Cymbidium - Kann jemand einen groben Hinweis geben?

    • Cymbidium - Kann jemand einen groben Hinweis geben?

      Hallo Leute,

      ich habe heute einen Patienten zum aufpäppeln bekommen, bei dem ich vermute das es sich um ein "Mini" Cymbidium handelt.
      Was meint ihr?

      Die Bulben incl. Blätter sind ca. 30cm groß.
      Mit Blüten kann ich leider nicht dienen, die Pflanze ist wahrscheinlich glücklich, das sie noch lebt.

      LG vadi1




    • Re: Cymbidium - Kann jemand einen groben Hinweis geben?

      hallo vadi1
      ob es sich um eine cymbidium handelt, ist so schwer zu sagen.
      sie ist jetzt in pflege bei dir oder dein eigentum?
      ich wuerde sie als erstes aus dem uebertopf nehmen, evtl ueberhaupt umpflanzen, aber einiges von dem substrat mitnehmen, das an der wurzel fest gewachsen ist. beim umtopfen das wurzelwerk evtl beschneiden ( nur wenn notwendig). nach dem umpflanzen ca 6 wochen ruhen lassen. dann anfangen mit dem duengen.
      an sich, wenn es eine cymbidium ist, waere jetzt die ideale zeit fuer die ruhephase. du koenntest sie sicher sogar nachts - so lange kein frost ist - ins freie stellen. in vier monaten wuerde sie dann bluehen.
      vielleicht stellst du von der entwicklung der pflanze weitere fotos ein? fuer uns alle interessant.
      l.g.
      wolfgang
    • Re: Cymbidium - Kann jemand einen groben Hinweis geben?

      Hallo Vadi,
      also wenn ich mir das 1. und 2. Bild ansehe, glaube ich eher nicht das diese Pflanze ein Cymbidium ist.
      Es sind deutliche Bulben zu sehen aus denen die Blätter wachsen.
      Bei Cymbidium gibt es meines Wissens keine so ausgeprägten Bulben.
      Ich tippe eher auf eine Multihybride wie Colmanara, Miltassia, ..... ; gibt ohne Blüten einfach irrsinnig viele Möglichkeiten.
      LG Bettina
    • Re: Cymbidium - Kann jemand einen groben Hinweis geben?

      @Wolfgang,
      Ich dachte mir schon das es schwer zu sagen ist. Gibt einfach zu viele Hybriden.
      Ich habe den Patienten nur in Pflege. Sie stand bis jetzt draußen und mußte eigentlich immer dursten,
      aber es sind bereits Neutriebe vorhanden.
      Allein von der sehr großen Ähnlichkeit der NT zu meinen Cymbidien, hatte ich spontan auf diese getippt.
      Ich habe sie gestern bereits gewässert, sie aus dem Topf genommen, alles Getier entfernt und angeschaut.
      Sie sieht noch gut aus. Ich werde sie aber teilen, denn
      1. möchte ich die eine Hälfte haben (das war Vorraussetzung das ich sie in Pflege nehme) :D und
      2. hat sie keinen Platz mehr im Topf. :sad:

      Ich halte euch mit Bildern auf dem laufenden.
      Bis denne.

      LG vadi1

      PS: mir fällt gerade ein, es kann gar keine Cymb. sein, denn die haben fleischige Wurzeln - ich Dussel - hätte mir auch gestern abend noch auffallen können.................
    • Re: Cymbidium - Kann jemand einen groben Hinweis geben?

      Hallo Lena,

      meine (bereits Mini Cymbidium Hybriden) haben eine Blattlänge von bis zu 80cm!!!
      Es gibt aber noch bedeutend größere, von denen ich mich aber aus Platzmangel trennen mußte :sad:
      Sie verdoppeln mal eben locker ihr Volumen innerhalb einer Vegetationsperiode.
      Für diese Schätzchen braucht man entsprechend mehr Platz.
      Hätten sie nicht so wunderschöne und haltbare Blütenrispen würde mir die Trennung auch nicht sooooo schwer fallen. :sad: :(

      LG vadi1
    • Re: Cymbidium - Kann jemand einen groben Hinweis geben?

      Hallo Bettina,
      du hast mit Sicherheit Recht, denn die Bulben sind viel zu ausgeprägt, die haben meine Cymb. nicht.
      War eigentlich blöd diese frage ins Forum zu stellen.
      Naja, war eben gestern schon spät und ich war völlig übermüdet und ausgelaugt, kann man doch als Alibi gelten lassen, oder?? :D :D

      LG vadi1
    • Re: Cymbidium - Kann jemand einen groben Hinweis geben?

      Hallo Lena,

      sorry das ich erst jetzt antworte, aber da ich jetzt 3 Wochen Urlaub habe, war ich eine Woche davon im Zittauer Gebirge mich etwas entspannen. War als Kind das letzte mal da und habe kurzfristig eine FeWo bekommen, das mußte ich einfach nutzen.

      Bin selber gespannt, was ich da in Pflege bekommen habe. Sobald sich was Blütenähnliches ergibt, werde nat. berichten.


      LG vadi1
    • Re: Cymbidium - Kann jemand einen groben Hinweis geben?

      @Wolfgang,
      ja entspannt habe ich, vorallem die schnuckligen Schmalspur Dampfrösser haben es mir und meiner 4j. Tochter angetan. Da kann man so schön auf einem offenen Aussichtswagen zuschauen wie sie durch den Wald schnaufen.
      Ich kann euch allen einen Besuch im Kurort Oybin sehr empfehlen. Dort ist die Luft so herrlich sauber, es ist ruhig und wandern kann man- einfach prima.
      Ich werde bei Gelegenheit in der offenen Plauderecke ein paar Bilder einstellen.

      @Lena,
      ein Cymbidium schiebt jetzt Ansätze von (bis jetzt) 4 BT´s.
      Hingegen mein älteres Exemplar wird wohl diese Saison aussetzen, da ich es im Frühjahr teilen mußte und Cymb. eine Teilung meist etwas krumm nehmen. Mal sehen event. überlegt sie es sich doch noch.
      Schließlich hat sie von mir einen herrlichen Gartenaufenthalt (jetzt immernoch draußen) bekommen.

      LG vadi1