Dendobrium . . . was ist das für eine ?

    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      Hallo und vielen Dank,

      da wäre schon wieder die nöchte Frage die mich verunsichert und zwar heisst e bei Dendobrium nobile wie auch Dendobrium spectabile, dass die Pflege gleich ist.
      Was mich aber noch sehr verunsichert ist; es heisst " Nach der Blüte beginnt die Waschstumsphase; es bilden sich Triebe (Pseudobulben),alte Triebe verlieren ihre Blätter."
      Um diese Orchidee zum Blühen zu bringen benötigt sie eien Temperaturabsenkung 10-18 C. Diese Zeit beginnt, wenn die neuenTriebe ausgewachsen sind.Sobald die Triebe 5 cm erreicht haben, kann die Orchidee weider wärmer plaziert werden!"
      Meine Frage lautet; Die Pseudobulben sind doch auch die Blütentriebe, nicht wahr?
      Und wenn die neuenTriebe ausgewachsen sind, dann verstehe ich nicht warum ich bei den 5 cm diese Pflanze wieder wärmer stellen soll?
      Es ist doch etwas verwirrend, oder?
      Wer kann mir da weiter helfen?

      Liebe Grüße
    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      hallo lisa,
      das wachstum efolgt ueber die pseudobulben ( bei allen sympodalen orchideen), daraus spriessen blaetter und spaeter die blueten.
      blueten koennen aber bei spezies nur dann entstehen, wenn zum wachstum gewisse voraussetzungen erfuellt sind. dazu gehoeren u.a. eine ruhestellung ( temperaturabsenkung) bei solchen pflanzen, die in grossen hoehen ueber dem meerespiegel zu hause sind.
      z.b, waechst hier die arciopsis indca auf ca 1200 ueber dem meer. wenn ich die wachstumsphase unterbrechen will, damit in der ruhestandsphase die bluetenbildung beginnen kann, muss ich die pflanze auf ca 1200m hoehe unterbringen. dort verbleibt sie ca 4 monate. danach faengt sie an knospen auszutreiben ( aus den pseudobulben ).
      bei den meisten fallen dann die blaetter der pseudobulben ab. aus den nodien ( augen) dieser bulben spriessen dann die knospen.
      in dieser phase brauchst du auch nicht zu duengen und gibst nur ein notwendiges mass an wasser.
      die alten bulben, rest- oder rueckbulben- versorgen die pflanze noch lange mit kraft. sie werden evtl auch kindel hervor bringen, aber keine blueten mehr. deswegen schneidet man sie erst ab, wenn sie total vertrocknet sind. meist fallen sie dann von selber ab.

      bild Acriopsis indica, am 22.05.2010. du erkennst sehr gut die alten bulben und auch die neuen (pseudo) bulben, aus denen jetzt die blaetter spriessen.
      [IMG:index.php?attachment/1274574760]

      bluete im febr. 2010
      [IMG:index.php?attachment/1274574881]

      im oktober diesen jahres werde ich die pflanze ( also ca 5 monate vor der bluete im februar 2011 ) zu einer farm auf die hoehe von 1200m bringen, da sich hier nachts die temperaturen nur auf ca 15C abkuehlen. ich brauche aber fuer diese pflanze ca 4 C nachttemperatur.

      ist das so klar geworden? sonst frage nur.
      liebe gruesse aus chiangmai
      wolfgang

      p.s. es waere besser gewesen zu diesem thema einen neuen thread zu eroeffnen.
      Bilder
      • Acriopsis indica.jpg

        497,17 kB, 1.466×1.583, 152 mal angesehen
      • Acriopsis indica, neue Bulben.JPG

        225,56 kB, 512×800, 164 mal angesehen
    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      Hallo Wolfgang,

      was mich verunsichert ist...."Um diese Orchidee zum Blühen zu bringen benötigt sie eine Temperaturabsenkung 10-18 C. Diese Zeit beginnt, wenn die neuenTriebe ausgewachsen sind.Sobald die Triebe 5 cm erreicht haben, kann die Orchidee wieder wärmer plaziert werden!"
      Einerseits heisst es , dass diese Pflanze eien Temperaktuabsenkung braucht sobald die Triebe ausgewachsen sind, dann aber sobald die Triebe 5 cm erreicht haben wärmer stellen.

      Heißt es also, dass ich die Pflanze bei den erreichten 5 cm wärmer stellen soll und dann bei ausgewachsenen wieder kälter?-WIE SOLL DENN DAS FUNKTIONIEREN ? ? ? :?:
      Wie soll ich sie dann wieder bei den ausgeachsenen Trieben kälter stellen?
      Du mußt doch selbst zugeben, daß es etwas verwirrend ist, oder?
    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      Hallo Wolfgang,

      ich habe mal gelesen, daß man die Blätter an den verblühten Blulben abschneiden kann, denn das fördert wiederrum die Blütenbildung- stimmt das denn überhaupt?
      Meine hat bis Frühling geblüht (kennst ja noch die Fotos), jetzt schiebt sei 3 neue Triebe, die etwa 15 cm gross sind und an eienrRückbulbe bildet sich etwas ,das anscheinend ein Kindel sein wird.
      Diese Dendobrie dünge ich noch mit grösserem Anteil an Sticstoff und wässere natürlich .
      Kann es sein, dass die Blüte schon früher kommt als wie erst im Frühling, bzw. Winter?
      5 Monate vor der Blüte (das wäre dann etwa im August-September) kann ich mit dem grösserem Anteil an Phosphor anfangen, nicht wahr? Und sobald sich die Neutriebe( Bulben )ganz entwickelt haben höre ich zum Düngen auf und gebe nur ganz wenig Wasser dazu?
    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      ca 2 monate vor der bluete laesst du die pflanze in den ruhestand verfallen. sie konzentriert sich dann nicht mehr auf das wachstum, sondern auf den bluetenaustrieb.( keine duengung, nur leicht waessern).
      bei den rueckbulben schneide keine blaetter ab. blaetter sind wichtig fuer das stoffwechselsystem der pflanze ( photosynthese). lass den dingen doch ihren natuerlichen lauf. wenn die pflanze das blatt nicht mehr braucht, wird sie es selber abwerfen. die blaetter werden dan gelblich, spaeter braun. dann fallen sie ab. solange das blatt sich "gut" anfuehlt, ist kein grund zur sorge.
      temperaturabsenkung brauchst du bei pflanzen, die generativ in europa erzeugt wurden, nicht vorzunehmen. es wirkt aber unterstuetzend fuer die knospenentwicklung. dafuer kabbst du die pflanzen evtl. auf den balkon stellen, nachts.
      ich habe hier spezies, die von farmen kommen, die z.b. auf 1200 hoehe liegen. dahin muss die pflanze ca 4 monate vor der bluetenbildung zurueck. sonst waechst sie einfach nur weiter, es kommen keine blueten. habe dir das bild der acriopsis als beispiel eingestellt.
      einen hoeheren phosphor anteil gibst du nur waehrend einer begrenzten zeit hinzu, ca 5 monate vor der bluete.
      l.g
      wolfgang
    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      Hallo Wolfgang,

      wenn ich nach dem Eigengefühl gehe, stimmt auch alles und es geht meinen Pflanzen blendend!
      Allerdings verunsichert mich des öfteren diese und jene Aussage, wie ich schon vorher erwhänt habe.
      Du hast leider nichts merh dazu geschrieben, was dieRuhezeit und die 5cm-Sache betrifft, was mich aber wirklich interessieren würde, wie das überhaupt gemeint war.Oder hat da jemand einen Fehelr gemacht bezüglich der einen Aussage?
      Auch Du schreibst ." 2 Monate vor der Blüte laesst du die Pflanze in den Ruhestad verfallen" dann schreibst du :"...ca. 5 Monate vor der Blüte gibst du einen höheeren Anteil an Phosphor dazu"Hm, auch das (muß ich sagen) verunsichert mich. Ruhestand heisst doch nicht düngen, aber doch soll ich Phosphoranteil vor der Blütezeit dazugeben. Wie soll ich as verstehen?
      Ich müsste dann 5 Monate vor der Blütezeit den höheren Anteil an Phosphor dazugeben und 2 Monate vor der Blüte dann aufhören, oder?
      Denn ansonsten kann ich mich nicht an die Ruhezeit halten.
      Manche Aussagen irirtieren mich wirklich, ich möchte auch alles korrekt machen, keine Fehler und meine Pflanzen sollen nicht darunter leiden. Deshalb will ich alles so genau wissen. Wie schon gessagt, wenn ich nach meínem Gefühl gehe, komme ich sehr gut klar( meistens ), aber hin und wieder bin ich etwas durcheinander oder verstehe ich da was falsch?
      Was die Bulben betrifft, ich meine damit nicht die Rückbulben die klein geblieben sind und gar keine Blätter hatten ( vom Anfang an), sondern die im Februar noch geblüht haben, auch manche Blätter schon von alleine abgeworfen haben. Denn an der einer Rückbulbe bildet sich ein Baby . Das wird mein ALLERERSTES-BABY sein, das ich kaum abwarten kann.
      Die Vorfreued ist doch die schönste Freude, nicht wahr?
      Also, wie soll ich die Sache mit den 5 Monaten vor der Blütezeit verstehen?
      5 Monate vor der Blütezeit Phosphor geben und 2 Monate vor der Blütezeit ganz zum Düngen aufhören? Dann wird aber nicht 5 Monate vor derBlütezeit gedüngt, sondern nur 3, weil ja 2 Monate Ruhezeit eingehalten wird.
    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      hallo lisa,
      lies einfach mal ganz genau, satz fuer satz, dann verstehst du was ich meine. oder druecke ich mich kompliziert aus?
      5 ( fuenf ) monate vor der bluete gibst du duenger , der einen erhoehten phosphor anteil hat, gib nie reinen phosphor!! das machst du vier wochen lang.
      dann gibst du bis zur ruhezeit wieder den normal duenger.
      die ruhezeit ist + - 2 ( zwei ) monate vor der bluete. in der zeit keinen duenger mehr geben, denn die pflanze soll sich nicht weiter entwickeln. sie soll sich ganz auf das austreiben der knospen konzentrieren.
      lass die blaetter von alleine abfallen. die natur regelt diese dinge von selber, optimal fuer die pflanzen
      gruesse aus der sonne
      wolfgang
    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      Lisa schrieb:


      Hallo Wolfgang,

      wenn ich nach dem Eigengefühl gehe, stimmt auch alles und es geht meinen Pflanzen blendend!
      Allerdings verunsichert mich des öfteren diese und jene Aussage, wie ich schon vorher erwhänt habe.
      Du hast leider nichts merh dazu geschrieben, was dieRuhezeit und die 5cm-Sache betrifft, was mich aber wirklich interessieren würde, wie das überhaupt gemeint war.Oder hat da jemand einen Fehelr gemacht bezüglich der einen Aussage?
      Auch Du schreibst ." 2 Monate vor der Blüte laesst du die Pflanze in den Ruhestad verfallen" dann schreibst du :"...ca. 5 Monate vor der Blüte gibst du einen höheeren Anteil an Phosphor dazu"Hm, auch das (muß ich sagen) verunsichert mich. Ruhestand heisst doch nicht düngen, aber doch soll ich Phosphoranteil vor der Blütezeit dazugeben. Wie soll ich as verstehen?
      Ich müsste dann 5 Monate vor der Blütezeit den höheren Anteil an Phosphor dazugeben und 2 Monate vor der Blüte dann aufhören, oder?
      Denn ansonsten kann ich mich nicht an die Ruhezeit halten.
      Manche Aussagen irirtieren mich wirklich, ich möchte auch alles korrekt machen, keine Fehler und meine Pflanzen sollen nicht darunter leiden. Deshalb will ich alles so genau wissen. Wie schon gessagt, wenn ich nach meínem Gefühl gehe, komme ich sehr gut klar( meistens ), aber hin und wieder bin ich etwas durcheinander oder verstehe ich da was falsch?
      Was die Bulben betrifft, ich meine damit nicht die Rückbulben die klein geblieben sind und gar keine Blätter hatten ( vom Anfang an), sondern die im Februar noch geblüht haben, auch manche Blätter schon von alleine abgeworfen haben. Denn an der einer Rückbulbe bildet sich ein Baby . Das wird mein ALLERERSTES-BABY sein, das ich kaum abwarten kann.
      Die Vorfreued ist doch die schönste Freude, nicht wahr?
      Also, wie soll ich die Sache mit den 5 Monaten vor der Blütezeit verstehen?
      5 Monate vor der Blütezeit Phosphor geben und 2 Monate vor der Blütezeit ganz zum Düngen aufhören? Dann wird aber nicht 5 Monate vor derBlütezeit gedüngt, sondern nur 3, weil ja 2 Monate Ruhezeit eingehalten wird.


      Was die Bulben betrifft, ich meine damit nicht die Rückbulben die klein geblieben sind und gar keine Blätter hatten ( vom Anfang an), sondern die im Februar noch geblüht haben, auch manche Blätter schon von alleine abgeworfen haben. Denn an der einer Rückbulbe bildet sich ein Baby . Das wird mein ALLERERSTES-BABY sein, das ich kaum abwarten kann.

      -alles, was schon mal blueten hatte und denfinitiv nicht mehr neue blueten hervor bringen kann, sind dann rueckbulben.
      es ist also durchaus moeglich, dass aus diesen kindel ( dein allererstes bay) entsteht. ware aber erst mal ab. sitzt der austrieb hoch ander bulbe oder am substrat? -
    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      Hallo,

      es befindet sich an den Rückbulben.
      Und was das Düngen betrifft, jetzt verstehe ich es natürlich, denn genau das war ja das Mißverständnis. Wenn ich 5 Monate vor der Blüte dünge und das nur für 4 Wochen lang dann ist es natürlich ganz was anderes als die 5 Monate durchdüngen- kannst Du mich jetzt verstehtehen?
      Und natürlich meine ich odch nciht Phosphpr pur, sondern erhöte Phosphoranteile, doch das habe ich doch dazugeschrieben.

      Es wird manchmal halt sehr verwirrend geschrieben oder etwas beschrieben.
      Schade auch, daß Du mir die andere Sache nicht erklären kannst mit der Temp.absenkung und dann wieder wärmer stellen, aber gut.

      Vielen Dank Wolfgang

    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      hallo lisa,
      die absenkung der aussentemperatur braucht die pflanze um in die ruhephase zu kommen, damit sie die knospenbildung voran treiben kann. wenn das geschehen ist, kannst du sie wieder auf normale temperaturen nehmen. bei diesen temperaturen waechst sie auch wieder, zuerst die blueten dann die pflanze selber. wuerden die temperaturen fuer immer abgesenkt bleiben, wuerde die pflanze ueberhaupt nicht mehr wachsen, also sich weiter entwickeln.
      ist das so klar?????? wenn nicht, dann frage weiter. es ist kein problem fuer mich es dir nochmals zu erklaeren.
      liebe gruesse
      wolfgang
    • Re: Dendobrium . . . was ist das für eine ?

      Hallo Wolfgang,

      das man die Pflanzen rausstellen sollte wegen der Blütenbildung ist mir schon klar, meine stehenb schon auf dewr Terrasse.
      Nur wird manchmal alles so unklar beschreieben, dass ich zum Verzweifeln anfange.
      Ich danke Dir auf jeden Fall für Deine Geduld und ich werde auf jeden Fall bald wieder was zu fragen haben

      liebe Grüße