Dünger allgemein

    • Dünger allgemein

      In den letzten Tagen ging es um Dünger. Da ich beruflich einiges darüber gelernt habe, werde ich was ich weiß einfach mal posten. Was ich in den nächsten Tagen schreiben werde, ist allgemein geschrieben, denn was ich gelernt habe bezieht sich auf jede Pflanze. Deswegen kann ich nicht direkt sagen was genau fehlt, wenn die Orchidee passende Sympthome zeigt. Denn es gibt minimale Unterschiede zwischen den Sympthomen bei zweikeimblättrigen und einkeimblättrigen Pflanzen. Und die Orchidee gehört zu den einkeimblättrigen Pflanzen. Das macht grundsätzlich aber überhauptnichts, denn in dem Fall ist Pflanze Pflanze.
    • Re: Dünger allgemein

      Grundlage

      Schon mit Grundlagen kann man Seiten füllen. Aber das soll nicht mein Ziel sein. Es soll nur darum gehen etwas mehr rund um das Thema Dünger zu verstehen. Also werde ich nicht mit irgendwelchen Nährstoffkreisläufen oder -dynamiken kommen, solange es nicht nötig ist. Auch kann ich nicht sagen wann ihr eure Orchideen am besten düngt.

      Die Nährstoffe die eine Pflanze braucht werden in Makro- und Mikronährstoffe eingeteilt.
      Zu den Makronährstoffen, also die „wichtigsten“, zählen Stickstoff (N), Phosphor (P), Kalium (K), Calcium (Ca), Magnesium (Mg) und Schwefel (S).
      Zu den Mikronährstoffen zählen Eisen (Fe), Kupfer (Cu), Zink (Zn), Mangan (Mn), Bor (B) und Molybdän (Mo).
      Auf Düngern ist die Menge der Nährstoffe in Prozent angegeben. Die Abkürzung kennen wir alle z.b. (12-11-10) Dabei steht in dem Beispiel die 12 für N, die 11 für P und die 10 für K, IMMER. Manchmal steht auch z.b. (12-11-10 + 2) oder ähnlich. Dabei stehen die 12, 11, und 10 wieder für NPK und die +2 für Eisen, Magnesium oder ein anderer Nährstoff. Genaueres ist noch einmal ausführlich auf der Packung. Manchmal steht auch nur „mit Spurenelementen“ das sind dann irgendwelche Mikronährstoffe, deren Menge wieder irgendwo auf der Packung stehen sollte.

      Die Aufnahme von Nährstoffen erfolgt in Form von Ionen. Die Nährstoffaufnahme kommt durch Osmose und den Transpirationssog zu stande. Durch die Transpiration wird Wasser und somit Nährstoffe nachgezogen. (Auf Wunsch würde ich weiter ausholen, das würde aber hier zu weit führen)

      Welcher Dünger? Das kann ich auch nicht sagen, welcher das beste ist. Oft hört man von Spezialdünger. Bekannt sind sie für Bonsai, Rosen, Rasen, Rhododendron, Orchideen und bestimmt noch für zig andere. Zwar sind die Spezialdünger etwas mehr auf die entsprechende Gattung abgestimmt, aber jede Pflanze braucht die schon genannten Nährstoffe. Also kann grundsätzlich jeder Dünger genommen werden, Spezialdünger oder Universaldünger. Trotzdem Achtung! Ein normaler Dünger könnte „zu stark“ für Orchideen sein. Denn Orchideen haben sich daran gewöhnt mit wenig Nährstoffen aus zukommen. Also wenn ihr „normalen“ Dünger verwendet einfach mit mehr Wasser verdünnen.
      Für Orchideen sind flüssige Dünger besser geeignet als z.b. Düngerstäbchen. Denn Düngerstäbchen zersetzten sich nicht gleichmäßig, da das Substrat nicht ständig feucht ist und geben ihre Nährstoffe somit nur unregelmäßig ab. Ebenfalls besser geeignet sind mineralische Dünger als organische Dünger. Denn org. Dünger müssen erst von Bodenorganismen in pflanzenverfügbare Nährstoff-ionen umgewandelt werden.

      Noch ein Schlusssatz aus einem Buch: „Versucht nicht die Pflanze unter ungünstigen Voraussetzungen oder wenn sie krank sind zum Wachsen zu zwingen. Düngen ist kein Allheilmittel und kein Ausgleich für mangelnde Haltungsbedingungen“

      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      danke dir, das ist schon mal sehr aufschlussreich fuer unsere mitglieder.
      die basis stoffe gelten fuer alle pflanzen ( N-PH-K). wann was aber bei orchideen geduengt wird und mit welchen zugaben ist unterschiedlich, ob ruhezustand der pflanze oder wachstum.
      dann gibt es noch gewisse additive, wie magnesium fuer besonders schoene blaetter u. ae. damit sollte der laie sich aber nicht versuchen. wenn man naemlich die konzentrationen nicht einhaelt, duengt man die pflanze zu tode.

      wir freuen uns schon auf die fortsetzung.

      danke dir nochmals und gruesse aus der sonne

      wolfgang
    • Re: Dünger allgemein

      Makronährstoff - Stickstoff (N)


      Vorkommen: - in org. Substanzen (z.b. Humus)
      - in Mikroorganismen (Knölchenbakterien, hilft uns wenig da diese nur an Leguminosen gehen.)
      - als Anion (NO3-) und Kation (NH4+) (das ist für unsere Zwecke weniger wichtig, nur für den der sich mit Nährstoffdynamik und co. Beschäftigen will.)

      Wirkung im Boden: - Förderung des Bodenlebens (wichtiger zu wissen bei terrestrischen Orchideen, bzw. alle anderen Pflanzen)

      Wirkung in Pflanze: - Förderung des vegetativen Wachstums (hoher Masse ertrag, Achtung Gesetz vom abnehmenden Ertragszuwachs)
      - Entstehung von Eiweißen
      - wird in Fotosyntheseprodukte mit eingebaut

      bei Mangel: - Pflanze kümmert (Blätter blass, hell grün)
      - ältere Blätter chlorotisch
      - jüngere bleiben aber grün

      bei Überschuss: - Blätter schwarz grün und weich
      - Blüte verzögert sich
      - Frost- und Krankheitsanfällig

      Achtung: Wer gut aufgepasst hat, hat festgestellt das einige Symptome auch „normale“ Pflegefehler sein können. Und das ist eben das schwierige mit dem düngen. Manche sind leicht zu erkennen aber meist wird es kniffelig. Also wenn z.b. ältere Blätter chlorotisch werden liegt das am N-Mangel oder es sind natürliche Altersprozesse. Bei sowas kann man dann viel Spass beim raten wünschen.

      Dünger: - ist in jedem Handelsüblichen Dünger enthalten
      - auch möglich Harnstoff (aber jetzt nicht anpinkeln, das ist zu viel des guten), oder Fingernägel (sieht aber nicht schön aus und es zersetzt sich zu langsam als das man kontrolliert Düngen kann)
      - kein destilliertes Wasser zum ansetzten nutzen

      sonstiges interessantes: - Alle Lebewesen enthalten Stickstoff in Form von Eiweißen. (Aber nur Pflanzen können es herstellen)
      - bei Gewitter wird atmosphärischer Stickstoff in NO3- umgewandelt (ca. 50kg/ha/jahr manche schreiben sogar nur 20-25kg/ha/jahr)
      - im Periodensystem mit N gekennzeichnet (=lat. Nitrogenium)


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      Makronährstoff – Phosphor (P)


      Vorkommen: - als Anion (z.b. H2PO4-)
      - org. gebundener Phosphor

      Wirkung im Boden: - Förderung der Krümmelbildung
      - Bodenstabilisator (beides wieder für terrestrisch wichtiger)

      Wirkung in Pflanze: - Bildung von Blüten und Frucht
      - Energieüberträger beim Aufbau von Zucker

      bei Mangel: - Blätter steif
      - Blattoberseite dunkel
      - Blattunterseite oft rötlich
      - starretracht
      - schlechteres Wurzelwachstum (hab aber auch schon von verstärkten Wurzelwachstum gelesen (aber unwarscheinlich)

      bei Überschuss: - selten

      Dünger: - ist in jedem Handelsüblichen Dünger enthalten
      - Superphosphat, Thomasphosphat (für unsere Zwecke ungeeignet)
      - kein destilliertes Wasser zum ansetzten nutzen


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...

      edit: Formel verbessert dank Hauzi ;)
    • Re: Dünger allgemein

      Makronährstoff - Kalium (K)


      Vorkommen: - als Kation (K+)
      - Bestandteil von Mineralien und Salzen

      Wirkung im Boden: – bei hoher Konzentration Krümelzerstörend

      Wirkung in Pflanze: – Erhöhung der Frostresistenz
      - erhöht osmotischen Druck des Zellsaftes

      bei Mangel: – leichter Wassermangel
      - Kümmerwuchs
      - Chlorosen und Nekrosen älterer Blätter (in der regel am Blattrand)
      - Welketracht

      bei Überschuss: - Wurzelverbrennung

      Dünger: - in jedem Handelsüblichen Dünger

      sonstiges interessantes: - Im englischen und französischen auch als Potassium bekannt
      - zu viel K verdrängt Ca und Mg also alles im Gleichgewicht halten


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      Makronährstoff - Calcium (Ca)


      Vorkommen: – als Kation (Ca²+)
      - fünfthäufigstes Element der Erdkruste, in Mineralien

      Wirkung im Boden: - Stabilisiert Krümelstruktur
      - Förderung des Bodenlebens

      Wirkung in Pflanze: – regelt mit K-Ionen den Quellungszustand (der Schlieszellen)
      - Baustoff der Zellwand

      bei Mangel: – schwache Bewurzelung, absterben der Triebspitzen
      - Chlorosen jüngerer Blätter

      bei Überschuss: – mir ist keine Erscheinug bekannt

      Dünger: - schauen in welchen Handelsüblichen Düngern es enthalten ist
      - Muschelmehl
      - Kalk

      sonstiges interessantes: - unsere Knochen bestehen auch aus Ca


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      Makronährstoff - Magnesium (Mg)


      Vorkommen: – als Kation (Mg²+)
      - als Salze (z.b. MgSO4)

      Wirkung im Boden: – fördert Krümelstabilität
      - verdrängt Hydronium-ionen (fragt mich nicht, hab ich auch noch nicht verstanden)

      Wirkung in Pflanze: - für Fotosynthese ->; Chlorophyllbildung
      - entquellend wie Ca

      bei Mangel:- Blattspreiten chlorotisch ->; Adern bleiben aber grün

      bei Überschuss: - unwahrscheinlich

      Dünger: - schauen in welchen Handelsüblichen Düngern es enthalten ist
      - Bittersalz


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      Makronährstoff - Schwefel (S)


      Vorkommen: - Als Anion (SO4²-)
      - org. gebunden
      - Sulfate

      Wirkung im Boden: - fördert Bodenleben

      Wirkung in Pflanze: - Eiweißbildung
      - Bestandteil von Enzymen

      bei Mangel: – gehemmtes Sproßwachstum (bei Orchideen irrelevant)
      - Chlorose bei jungen Blättern
      - gehemmte Eiweißbildung

      bei Überschuss: - unwahrscheinlich

      Dünger: - schauen in welchen Handelsüblichen Düngern es enthalten ist

      sonstiges interessantes: - Industriegegenden = hoher Schwefeloxidausstoss = saurer Regen


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      Mikronährstoff – Eisen (Fe)


      Vorkommen: – als Kation (Fe²+)
      - in Oxiden

      Wirkung im Boden: – fördert Krümelstruktur

      Wirkung in Pflanze: – beteiligt an Chlorophyllbildung

      bei Mangel: – Chlorose jüngerer Blätter, aber Blattader bleibt grün
      - Blattnekrosen

      Dünger: - schauen in welchen Handelsüblichen Düngern es enthalten ist

      sonstiges interessantes: - Fe verleibt Böden rote bis rotbraune Farbe
      - Eisen = (lat.) Ferrum


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      Hallo Wolfgang,

      Es heiss ja , dass man Bittersaltz (Magnesuimanteil) nur 1-2 mal im Jahr anwenden sollte.
      Wenn Du es aber zum Brietbandfung. dazu tust, wie oft tust Du das dann im Jahr?
      Oder kann man es doch öfter verwenden als ich oben erwähnte ?
      Werden nur die Blätter damit besprüht oder kann man auch damit giessen, bzw. auf das Substrat geben?
      Ich verwende 1 TL Bittersaltz auf 1 Liter Wasser.
      Kann man das Magnesium auch mit Dünger vermischen oder eher mit dem Giess-bzw.-Sprühwasser?
      Liebe Grüße
    • Re: Dünger allgemein

      Mikronährstoff - Mangan (Mn)


      Vorkommen: – als Kation (Mn²-)
      - in Mineralen

      Wirkung im Boden: – Krümelstabilisierend
      - Energielieferant für Bakterien

      Wirkung in Pflanze: – Teil von Enzymen der Fotosynthese u. Eiweisbildung

      bei Mangel: – Blattspreite mit chlorotischen Punkten
      - schwaches Wachstum

      Dünger: - schauen in welchen Handelsüblichen Düngern es enthalten ist

      sonstiges interessantes: - Mineralwässer und manche Trinkwässer sind manganarm


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      ich verwende 5ml auf 5 liter wasser. das ist eine wesentlich geringere konzentration als 1tl auf 1 ltr wasser.
      ich benutze magnesium in der konzentration 30mg.
      meine pflanzen stehen im freien. das sind also andere voraussetzungen als bei zimmerpflanzen. hinzu kommt die klimatische komponente, hier steigen jetzt die temperaturen am tag auf ca 35C, im maerz auf 38C im april kann es manchmal 40C / tag werden. die luftfeuchtigkeit liegt dann bei ca 40% max.
      ich mache diesen magnesium 30mg zusatz ca 12 mal pro jahr.
      hier vor ort bekommt es meinen pflanzen ausgezeichnet. die blaetter sind wirklich 'schoener".
      gruesse aus chiangmai
      wolfgang
    • Re: Dünger allgemein

      Mikronährstoff - Bor (B)


      Vorkommen: – als Anion (BO3³-)
      - in Mineralien

      Wirkung im Boden: – Komplexbilder für Ca und Na

      Wirkung in Pflanze: – Teil von Enzymen (Wuchsstoff)
      - Transport von Zucker

      bei Mangel: – Kümmerwuchs, kein Dickenwachstum (Dickenwachstum bei Orchideen weniger)
      - Absterben des Vegetativionspunktes

      bei Überschuss: – braune Flecken
      - führt zum Absterben

      Dünger: - schauen in welchen Handelsüblichen Düngern es enthalten ist


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      Mikronährstoff - Zink (Zn)


      Vorkommen: – als Kation (Zn²+)
      - in Mineralien
      - in org. Substanzen

      Wirkung im Boden: – nichts gefunden

      Wirkung in Pflanze: – Teil von Enzymen
      - pH-Wert Regulierung in der Zelle

      bei Mangel: – Chlorose junger Blätter

      Dünger: - schauen in welchen Handelsüblichen Düngern es enthalten ist


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      Mikronährstoff - Kupfer (Cu)


      Vorkommen: – als Kation (Cu²+)

      Wirkung im Boden: – zu hohe Konzentration wirkt Bakterien tötend

      Wirkung in Pflanze: – Teil von Enzymen der Atmung

      bei Mangel: – Blattrollung
      - gelbe u. Weiße Spizten (eher bei Gräsern)

      bei Überschuss: – braune verkrustete Blattenden
      - schlechtes bis kein Wachtum mehr

      Dünger: - schauen in welchen Handelsüblichen Düngern es enthalten ist

      sonstiges interessantes: - ein Überschuss durch Dünger ist eigentlich nicht möglich, wenn liegt es an der Herkunft des Wassers


      dass sollte für unsere Zwecke reichen,
      Fortsetzung folgt...
    • Re: Dünger allgemein

      Mikronährstoff - Molybdän (Mo)


      Vorkommen: - als Anion (MoO4²-)

      Wirkung im Boden: – Krümelstabilisator
      - Mangel macht Boden unfruchtbarer

      Wirkung in Pflanze: – Teil von Enzymen bei Umwandlung von NO3- in NH4+ in der Zelle

      bei Mangel: – Chlorose ausgewachsener Blätter

      bei Überschuss:

      Dünger: - schauen in welchen Handelsüblichen Düngern es enthalten ist
      - Ammoniummolybdat

      sonstiges interessantes: - wichtigeres Spurenelement für Leguminosen


      dass sollte für unsere Zwecke reichen
    • Re: Dünger allgemein

      Abschließend möchte ich nur noch mal sagen das nicht extra mit irgendeinem Dünger gedüngt werden muss. Die Handelsüblichen Dünger enthalten alles wichtige was die Pflanze braucht. Zudem ist es extrem schwierig die genaue Konzentration von z.b. eines Cu-Düngers zu treffen. Damit macht man nur mehr kaputt als nutzen entsteht.
      Zudem sind die Symptome an der Pflanze in der Regel Pflegefehler, Licht, Wasser, Temperatur und oder Schädlinge, ganz selten ist Dünger das Problem.

      Falls ihr noch Fragen habt stellt sie, ich werde versuchen sie so gut wie möglich zu beantworten.

      Es ist keine Fortsetzung geplant