Rosenlaube

    • Hallo!

      ich bin neu hier und auch neu im Thema Rosen

      irgendwie habe ich seit diesem Jahr endlich mal angefangen unseren Garten mit Rosen aufzuhübschen. Ahnung habe ich leider keine, aber bin dennoch optimistisch.
      nun habe ich natürlich viele Fragen:
      Im unteren Gartenbereich habe ich einen Hügel, welcher mit Beetrosen bepflanzt ist (Diamant, Heidefeuer), dann habe ich auch der Rasenfläche "Roseninseln" angelegt , einmal mit Westerland, eine mit Glücksburger Klosterrose, eine mit Ina an Mona, eine mit Leander und eine mit Ashram.

      1.) das sind bis auf die letzte alles Strauchrosen- muß man die dann im Winter immer zurückschneiden?
      ich möchte gerne, das sie sich zu möglichst üppigen und großen Rosenbüschen entwickeln,da wäre das ja eher hinderlich, oder?

      2.)bislang hatten wir eine Weinlaube, die ich aber nun rausmache, es soll eine Rosenlaube werden.
      wie schnell wachsen die Rosen denn im allgemeinen hoch? und wie dicht soll ich sie pflanzen ? (es sind keine Rambler) es sind Kletterrosen "Parade" es soll ja auch ein Sichtschutz werden, wie meie ehemalige Weinlaube.


      vielen dank schonmal
    • Re: Rosenlaube

      Hallo buddel,

      zu 1. Im Winter werden Rosen nicht geschnitten. Der Rückschnitt erfolgt im Frühjahr, etwa wenn die Forsythien blühen.
      Ab etwa mitte September(je nachdem wo man wohnt) wird die Rose nicht mehr beschnitten, so kann die Rose ih Ruhe in ihren "Winterschlaf".
      Wenn im Frühjahr geschnitten wird kannst du ruhig kräftig zurück schneiden.

      zu 2. Wie Schnell sie wachsen hängt natürlich auch ein bischen von der Sorte ab. aber wenn sie gut drauf ist schafft sie schon ihre 2 Meter. Wie dicht sie zu pflanzen sind hängt auch davon ab wie dicht du sie haben willst. In deinem Fall sehr dicht, also würde ich spontan sagen zwischen 50 u 100cm jatzt abhängig von der größe der Laube. (aber enger auf keinen Fall)