Hilfe bei Bestimmung

    • Hilfe bei Bestimmung

      Hallo,

      ich habe gestern zwei Orchideen gekauft und habe mich nun ein wenig im Internet schlau gelesen. Nun möchte ich fragen welche beiden Arten ich hier habe. Als Name war nur Orchideenmix angegeben...
      Ich bin ganz neu in der Orchideenpflege und habe hald etwas über Ruhephasen und so gelesen, deshalb interessiert es mich ob ich eine Art habe die so etwas braucht.

      Liebe Grüße
      Thomas
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      Hallo Thomas,
      bei dem ersten Bild vermute ich auch eine Hybride in Richtung Odontoglossum.

      Auf dem zweiten Bild ist einwandfrei und mit absoluter Sicherheit eine Beallara Peggy Ruth Carpenter 'Morning Joy' zu sehen!!! Sie ist eine Kreuzung aus Brassia x Cochlioda x Miltonia x Odontoglossum. Habe selbst auch so eine und sie hat wunderbar geduftet! :sun: Sie ist sehr wuchsfreudig und blüht jetzt seit September bald wieder zum zweitenmal. Sie hat sogar jetzt im Winter drei neue Blütenrispen gebildet, allerdings sind die Knospen noch ziemlich klein und grade erst am wachsen. Hier einige Fotos von meiner Beallara während der Blütezeit im August/September:

      Beallara Peggy Ruth Carpenter 'Morning Joy'





      Sorry, es sind nur Handy-Schnappschüsse!!

      LG Violetta
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      hallo,
      ich würde bei orchidee 1 auf Wilsonara Sterling Tiger tippen (Wilsonara = Cochlioda x Odontoglossum x Oncidium).
      Die andere ist wie gesagt eine Beallara Peggy Ruth Carpenter (ob's der "Morning Joy" Clon ist kann ich nicht sagen, aber soviel ich weiß, duftet der)

      eventuell aufpassen beim giessen: diese pflanzen haben, wenn sie aus dem baumarkt kommen oft einen mooskern in den wurzeln, der leicht zu wurzelfäule führen kann (substrat ist schon trocken, der mooskern immer noch feucht/nass).
      beide nicht zu warm halten und am sommer am besten ins freie (schattig, regen- und ungeziefergeschützt)

      LG Bettina
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      hallo,

      vielen Dank für die ganzen Antworten. :)

      Also diese Beallara Peggy Ruth Carpenter duftet jetzt nicht wirklich...vll ganz wenig und selbst da muss ich ganz ran gehn...

      Also...ich will da jetzt alles richtig machen. Also auf dem Zettel der dabei war steht Zimmertemperatur (bei mir so um die 25°C, in der Nacht kühler) und einmal in der Woche gießen. Und einmal im Monat düngen. Passt das alles? Oder gibts da was besonderes auch noch zu beachten?

      Liebe Grüße
      Thomas

      PS: Achso...bettina hat hetzt was nachgetragen. Danke. Die Temperatur kann ich eh noch ein bisschen runterdrehen.
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      hallo,
      wie schon geschrieben, bei der beallara gibt es einen duftenden clon, der den "beinamen" Morning Joy hat, sonst halt einfach beallara peggy ruth carpenter.

      ich habe festgestellt, dass sie bei mir wieder am besten zum blühen kommen, wenn sie im sommer draußen stehen (tag - nacht temperaturunterschiede sind für die blüteninduktion wichtig).
      im winter im zimmer nicht zu warm
      aber eben aufpassen, dass der platz schattig und regengeschützt ist. des weiteren musst du draußen natürlich mehr auf insekten und auch schnecken achten.
      lg Bettina
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      Hallo Thomas,
      meine Beallara hat auch nicht immer gleichmäßig geduftet. Wenn frisch gelüftet war oder die Sonne nur ein wenig darauf geschienen hat, war der Duft besonders intensiv. Allerdings vertragen diese Orchideen nicht zu sehr die Sonne, deshalb steht meine an einem Ostfenster, aber ganz an der Seite. In der Mitte stehen die Phalaenopsis, die es gerne ziemlich warm haben. Die Zimmertemperatur ist tagsüber meistens 21 bis 22 Grad, nachts kühler. Gedüngt habe ich sie alle zwei Wochen wie meine anderen Orchideen und gegossen seit dem Herbst einmal in der Woche. Im Sommer muß man sie gelegentlich, besonders während der Blüte, mal zwischendurch ein wenig gießen, sonst wird das Substrat zu trocken und das bekommt ihr nicht. Draußen kann ich sie im Sommer leider nicht halten wegen der vielen Katzen in der Nachbarschaft und der anderen Tiere hier. Ich vermute mal, das würde sie nicht lange überleben. Bis jetzt ist ihr das alles so ganz gut bekommen. Wie gesagt, sie beginnt schon wieder zu blühen. :sun:
      Das sind aber nur so meine eigenen Erfahrungen, die ich gerne weiter gebe. :)

      LG Violetta
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      na ja genaues weißt du erst, wenn du die orchidee austopfst.
      auf alle fälle beim gießen aufpassen, fingerprobe machen (den finger tief ins substrat bohren, damit du merkst, ob das substrat nicht nur an der oberfläche trocken ist, sondern auch tiefer im topf.

      ich bin dazu übergegangen meine neu gekauften orchis zuerst auszutopfen, wurzeln begutachten und dann topfe ich sie neu ein.

      neu eintopfen: durchsichtiger plastiktopf, am boden eine schicht aus styroporwürfeln (styroporplatte vom bauhaus, würfelig geschnitten), dann erst die pflanze in orchideen-substrat setzen.
      ich persönlich verwende häuptsächlich reine pinienrinde, habe aber bei jungpflanzen auch mit dem seramis für orchideen (ist gröberes seramis mit pinienrinde) gut erfahrungen gemacht.
      mit reinem moos komme ich leider gar nicht zurecht (immer entweder zu feucht oder zu trocken)
      lg Bettinaq
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      Hallo Lilly,

      vermutlich geht diese Schönheit mit der wunderbaren Farbe in Richtung Odontoglossum oder Kreuzungen mit Odontoglossum (Odontonia, Odontocidium usw.). Cambria ist ein Sammelbegriff für die Verkäufer, unter dieser Bezeichnung werden die verschiedensten Orchideen verkauft. Eine Odontoglossum ist in jedem Fall mit drin. Dann weißt Du schon mal die Richtung wegen der Pflege. Ich habe eine Odontoglossum Anna Claire, die in den beiden letzten Jahren immer 2 mal im Jahr geblüht hat. Hier Fotos vom letzten Herbst.

      Odm. Anna Claire Herbst 2011


      Odm. Anna Claire Blüte



      Wünsche Dir genau so viel Freude, wie ich mit meiner bis jetzt erlebt habe.

      LG Violetta
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      Liebe Violetta
      Danke dir für deine Antwort
      Deine hat auch ne wunderbare Farbe.Bezüglich Pflege muß ich mich erstmal schlau machen ,weiß ich nicht.
      Du siehst es hat diesmal geklappt ,habe jetzt Irfan view ,hoffe ,das es weiter klappt .
      Habe neulich von nem Besuch eine Pflanze als Ableger mitnehmen dürfen ,die Blau geblüht hat, mal sehen ,ob sie anwächst und ich Glück habe ,sie zum blühen zu bekommen .Lt der Frau solls ne Orchi sein -den Wurzeln glaube ich es -hab noch nie ne blaue gesehen .hab vergessen ,woher sie kommt .
      Sieh mal ,den blättern kann man wohl noch nichts sagen? Liebe Grüße Lilly

    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      Hallo Lilly,

      freu mich für Dich, dass es mit dem Bild jetzt geklappt hat. Bei meiner Odm. Anna Claire muß ich immer darauf achten, dass sie nicht zu sehr austrocknet, da diese Arten sehr feine Wurzeln haben. Die Bulben dürfen nicht eintrocknen, da sie die Pflanze ernähren und für die Blütenbildung sorgen. Andererseits darf aber auch keine Staunässe entstehen. Meine muß temperiert bis warm kultiviert werden. Sie steht seitlich auf der Fensterbank, so ist sie etwas vor der vollen Sonne (Ostfenster) geschützt. Das ist ihr bis jetzt sehr gut bekommen.
      Du hast Recht, bei Deinem Ableger kann man von den Blättern her noch nichts sagen. Lassen wir uns überraschen! Wünsche Dir auf jeden Fall viel Glück damit. :)

      LG Violetta
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      Hallo Thomas,

      wenn ich dein erstes Exemplar so ansehe, die Odontoglossum, dann kann ich dir leider nur sagen: sie sieht meiner sehr ähnlich, zu der ich auch noch keinen Namen habe (sieh mal meinen Avatar an). Würde mir auch sehr gefallen, einen Namen zu der Schönen zu finden, es wird wohl eine Hybride sein. Aber auf jeden Fall hast du da echte Schönheiten aufgetan, Lilly genauso! :love:


      [IMG:http://www.rauchfrei.x-pressive.com/footer1327479966_717.png]
      (lebe ohne Zigaretten seit 20.01.2012)
    • Re: Hilfe bei Bestimmung

      Hallo Thomas,
      habe mir die schöne Orchidee auf Deinem ersten Foto nochmal angesehen. Vermutlich ist es, wie Bettina schon schieb, die "Wilsonara Stirling Tiger". Auf jeden Fall geht sie in diese Richtung.

      Hier nochmal Dein Foto:


      Zwei weitere Fotos zum Vergleichen:




      Eine "Wilsonara" ist eine Kreuzung von Cochlioda x Odontoglossum x Oncidium. In dieser Richtung kannst Du nach der Pflege suchen. Eine Wilsonara gilt als einfach zu pflegen.

      LG Violetta