Galsscheibe zwischen ihr und mir bakäm ich leider Panik. :huh:
      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!
    • Re: Die Orchideen der Pupplinger Au im Münchner Süden

      möglich das es die selbe war :D
      bei uns wurden die ringelnattern und blinschleichen vor ca. 10 jahren mit erfolg angesiedelt, die gab es bis dato gar nicht mehr bei uns. ich finde es schön das es menschen gibt die sich für solche sachen so aufopfern.
      oh ja, wenn ich eine richtig giftige sehenwürde, würde ich auch ganz schnell davon laufen. aber unsere sind ja gott sei dank nicht giftig, die sind richtig putzelig.
      LG Lena
      LG Lena
    • Re: Die Orchideen der Pupplinger Au im Münchner Süden

      Hallo, Markus!
      Nach Deinen dankenswerten Angaben hab ich nunmehr die Ascholdinger Au Anfang Juni durchstreift und darf Euch hier die Fortschritte der Orchideenblüte mitbringen.

      An der ISAR dort schaut es so aus:



      Im Auwald blühen weiterhin üppig die Frauenschuhe


      Cypripedium calceolus


      Cypripedium calceolus

      Und auf den Heideflächen die Ragwurzen, natürlich vor allem die Spinnenragwurz


      Ophrys shegodes,

      wegen der wir alle hierher kamen


      Ophrys shegodes

      Aber ebenso prächtig auch viele Fliegenragwurzen


      Ophrys insectifera

      Auch die allererste Mücken-Händelwurz zeigte sich schon


      Gynadenia conopsea

      Mit ihr wird in Kürze auch ie Purpur-Händelwurz blühen


      Epipactis purpurea


      Ich war auch hinter vielen Schmetterlingen her, aber fast alle sind zu schnell entschwunden, nur diesen schönen Kleinen Fuchs konnte ich festhalten:


      Aglais urticae

      Viel Freude mit den Bildern und noch mehr Spaß beim nächsten (Pfingst-?) Ausflug wünscht Euch allen
      Euer Gartenfrosch












      "Gartenarbeit"? - Gibt es nicht! - Jegliche Betätigung im Garten ist nie Arbeit, sondern reines Vergnügen!